Microsoft Cortana - Assistentin soll gesprächiger und einfacher nutzbar werden

Microsoft denkt anscheinend daran, die Sprachassistentin Cortana gesprächiger zu machen und beispielsweise auch wie ein Chat zu funktionieren.

von Georg Wieselsberger,
12.06.2017 07:33 Uhr

Microsoft Cortana soll in den System-Tray wandern.Microsoft Cortana soll in den System-Tray wandern.

Die Sprachassistentin Cortana in Windows 10 wird anscheinend in Kürze überarbeitet, so eine Meldung von Thurrott.com. Aktuell platziert Microsoft Cortana in der Taskleiste, damit die Assistentin näher am Startbutton zu finden ist. Doch ein Symbol in der Taskleiste kann auch einfach entfernt werden, was Microsoft laut dem Bericht anscheinend nicht so wirklich recht ist. Außerdem seien die Zahlen der Nutzer, die Cortana tatsächlich einsetzen, nicht so gut wie es Microsoft nach außen darstellt.

Weniger Cortana-Nutzer als gedacht

Schon der Start der Windows-Suche gelte als Aufruf von Cortana und finde sich so in den Statistiken der monatlich aktiven Cortana-Nutzer wieder. Die bewusste Cortana-Nutzung dürfte also wesentlich geringer sein. Nun soll Microsoft daran denken, Cortana von der Taskleiste zu entfernen und in den System-Tray in der rechten unteren Ecke des Bildschirms zu platzieren.

Dann soll Cortana einen Platz neben der Uhr und dem Action-Center-Symbol finden und außerdem eine neue Benutzeroberfläche erhalten, die besser geeignet ist, Gespräche zu führen. Wenn Cortana eine Frage gestellt wird, öffnet sich die Benutzeroberfläche rechts und soll dann auch etwas an den Messenger Google Allo erinnern. Cortana soll dann über eine Art Chat, aber auf Wunsch auch weiter per Sprachbefehl genutzt werden können.

Umzug in den System-Tray angeblich sicher

Die aktuellen Arbeiten an diesen Veränderungen finden aber nur rein intern statt und stehen noch keinen externen Testern zur Verfügung. Laut dem Artikel ist es durchaus möglich, dass Microsoft noch viele Veränderungen vornimmt, bevor die Windows Insider überhaupt eine erste Testversion erhalten. Es sei aber trotzdem sicher, dass Microsoft an einer neuen Version von Cortana arbeitet, die ihren Platz im System-Tray haben wird.

Quelle: Thurrott


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen