Läuft gerade Vegetation in Spielen - 3D-Grafik im Wandel der Zeit

Vegetation in Spielen - 3D-Grafik im Wandel der Zeit

Donnerstag, 09. August 2018 um 09:15

Saftiges Grün, Früchte tragende Sträucher und in den Himmel ragende Baumkronen: ohne blühende Flora wirken Landschaften schnell fremdartig und künstlich. Glücklicherweise sind sich Spieleentwickler dessen bewusst und feilen seit jeher an der Darstellung der Pflanzenwelt.

Das ist leichter gesagt als letztendlich programmiert, denn Wiesen und Wälder stellen Programmierer vor größere Herausforderungen als simple Innenräume oder gar Städte. So muss etwa an die Vielfalt an unterschiedlichen Formen und an den Einfall des Lichts durch Äste und Blätter berücksichtigt werden.

Soll sich die Vegetation dann auch noch im Wind wiegen oder auf äußere Einflüsse wie den Spieler selbst reagieren, steigt der Hardwarehunger schnell ins Unermessliche. Deshalb werden häufig vereinfachte Modelle zur Darstellung der Natur verwendet, um mit aktueller Hardware genügend Bilder pro Sekunde zu erreichen.

In diesem Video schauen wir uns die Vegetation in Spielen beginnend beim ersten Comanche-Spiel aus dem Jahr 1992 an und beenden die Zeitreise mit Kingdom Come: Deliverance, das 2018 veröffentlicht wurde. Wir haben uns insgesamt für zehn Spiele entschieden, die unserer Meinung nach zum jeweiligen Veröffentlichungszeitraum eine beeindruckende Vegetation geboten haben. Weitere Spiele mit ebenfalls sehenswerter Vegetation findet ihr im entsprechenden Artikel unter https://bit.ly/2mLMbqT.

Unsere Übersicht erhebt dabei keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Lasst uns gerne in den Kommentaren wissen, was ihr von den gezeigten Spielen haltet und welche Titel ihr in die Liste mit aufgenommen hättet.

Hardware & Performance
61 Videos
621.175 Views


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen