SIS Xabre 400

3D-Karten mit Xabre 400 sind preiswert und dank Pixel Shader modern ausgestattet. Ideal für Schnäppchen-Käufer mit gehobenen Ansprüchen.

20.08.2002 17:34 Uhr

Der SIS Xabre 400 debütiert als neuer Grafikchip auf Karten von Gigabyte, Gainward und Club3D. Wir haben ein Referenzmodell vom Chip-Produzenten selbst bekommen und mit Konkurrenz-Geräten verglichen. Dabei wurde das Testexemplar von uns wie eine normal im Handel erhältliche Platine benotet. Die GPU beherbergt eine DirectX-7-kompatible T&L-Einheit sowie einen DirectX-8.1-Pixel-Shader der Version 1.3. Auf Vertex-Shader zur weiteren Polygonbeschleunigung wurde verzichtet. Dafür bietet der Xabre als erster Grafikchip Unterstützung für AGP 8X, was im Test aber keine Leistungssteigerung brachte. Der 64 MByte große DDR-Speicher ist mit 500 MHz getaktet, die Chipfrequenz beträgt 250 MHz. Zum GPU-Repertoire gehören ebenso 2X- und 4X-Kantenglättung. Xabre-Karten sind mit einem Aktivkühler ausgestattet, der auch den Speicher abdeckt. Das ist positiv für Übertaktungsversuche.

MX-440-Niveau

In unseren Benchmarks liegt die Xabre 400 etwa auf dem Niveau einer Geforce 4 MX-440. Bei 3DMark2001 beträgt der Rückstand zur MX-440 zwar 4 Prozent, aber in Quake 3 positioniert sich die Xabre um knapp 5 Prozent vor der MX-440. Zur Leistung einer Geforce 4 Ti 4200 (64 MByte) fehlen stattliche 25 Prozent. Beim DirectX-8 unterstützenden Aquanox-Benchmark rechnet das SIS-Modell 10 beziehungsweise 22 Prozent schneller als die Modelle MX-460 und MX-440. Grafikkarten mit Xabre 400 bieten für 120 Euro viel Leistung. Dank bildverbessernderm Pixel Shader (Wassereffekt in Morrowind) gehört der Xabre zu den modernsten Grafikchips; den fehlende Vertex Shader macht die T&L-Einheit teilweise wett. Für 100 Euro Aufpreis gibt es aber 25 Prozent schnellere Geforce-4-Ti-4200Karten. (JR)


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen