No Man's Sky - Bessere Performance durch Vulkan statt OpenGL

Die Entwickler von No Man's Sky versprechen Spielern eine bessere Performance am PC mit einem kommenden Update. Der Wechsel von OpenGL zu Vulkan soll das ermöglichen.

von Sara Petzold,
18.04.2019 07:11 Uhr

Die Entwickler von No Man's Sky schieben konstant Updates nach - auch Jahre nach dem Release des Original-Spiels.Die Entwickler von No Man's Sky schieben konstant Updates nach - auch Jahre nach dem Release des Original-Spiels.

Nach einem mehr als holprigen Release hat sich das Weltraumspiel No Man's Sky mittlerweile ziemlich gut gefangen - und die Entwickler bei Hello Games werden nicht müde, ihr Spiel weiterhin mit regelmäßigen Updates zu versorgen.

Eines dieser Updates soll laut einem aktuellen Blogbeitrag von Hello Games für eine merkliche Verbesserung der Performance am PC sorgen.

Dieser Leistungsboost soll durch den Wechsel der Grafik-Schnittstelle von OpenGL zu Vulkan erfolgen. Die Entwickler schreiben dazu:

"Als Teil unserer Optimierungsarbeiten haben wir dem Spiel Vulkan-Support hinzugefügt. Das gilt nicht nur für Beyond [das für Sommer 2019 geplante VR- und Multiplayer-Update, Anm. d. Red.], sondern auch für die gegenwärtige Live-Version des Spiels. Wir wollen euch diesen Support so bald wie möglich anbieten.

Die Unterstützung von Vulkan als Schnittstelle wird für viele PC-Spieler eine sofortige Verbesserung der Performance bedeuten, aber es hilft uns auch dabei, uns zusätzliche Optionen offen zu halten, während wir bedeutende Änderungen an der Engine vornehmen. Es ist nur ein Teil einer großen Menge an Arbeit, durch die wir technische Verbesserungen für alle Spieler auf allen Plattformen ermöglichen."

Dadurch, dass Vulkan den Entwicklern bei der Programmierung der Schnittstelle mehr Freiheiten bietet als OpenGL und näher an der Hardware orientiert ist, sind Performance-Sprünge durchaus wahrscheinlich.

Hello Games verweist in diesem Kontext darauf, dass vor allem AMD-Nutzer mit Radeon-Grafikkarten von der Umstellung auf Vulkan profitieren werden.

Wann genau das entsprechende Update für alle Spieler in der Live-Version von No Man's Sky verfügbar sein wird, steht noch nicht fest.

Allerdings können Teilnehmer des Experimental-Branch-Programms den entsprechenden Patch bereits via Steam herunterladen und die neuen Features ausprobieren.


Kommentare(34)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen