Windows Hello - PC per Hardware-Token statt Passwort entsperren

Mit Windows Hello bietet Microsoft Windows-Nutzern die Möglichkeit, ihren PC künftig ohne Passwort mithilfe diverser physischer Methoden zu entsperren.

von Sara Petzold,
23.11.2018 19:50 Uhr

Windows 10 besitzt mit Windows Hello eine zusätzliche Software zur Account-Sicherung, die Microsoft jüngst um neue Funktionen erweitert hat.Windows 10 besitzt mit Windows Hello eine zusätzliche Software zur Account-Sicherung, die Microsoft jüngst um neue Funktionen erweitert hat.

Wer den eigenen PC hochfährt, gibt normalerweise ein Passwort ein, bevor sich der Desktop öffnet. Nutzer von Windows 10 haben mit Windows Hello eine Alternative zu diesem Sicherheitsmechanismus. In einem offiziellen Blog-Beitrag hat Microsoft diverse Neuerungen daran vorgestellt, die Windows Hello zum Schutz des eigenen Microsoft-Accounts anbietet.

Windows Hello erlaubt den Login per Gesichtserkennung, Fingerabdruck oder PIN. Außerdem bietet Windows mit der Dynamic-Lock-Funktion die Möglichkeit, per Bluetooth den PC über das eigene Smartphone zu entsperren. Befindet sich das Smartphone innerhalb der Reichweite des Rechners, entsperrt Windows automatisch den Nutzeraccount. Andernfalls meldet es den jeweiligen Nutzer ab und sperrt den Zugang. Auch das Einloggen über spezielle Hardware-Schlüssel in Form von speziellen USB-Sticks ist jetzt möglich (siehe das Video am Ende dieses Artikels).

Wer Windows Hello nutzen möchte, kann es sowohl über die Windows Security App als auch direkt über den Lock-Screen aktivieren. Das Windows Security Center informiert Anwender außerdem über verfügbare Optionen zum Konto-Schutz und verweist dabei auf Windows Hello. Ein Klick auf den entsprechenden Menü-Button öffnet ein neues Fenster, das durch die Einrichtung des Services führt und verfügbare Sicherheitsoptionen vorschlägt.

Im Lock-Screen genügt ein Klick auf den Windows-Hello-Button unterhalb der Passwort-Leiste, um den entsprechenden Dialog zu öffnen. Übrigens: Sowohl Windows Hello als auch physische Sicherheits-Token funktionieren jetzt auch mit sämtlichen digitalen Services von Microsoft - Nutzer können sich also damit auch in Diensten wie One Drive oder im Microsoft-Store einloggen.

Security-Tipps für Spieler - Accounts und System schützen


Kommentare(31)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen