Seagate - Solid-State-Laufwerke verstoßen gegen Seagate-Patente

Bill Watkins , CEO von Seagate , glaubt nicht, dass Solid-State-Laufwerke eine Bedrohung für traditionelle Festplatten werden können, da sie noch sehr lange viel zu teuer sein würden. Er ist auch überzeugt, dass SSD-Hersteller wie Samsung und Intel gegen Patente von Seagate verstoßen. Sollten die Flash-Preise sinken und SSDs wirklich eine Alternative werden, ist wohl davon auszugehen, dass Seagate dies nicht hinnehmen und vor Gericht ziehen wird.

von Georg Wieselsberger,
25.03.2008 08:32 Uhr

Bill Watkins, CEO von Seagate, glaubt nicht, dass Solid-State-Laufwerke eine Bedrohung für traditionelle Festplatten werden können, da sie noch sehr lange viel zu teuer sein würden. Er ist auch überzeugt, dass SSD-Hersteller wie Samsung und Intel gegen Patente von Seagate verstoßen. Sollten die Flash-Preise sinken und SSDs wirklich eine Alternative werden, ist wohl davon auszugehen, dass Seagate dies nicht hinnehmen und vor Gericht ziehen wird.


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen