VIA - Neuer Chipsatz für eigene Prozessoren

VIA hat mit dem VX800 einen neuen Chipsatz für seine eigenen C7-, Eden- und Isaiah-Prozessoren vorgestellt. Der nur 33 x 33 mm große Chip verbraucht in seiner stromsparenden Variante nur 3,5 Watt (maximal 5 Watt) und ist vor allem für den Markt der kleinen Notebooks, Mini-PCs und Ultra-Mobiles gedacht. Er enthält die Chromotion-Video-Engine, einen DirectX 9-kompatiblen Grafikkern, unterstützt bis zu 4 GB DDR2-Speicher und bietet Anschlüsse für Gigabit-Ethernet und bis zu 6 USB-Ports.

von Georg Wieselsberger,
02.04.2008 12:05 Uhr

VIA hat mit dem VX800 einen neuen Chipsatz für seine eigenen C7-, Eden- und Isaiah-Prozessoren vorgestellt. Der nur 33 x 33 mm große Chip verbraucht in seiner stromsparenden Variante nur 3,5 Watt (maximal 5 Watt) und ist vor allem für den Markt der kleinen Notebooks, Mini-PCs und Ultra-Mobiles gedacht. Er enthält die Chromotion-Video-Engine, einen DirectX 9-kompatiblen Grafikkern, unterstützt bis zu 4 GB DDR2-Speicher und bietet Anschlüsse für Gigabit-Ethernet und bis zu 6 USB-Ports.


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen