Windows 10 - Sprachassistentin Cortana soll chatten

Die Sprachassistentin Cortana soll in künftigen Versionen von Windows 10 nicht mehr in die Suchfunktion integriert werden, sondern als Chat im Action-Center.

von Georg Wieselsberger,
16.01.2018 08:02 Uhr

Microsoft Cortana soll in das Action-Center von Windows 10 umziehen.Microsoft Cortana soll in das Action-Center von Windows 10 umziehen.

Microsoft hatte die ursprünglich von Windows Phone 8.1 stammende Sprachassistentin Cortana in überarbeiteter Form auch in das aktuelle Betriebssystem Windows 10 integriert. Seitdem ist Cortana ein Teil der Windows-Suche, ist aber bei vielen Windows-Nutzern nicht sonderlich beliebt oder wird sogar deaktiviert. Nun will Microsoft laut einem Bericht von Windows Central dafür sorgen, dass sich das in Zukunft bei neueren Versionen des Betriebssystems ändert.

Mit Chat-UI im Action-Center

Cortana soll dann von der Windows-Suche in einen neuen Bereich des Action-Centers umziehen. Gleichzeitig sollen dort die bisher vorhandenen Schnellfunktionen in ein eigenes Control-Center ausgelagert werden, um Platz für Cortana zu schaffen. Die KI-Assistentin soll dann über eine Chat-basierte Benutzeroberfläche einfacher als bisher verwendbar sein.

Damit soll auch das Problem vermieden werden, dass viele Nutzer einfach nicht mit ihrem PC sprechen wollen. Außerdem gibt es dann ein spezielles Symbol nur für Cortana auf der Taskleiste, das die Nutzung vereinfachen soll. Auch wenn Cortana einen neuen Platz innerhalb der UI findet, wird die Windows-Suche laut der Meldung auch weiterhin auf der KI basieren.

Veröffentlichung vermutlich im Herbst 2018

Die Informationen zu den Veränderungen bei Windows 10 und Cortana stammen anscheinend noch aus internen Testversionen des Betriebssystems und könnten im Herbst 2018 in Windows 10 integriert werden. Die Insider-Builds von Windows 10 sollen Inhalte von Cortana im Action-Center anzeigen, der erste Schritt zu den geplanten Anpassungen und dem geplanten Umzug von Cortana. Microsoft wird aber wohl auch abwarten, wie die Änderungen bei den Testern ankommen und ob Cortana dann vielleicht etwas beliebter wird als bisher.


Kommentare(37)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen