Telekom mit 5G-Tarifen, 5G-Netz aber noch nicht verfügbar

Die Deutsche Telekom bietet erste 5G-Tarife an, das neue Netz ist aber noch nicht verfügbar. Spätestens im Herbst 2019 soll es soweit sein.

von Sara Petzold,
09.07.2019 13:55 Uhr

Die Deutsche Telekom hat als erster einen 5G-Tarif in das eigene Vertragsangebot aufgenommen.Die Deutsche Telekom hat als erster einen 5G-Tarif in das eigene Vertragsangebot aufgenommen.

Update, 09.07.2019: Schlechte Nachrichten für 5G-Enthusiasten: Zwar bietet die Deutsche Telekom aktuell bereits die ersten 5G-Tarife an und verspricht Geschwindigkeiten von bis zu 1 Gbit/s. Allerdings verweist das Unternehmen laut ComputerBase in einer Fußnote bei Vertragsabschluss darauf hin, dass die Freischaltung für 5G voraussichtlich erst im vierten Quartal 2019 erfolgen wird.

Wer jetzt bereits einen 5G-Vertrag bucht, bekommt also noch keine 5G-Leistung, sondern muss vorerst mit LTE-Geschwindigkeiten von bis zu 300 Mbit/s Vorlieb nehmen. Ursache für die spätere Freischaltung ist die benötigte Freigabe der von der Telekom ersteigerten 5G-Frequenzen durch die zuständige Bundesbehörde.

Die Telekom rechnet laut Computerbase damit, dass die Freigabe in den nächsten Wochen erteilt wird. Das 5G-Netz könnte im besten Fall also auch schon im dritten Quartal zur Verfügung stehen.

Originalmeldung: Wenige Wochen nach dem Ende der offiziellen Frequenzversteigerung für das 5G-Mobilfunknetz bietet die Deutsche Telekom ihren Kunden den ersten 5G-Tarif inklusive 5G-Smartphone.

Damit öffnet die Telekom das 5G-Netz früher als erwartet auf dem deutschen Markt.

Laut einer offiziellen Pressemitteilung können Kunden bei der Telekom einen Vertrag mit Datenflat im 5G-Netz für 85 Euro monatlich buchen. Ein reiner Datentarif ohne Telefonie kostet 75 Euro pro Monat.

Damit legt die Telekom als erster deutscher Anbieter ein Preiskonzept für 5G vor.

Kunden können außerdem in Kombination mit dem Magenta Mobil XL Special Tarif (85 Euro/Monat) ein Samsung Galaxy S10 5G zum Preis von 899,95 Euro erwerben.

Samsung Galaxy S10 5G kostet 1.200 Euro

Wer eine Datenflat in Kombination mit entsprechender Hotspot-Hardware nutzen möchte, bekommt den HTC 5G Hub als tragbaren Hotspot zum Preis von 555,55 Euro zusammen mit dem Magenta Mobil Speedbox XL Tarif (75 Euro/Monat).

300 geplante 5G-Antennen bis Ende 2019

Die Deutsche Telekom stellt die ersten 5G-Netze derzeit in Berlin und Bonn zur Verfügung. Darmstadt, Hamburg, Leipzig und München sollen in Kürze folgen.

Über die kommenden 18 Monate will der Konzern die 20 größten deutschen Städte mit 5G versorgen und dafür das aktuell vorhandene Antennennetz bis Ende 2019 auf 300 5G-Sender ausbauen.

Das 5G-Netz soll laut Angaben der Telekom Geschwindigkeiten von bis zu 1,0 GBit/s bieten.

Smartphones, die 5G-fähig sind und mit dem 5G-Tarif der Telekom laufen, sollen sich automatisch in das entsprechende Netz einwählen, sofern es verfügbar ist. Andernfalls greift das Gerät auf das 4G-Netz der Telekom zurück.


Kommentare(143)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen