Neuer Speicherrekord: Unser Datenverbrauch steigt immer extremer an

Seagate hat seit seiner Gründung drei Zettabytes an Festplattenspeicher ausgeliefert. Doch wie viel sind drei Zettabytes überhaupt in praktischen Zahlen?

von Alexander Köpf,
08.04.2021 10:50 Uhr

Ein Zettabyte ist eine 1 mit 21 Nullen. Ein Zettabyte ist eine 1 mit 21 Nullen.

Der weltweite Bedarf an Speicherkapazität steigt immer schneller, das Stichwort lautet: Exponentielles Wachstum. Aktuelle Zahlen des Festplattenherstellers Seagate belegen dies. Das irisch-amerikanische Unternehmen hat einen neuen Speicherrekord aufgestellt. Seit seiner Gründung wurden Festplatten mit einer Gesamtkapazität von drei Zettabytes ausgeliefert.

Eigener Aussage zufolge ist es das erste Unternehmen, das diese Marke durchbrochen hat. Doch wie viel ist das in praktischen Zahlen?

So viel ist ein Zettabyte

Mit der Einheit Terabyte können die meisten von uns schon wesentlich mehr anfangen. Ein Terabyte entspricht 1.000 Gigabyte. Ein Zettabyte liegt ganze neun Größenordnungen über einem Terabyte, entspricht demnach einer Milliarde Terabyte oder einer Billion Gigabyte. So wird das Ganze langsam greifbarer.

Seagate Mach.2 soll HDDs revolutionieren   63     7

Mehr zum Thema

Seagate Mach.2 soll HDDs revolutionieren

Was ihr mit drei Zettabytes alles anfangen könntet, teil Seagate in einem Blogpost mit - damit könntet ihr…

  • ... 30 Milliarden 4K-Filme speichern und 5,4 Millionen Jahre durchgehend schauen
  • ... 60 Milliarden Spiele installieren und 86.700 Lebenszeiten ohne anzuhalten zocken
  • ... 7,5 Billionen MP3s speichern und 43 Millionen Jahre lang ununterbrochen Musik hören
  • ... 1,5 Billiarden Selfies schießen, was nach aktuellem Stand knapp 200.000 Selfies pro Mensch entspricht

Anders ausgedrückt könntet ihr mit 300 Millionen 10,0 Terabyte-HDDs einen Turm von 44.100 Kilometern Höhe errichten oder die Erde am Äquator mehr als umrunden - der Erdumfang am Äquator beträgt 40.075 Kilometer.

Exponentielles Wachstum bei Seagate

Das Erstaunliche ist, wie sich die Zahlen bei Seagate entwickelt haben. So brauchte das Unternehmen ganze 36 Jahre, um im März 2015 die Marke von einem Zettabyte zu durchbrechen. Vier Jahre später waren es schon zwei Zettabytes und nur zwei Jahre darauf - heute - sind es drei Zettabytes.

Nur zur Wiederholung: Die drei Zettabytes an Festplattenspeicher wurden in der gesamten Zeit, also in den 41 Jahren seit der Unternehmensgründung im Jahr 1979, produziert.

Bis zum Jahr 2025 sollen laut International Data Corporation, kurz IDC, (via Statista) insgesamt übrigens 175 Zettabytes an Daten generiert werden. Stand 2018 waren es 33 Zettabytes.

Sony schließt PS3-Store und zeigt, weshalb wir besorgt sein sollten - Hardware- & Tech-News 7:46 Sony schließt PS3-Store und zeigt, weshalb wir besorgt sein sollten - Hardware- & Tech-News

Was sich in der Welt der Technik sonst noch so tut, verrät euch Andreas Sperling in unseren Hardware-News im oben eingebetteten Video.

zu den Kommentaren (54)

Kommentare(54)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.