Preisabsprachen bei LCDs - Urteile gegen Sharp und LG Mitte Dezember

Wie Reuters meldet, werden sich die Elektronik-Konzerne Sharp und LG Display Mitte Dezember in einem Verfahren wegen illegaler Preisabsprachen für schuldig erklären.

von Georg Wieselsberger,
11.12.2008 16:03 Uhr

Wie Reutersmeldet, werden sich die Elektronik-Konzerne Sharp und LG Display Mitte Dezember in einem Verfahren wegen illegaler Preisabsprachen für schuldig erklären. Dies gab das US-Justizministerium bekannt. LG Display hat einer Strafe von 400 Millionen US-Dollar zugestimmt, während Sharp 120 Millionen Dollar bezahlen muss. Auch europäische und asiatische Kartell-Behörden untersuchen die Preisabsprachen.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!

zu den Kommentaren (10)

Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen