Windows 7 bei Profis unbeliebt? - Misstrauen wegen Windows Vista

Windows 7 muss an den Spätfolgen des schlechten Images von Windows Vista leiden. IT-Profis wollen nicht so schnell umsteigen wie erwartet.

von Georg Wieselsberger,
14.04.2009 13:04 Uhr

Während allgemein die Erwartungen für das nächste Windows von Microsoft recht hoch sind und die Reaktionen auf die öffentliche Beta-Version geradezu enthusiastisch ausfielen, scheinen sich IT-Profis und Firmen auch bei Windows 7 eher zurückzuhalten. Die wirtschaftliche Lage und das durch Windows Vista geschaffene Misstrauen trügen dazu ihren Teil bei. Eine Umfrage unter 1.100 IT-Profis ergab, dass 83% aller IT-Abteilungen keine Nutzung von Windows 7 bis zum Ende des nächsten Jahres planen.

Zwar würde man irgendwann im Laufe der nächsten drei Jahre auf Windows 7 umsteigen, aber dies nur, um so mit dem Sprung von Windows XP auf Windows 7 den Vorgänger Vista ganz zu umgehen. Die Marktforscher sehen hier eine übervorsichtige Herangehensweise der Firmen aufgrund von Windows Vista.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(42)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen