Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Technik-Check: DirectX 11 in H.A.W.X. 2 - Bilder-Vergleich und Benchmarks

H.A.W.X. 2 unterstützt DirectX 11. Wir prüfen die Leistung auf aktuellen Geforce- und Radeon-Karten und zeigen Ihnen die Unterschiede im Detail.

von Michael Löprich,
22.11.2010 11:39 Uhr

Das neue H.A.W.X. 2 nutzt DirectX 11, um die für H.A.W.X. typischen realistischen Landschaften weiter zu veredeln. Allerdings können Sie dies nur dann genießen, wenn Sie einen DirectX-11-fähigen Grafikbeschleuniger wie beispielsweise die Nvidia Geforce GTX 460 oder die AMD Radeon HD 6870 besitzen. Wie gravierend sich die Unterschiede zwischen DirectX9 und DirectX 11 auf Optik und die Leistung Ihres Spiele-Rechners auswirken, zeigen unsere Bildvergleiche und Benchmarks.

Grafikunterschiede

Die Optik von H.A.W.X. 2 profitiert von der DirectX-11-Funktion Tesselation. Es erlaubt, Objekte durch nachträglich hinzugefügte Poylgone plastischer und somit realistischer darzustellen. Im Spiel wirkt sich dies nur auf die Landschaft aus. In Bereichen, in denen es viele Berge gibt, greift Tesselation am meisten ein.

Tesselation

Tesselation aus Ohne Tesselation wirken die Berge bereits sehr realistisch. Einzig die Bergspitzen und Grate sind relativ einfach gezeichnet.

Tesselation an Aktivierte Tesselation verleiht Bergspitzen und Graten mehr Detail. Sie wirken somit schroffer und plastischer.

Tesselation aus Ohne Tesselation wirken die Berge im Hintergrund detailarm und stellenweise zu abgeflacht.

Tesselation an Tesselation verleiht den Bergen im Hintergrund mehr Volumen und lässt sie somit plastischer in Erscheinung treten.

Wireframe

Wireframe aus Achten Sie hier vor allem auf den Berg direkt hinter dem Flugzeug, um beim folgenden Bild…

Wireframe an …zu erkennen, wie fein Tesselation die Oberfläche des Berges modelliert.

1 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (21)

Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.