Windows Vista - Hardware-Anforderungen

von Walter Reindl,
07.09.2005 16:50 Uhr

Hardware-Hersteller werden sich vor Freude auf die Schenkel klopfen. Laut Nigel Page, einem australischen Microsoft-Mitarbeiter, wird das neue Windows Vista (bisher Longhorn) einen enormen Appetit auf Hardware entwickeln. Am besten läuft es mit einer Kombination aus einem Dualcore-Prozessor, 256-MByte-Grafikkarte, 2 Gigabyte DDR-3-RAM und einer S-ATA-2-Festplatte. In dem Artikel auf apcstart.com erklärt er auch, dass für ein 32-bit-System 512 MByte bis 1 GByte RAM genügen würden. Beim Umstieg auf ein 64-bit-System würde sich allerdings der Bedarf an Speicherplatz grundsätzlich verdoppeln - was bedeutet, dass ein 32-bit/1GByte-System in etwa genauso schnell wäre wie ein 64-bit/2GByte-Monster.

Für Notebook-Besitzer gibt Page aber auch Entwarnung: Vista soll einen Modus bereitstellen, der in etwa der von Win-XP bekannten Luna-Oberfläche gleichen soll. Hier sind die Anforderungen bei weitem nicht so hoch wie bei der »Aero-Glass«-Oberfläche von Vista, die nur Besitzer von Grafikkarten mit 256 Megabyte oder mehr Onboard-Speicher zu Gesicht bekommen werden.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen