Smartphones - US-Gesetzentwurf verbietet Verkauf von Geräten mit verklebten Akkus

Schluss mit fest verbauten Akkus: Im US-Bundesstaat Wyoming hat ein Abgeordneter einen Gesetzesvorschlag eingereicht, der dieser Praxis einen Riegel vorschieben soll.

von Sara Petzold,
29.01.2018 16:40 Uhr

In vielen modernen Smartphones lassen sich Akkus nicht mehr einfach austauschen.In vielen modernen Smartphones lassen sich Akkus nicht mehr einfach austauschen.

Die Zeit, in der Smartphone-Nutzer durch das einfache Abnehmen der Gerät-Rückseite ihren Akku tauschen konnten, gehört bereits seit Längerem der Vergangenheit an. Ein Abgeordneter des US-Bundesstaats Wyoming hat sich dieses Problems jetzt angenommen und einen Gesetzesentwurf eingereicht, der fest verbaute Akkus in Smartphones künftig verbieten soll.

Reduzierung von »unnötig früher Entsorgung« alter Geräte

Wie Golem berichtet, liegt der Hauptkritikpunkt des Entwurfs bei der Tatsache, dass fest verbaute Akkus einen Tausch häufig unmöglich machen. Geräte, deren Akku mit der Zeit schwächer oder ganz unbrauchbar wird, müssen dann häufig gleich mit dem Akku entsorgt werden. Insbesondere Apples AirPods sowie Microsofts Surface Laptop sind von dieser Praktik betroffen.

Der Gesetzesentwurf sieht daher vor, dass Smartphone-Hersteller künftig keine Geräte mehr verkaufen dürfen, bei denen der Tausch des Akkus durch den Verbraucher oder einen unabhängigen Reparatur-Service unmöglich ist. Auf diese Weise soll »die Kontrolle der Verbraucher über ihre eigenen Geräte« verbessert und ein »kompetitiver Reparatur-Markt« geschaffen werden, um die Verbreitung von »reparierter Elektronik zu einem niedrigeren Preis« zu ermöglichen.

Auch wenn sich der Gesetzesentwurf nicht direkt auf das Akku-Debakel von Apples iPhones bezieht, illustriert genau dieser Fall das Problem, das der Entwurf angehen möchte: Schließlich können schwache iPhone-Akkus aktuell nur von Apple selbst oder von autorisierten Serviceprovidern wie etwa Gravis repariert beziehungsweise ausgetauscht werden. Nach Ablauf der Garantiezeit verlangt der Hersteller ein saftiges Entgeld für den Tausch – auch wenn Apple aktuell im Rahmen des CPU-Drosselungs-Debakels den Akkutausch vergünstigt anbietet.


Kommentare(29)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen