Playstation 3 = Supercomputer?

von Jan Tomaszewski,
07.08.2002 11:36 Uhr

IBM, Toshiba und Sony haben das Rohdesign des Chips fertiggestellt, der unter anderem in der Playstation 3 und zukünftigen IBM-Servern werkeln wird, berichtet das britische Online-Magazin News.ZDNet. Das Silizium-Bündel wurde auf den Namen Cell getauft und soll mehr als 1 Billion Rechenoperationen bewältigen können -- das entspricht in etwa der hundertfachen Leistung eines Pentium 4 mit 2.5 GHertz. Außerdem tüfteln die Entwickler an einem speziell für Cell optimierten Betriebssystem -- Linux soll als Basis dienen. Die Serien-Produktion des Chips könnte bereits 2004 beginnen, so ZDNet weiter. Ausführliche Informationen (engl.) zu Cell erhalten Sie hier.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen