Änderung der Kommentar- und Forenrichtlinien

Dieses Thema im Forum "Fragen zur Website" wurde erstellt von Mary Marx, 15. März 2021.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. jan_w

    jan_w
    Registriert seit:
    14. Mai 2016
    Beiträge:
    1.245
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X 8-Core Processor
    Grafikkarte:
    AMD Radeon RX 5700
    Motherboard:
    MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi
    RAM:
    2x 16 GB G.Skill FlareX DDR4
    Laufwerke:
    2x Samsung SSD 860 500 GB
    1x Samsung NVMe M.2 SSD 970 Evo 1 TB
    1x Samsung HD103UJ 1 TB
    1x Extern USB 2 TB
    Gehäuse:
    Cooler Master MasterCase
    Betriebssystem:
    Arch Linux
    Ich weiß jetzt leider nicht mehr wo ich es gelesen habe, aber zu dem Thema gab es doch mindestens eine Veröffentlichung in jüngster Vergangenheit. Also, dass eine Gruppe ab einer gewissen Größe zwangsläufig wieder zersplittert in sich radikal voneinander abgrenzende Untergruppen und das genau dies im Internet – insbesondere Social Media passiert.
     
  2. Yoghibear Fleischfresser

    Yoghibear
    Registriert seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.543
    Ort:
    oben ;)
    Hallo MadCat,

    ich wage einige Anmerkungen.

    In diesem Forum geht es wie im "RL" darum, ein Mitglied einer Gemeinschaft zu sein. Dies erreichen wir durch Zuspruch. Ich denke, danach sind wir alle süchtig. Je mehr Zuspruch, je mehr Gemeinschaft, je höher in der Gemeinschaft fühlen wir uns - das ist angenehm.

    Im Gegensatz dazu haben wir den Widerspruch. Das möchte niemand. Da bedeutet Abstieg und schlimmstenfalls Ausschluss aus der Gemeinschaft.

    Jetzt kommt die Rivalität hinzu. Einer hat eine Meinung, und kann durch diese selbstgewählte "exponierte Stellung" im Diskussionskreis nun mit Zu- oder Widerspruch beantwortet werden. Der Meinungsgebende ist sich aber IMMER sicher, ausschließlich Zuspruch zu erhalten. Sonst würde er seine Meinung anders aufgeben.

    Andere sehen dies nun, können sich mit ihrer anderen Meinung äußern, dies wird vom Ersten als illegitim betrachtet, das seine Äußerung zu einem Thema nun Konkurrenz bekommt und Ihm die "Lücken" seiner Meinung oder Widerspruch in den Fakten oder deren Ableitung zur "Wahrheit". Der Machtkampf ist entbrannt, die Manege bereitet, ein anderer verkauft Eiscreme und Popcorn, während er den blutlüsternden Zuschauer begrüßt. Der Abend zieht seine Bahn.

    Kurzum: Schaft alles ab, was zu Status innerhalb der Gemeinschaft gehört. Die erste Meinung eines seit 2018 gemeldeten Users muss nicht besser oder schlechter sein, als die Meinung eines Mods, der seit 20 Jahre zig-tausend Posts gemacht hat. Ersatzweise muss dies den Nutzern eben regelmäßig klar gemacht werden.

    Danke!

    Detlef Brüning
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2021
  3. GrumpyOldMan gesperrter Benutzer

    GrumpyOldMan
    Registriert seit:
    8. November 2019
    Beiträge:
    162
    Darüber denke ich auch viel nach.

    Das fasziniersten daran ist ja, dass sich fast jeder grundsätzlich als "klüger", "fähiger", "ausgeklärter" und "besser" als andere ansieht. Würde man jedem ausnahmslos glauben, was sie sagen, würde man zum Schluss kommen, dass alle immer gleichzeitig die besten, klügsten, geilsten auf der Welt sind. Diese Selbstüberschätzung ist ja schon zentrales Problem in dieser Sache.

    Wenn man es nicht schafft sich selbst realistisch einzuschätzen, dann kann man sich selbst auch nicht sinnvoll einordnen. JEDER kann eben nicht der "beste", "klügste", "tollste" in allem sein. Aber keiner will wahr haben, dass er eben seine Fehler hat und eben nicht in allem besser, klüger, etc. als jeder andere sein kann.
     
  4. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    79.686
    Heißer Tipp: Das steht unter anderem in unserem Grundgesetz.

    Troll dich. Und das meine ich ernst.
     
  5. GrumpyOldMan gesperrter Benutzer

    GrumpyOldMan
    Registriert seit:
    8. November 2019
    Beiträge:
    162
    Ich glaube kaum, dass im GG steht: "Diffarmiere alle Ansichten, die nicht deiner eigenen Ideologie entspricht, als Alt-Right-Speech." Hast dich wahrscheinlich nur verlesen?
     
  6. Yoghibear Fleischfresser

    Yoghibear
    Registriert seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.543
    Ort:
    oben ;)
    Na denn: Wenn jemand in deiner Umgebung sagt: "Mit rechten diskutiert man nicht", bleiben doch nur folgende Worte: "Warum nicht?". Kommt nun tatsächlich eine begründete Antwort, bleibt die Frage: " Was ist denn die Alternative?"

    Spätestens an diesem Punkt wird sich dein Gegenüber - sofern er selbst diskutieren kann - überprüfen müssen. Auf die dann folgende Diskussion könnte ich einen Appetit entwickeln. Entweder man kann seinen Standpunkt anbringen, oder man lernt etwas hinzu. Sinnvoll ist die Diskussion immer.

    Danke!
     
    stolpi und GrumpyOldMan gefällt das.
  7. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    79.686
    Wir waren bei menschenverachtenden Ideologien.
     
  8. GrumpyOldMan gesperrter Benutzer

    GrumpyOldMan
    Registriert seit:
    8. November 2019
    Beiträge:
    162
    Wir wissen beide, dass du eine sehr strikte Vorstellung hast, was du als "menschenverachtend" betrachtest. Leider hält deine Ansicht einer ernsthaften, juristisch relevanten Betrachtungsweise nicht stand.

    Es ist leider ein Unding, dass es dieses agressive Linke Lager gibt, die bereits Begriffe wie "Heimat" als rechts bzw. nationalistisch/völkisch verstehen wollen und weitere Dinge, die einfach zu extrem sind um sie mit vernünftigen Geist nachvollziehen können.

    Wir reden ja hier nicht von solchen kranken Menschen, die den Holocaust leugnen. Du findest ja schon, dass Leute "rechts" sind und irgendwelche kruden Alt-Right-Verbindungen haben, weil man die Twitter-Bubble kritisiert. Es ist leider eine Tatsache, dass es in den USA und auch in Europa eine immer krasser und agressiver werdene linke Bewegung gibt, die immer mehr als "böse" deklarieren will, dass irgendwann jeder vernünftige Mensch aufgeben muss, weil es irgendwann zu heftig wird und immer absurder und am Ende rafft keiner mehr, wie man sich so extrem verhalten kann, selbst wenn es um harmlose Kritik geht.

    Vielleicht das GG noch mal lesen? Vielleicht wirst du dann auch ein klein wenig tolleranter anderen Menschen gegenüber...
     
    Stennus und Schlonald gefällt das.
  9. jan_w

    jan_w
    Registriert seit:
    14. Mai 2016
    Beiträge:
    1.245
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X 8-Core Processor
    Grafikkarte:
    AMD Radeon RX 5700
    Motherboard:
    MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi
    RAM:
    2x 16 GB G.Skill FlareX DDR4
    Laufwerke:
    2x Samsung SSD 860 500 GB
    1x Samsung NVMe M.2 SSD 970 Evo 1 TB
    1x Samsung HD103UJ 1 TB
    1x Extern USB 2 TB
    Gehäuse:
    Cooler Master MasterCase
    Betriebssystem:
    Arch Linux
    Da wäre ich mir nicht einmal so sicher, dass viele Menschen sich selbst tatsächlich – wenn man sie im "stillen Kämmerlein" fragt – so sehen. Das ist natürlich auch eine Frage der Außendarstellung in einer Gesellschaft, die "Individualität" hoch bewertet.

    Ist natürlich immer schwer, selbst nicht "biased" zu sein. Aber ich glaube das Gefühl der Minderwertigkeit ist generell ein größeres Problem als die Selbstüberschätzung. Und sich als "klüger", "fähiger" usw. dar zu stellen ist ein Resultat aus diesem Gefühl.

    Aber wie gesagt: ich bin an der Stelle "biased", weil die Minderwertigkeit *mein* persönlicher Motor ist. Das ist ja immer das Problem, dass man die Welt immer nur als Zerrbild durch seine eigene Wahrnehmung gefiltert erkennen kann.
     
    GrumpyOldMan gefällt das.
  10. MadCat N7 Moderator

    MadCat
    Registriert seit:
    29. Februar 2000
    Beiträge:
    69.606
    Ort:
    Delta-Quadrant
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 3950X mit Aqua Computer cuplex kryos NEXT
    Grafikkarte:
    GeForce RTX 2080 mit Watercool Heatkiller IV
    Motherboard:
    Asus Crosshair VII Hero
    RAM:
    32 GB DDR4-3600 G.Skill Trident Z Neo
    Laufwerke:
    Samsung 970 Evo Plus 2 TB
    Samsung 970 Evo Plus 500 GB
    2x Crucial MX500 2 TB
    Crucial MX500 1 TB
    SanDisk Ultra II 960 GB
    Soundkarte:
    Nubert nuBox A-125, Bose QC 35 II, Sony WH-1000XM4
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 (3x beQuiet Silent Wings 2 140 mm), Watercool MO-RA 3 420 (4x Noctua NF-A20), Corsair AX850 Titanium
    Maus und Tastatur:
    Logitech G915 TKL
    Logitech G Pro X Superlight
    Thrustmaster HOTAS Warthog
    Thrustmaster Pendular Rudder
    Thrustmaster TCA Sidestick Airbus Edition
    Thrustmaster TCA Quadrant Airbus Edition
    Thrustmaster TCA Quadrant Add-On
    Honeycomb Alpha Yoke
    Honeycomb Brava Throttle
    Virpil WarBRD Base
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    LG UltraGear 27GL850-B, Oculus Rift S
    Eine durchaus logische Schlussfolgerung. Was wir aktuell sehen, hat schon was von einer Wiedereinführung der Stammeskultur. Die Stämme grenzen sich untereinander stark ab und reagieren zunehmend aggressiv auf andere. In den USA kann man das z.B. sehr gut beobachten. In Portland oder San Francisco sammeln sich die Demokraten, während die Republikaner zunehmend verschwinden. Der Ton zwischen beiden Gruppen und insbesondere deren teilweise radikalen Untergruppen wird immer harscher, oben drauf gießt jemand wie Trump Öl ins Feuer und schon hat man relativ schnell einen Mob wie am 6.1.2021. (das ganze geht erheblich tiefer und schon über mehrere Jahrzehnte, aber das Internet ist in dem Fall ein sehr guter Brandbeschleuniger)

    Ich wage zu behaupten, dass es solche Zwischenfälle in den nächsten Jahren verstärkt geben wird. Wir haben es ja im Sommer auch schon am Reichstag in kleinerem Umfang gesehen. Man kann nur hoffen, dass die Menschheit irgendwann aufwacht und es keinen großen Knall braucht, um wieder halbwegs zur Besinnung zu kommen.
     
  11. AntiTrust spielt auf PC & PS5

    AntiTrust
    Registriert seit:
    1. Dezember 2008
    Beiträge:
    2.391
    Ort:
    Night City
    @Megaone Ich möchte das jetzt von meiner Seite aus nicht in eine politische "Links"/"Rechts"/"Mitte" Diskussion ummünzen. In dem Thread hier soll es im Wesentlichen um die Änderung der Kommentar- und Forenrichtlinien gehen. Aber du kannst in deinem ersten Satz aus #216 das Wort "Rechts" einfach durch die (inzwischen) ebenfalls gern benutzte Wendung "links-grün-versifft" ersetzen und du landest am Schluss bei einer verdammt ähnlichen Problematik. Am Ende kommt man so in jedem Fall einfach nicht weiter. Zumindest als vernünftiger Mensch, dem es wirklich um sachliche Diskussionen geht.
     
    Lurtz gefällt das.
  12. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    79.686
    Interessant was du alles über mich zu wissen glaubst nur weil ich dir erklärt habe dass Schneeflocke kein Wort wie Autobahn ist.

    Wenn ich menschenverachtend sage, meine ich das auch. Und nein, dem gegenüber gibt es keine Toleranz.

    Dass du jetzt wieder mit der extremen Linken anfängst, nachdem dir eine Seite zuvor noch daran gelegen war, unvoreingenommen mit dem Gegenüber zu diskutieren, widerlegt dich selbst.
     
  13. Yoghibear Fleischfresser

    Yoghibear
    Registriert seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.543
    Ort:
    oben ;)
    Ich denke, es sollten sich mehr Leute schlafen legen. Das gefiele mir besser... :-)
     
  14. GrumpyOldMan gesperrter Benutzer

    GrumpyOldMan
    Registriert seit:
    8. November 2019
    Beiträge:
    162
    Hat keiner behauptet. Deine Lesekompetenz ist überwältigend!

    Und du meinst, es wäre nicht linksextrem Kritik an der Twitter-Bubble sofort in die Alt-Right-Ecke zu stellen? Witzigerweise wiederlegst du dich selbst. Um dein falsches Vorurteil mir gegenüber zu bilden reichen dir 1-2 Aussagen von mir. Aber wenn ich aus deinen Äußerungen eine Handlung der extremen Linken interpretiere, dann tuest du so, als wenn ja alles unvoreingenommen betrachtet werden soll.

    Das ist leider alles überhaupt nicht im Ansatz glaubwürdig...
     
    Schlonald und Megaone gefällt das.
  15. Yoghibear Fleischfresser

    Yoghibear
    Registriert seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.543
    Ort:
    oben ;)
    Auch hier finde ich, dass die Dimension entscheidend ist:

    Es macht keinen Vor- oder Nachteil "den Linken" oder "den Rechten" zu beschreiben / Ihn so zu nennen. Es mach Sinn, zu sagen was GENAU an der Haltung / am Verhalten der entsprechenden Person der Zankapfel ist, was einen stört.

    Nur dann bleiben wir beim: Ich bin OK - Du bist OK. Nur dann kann der Kommunikations-Kontrahent die Ihm feilgebotene Meinung annehmen, ohne Abgewertet zu werden. Das Thema der "Sippenhaft", "Schubladendenken" und Co., das auf Menschen angewendet wird, rolle ich nicht noch aus.

    Danke!
     
    Megaone gefällt das.
  16. Ludwig

    Ludwig
    Registriert seit:
    23. Februar 2000
    Beiträge:
    14.098
    Ort:
    Deutschland Raum Köln-Bonn
    Sie war Frauen- und Schwulenverachtend, und ist es in Teilen heute noch (auch wenn man das nicht verallgemeinern kann). Die Vergewaltigung in der Ehe ist erst seit 1997 eine Straftat. 138 Abgeordnete stimmten damals gegen diese Gesetzesänderung, darunter sehr viele Unionspolitiker. Friedrich Merz und Norbert Blüm waren übrigens zwei davon. Und rate mal welche Bundestagsfraktion sich am vehementesten dagegen gewehrt hat, homosexuelle Handlungen zu entkriminalisieren? Friedrich Merz hat erst letztes Jahr Homesexualität mit Pädophilie verglichen. Also da scheint doch einiges an Verachtung gegenüber gewissen Menschen in manchen konservativen Köpfen zu stecken. Auch wenn man das selbstverständlich nicht verallgemeinern darf.
     
    DaronLaible und GrumpyOldMan gefällt das.
  17. GrumpyOldMan gesperrter Benutzer

    GrumpyOldMan
    Registriert seit:
    8. November 2019
    Beiträge:
    162

    Richtig, nur es ging ja um die Verkürzung. Vor allem in Deutschland wird das gerne verkürzt. Es wird ja kaum noch ein Unterschied gemacht. Meistens gilt die Formel "rechts = rechtsradikal = rechtsextrem = menschenverachtend". Das fällt vor allem Menschen aus dem Ausland auf, die oft sehr verstört sind, warum in Deutschland "rechts" überhaupt nicht mehr differenziert wird.
     
  18. jan_w

    jan_w
    Registriert seit:
    14. Mai 2016
    Beiträge:
    1.245
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X 8-Core Processor
    Grafikkarte:
    AMD Radeon RX 5700
    Motherboard:
    MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi
    RAM:
    2x 16 GB G.Skill FlareX DDR4
    Laufwerke:
    2x Samsung SSD 860 500 GB
    1x Samsung NVMe M.2 SSD 970 Evo 1 TB
    1x Samsung HD103UJ 1 TB
    1x Extern USB 2 TB
    Gehäuse:
    Cooler Master MasterCase
    Betriebssystem:
    Arch Linux
    Ich habe die stille Hoffnung, dass dies tatsächlich "nur" ein Übergangsphänomen ist und die kommenden Generationen der "Digital Natives", die mit diesen Kommunikationsformen aufwachsen, auch damit viel besser umgehen können werden.

    Ich weiß halt selbst noch, wie ich vor ~20 Jahren erstmal steil gegangen bin im Internet auf Verschwörungstheorien, bzw. das, was ich damals naiv noch für "Informationen", die "man" vor "uns" geheim halten will hielt. Denn obwohl ich als Kind halt schon einer der "Nerds" war, war dann diese neue Form der Kommunikation erstmal "erschlagend". Und vor allem Futter, für die Verunsicherungen eines Heranwachsenden. Ich denke auch bei vielen älteren Jahrgangs passierte so etwas ähnliches halt etwas später, als das Internet und die Informationsflut für "alle" zugänglich wurde mit noch "einfacheren" Betriebssystemen und Smartphones.

    Aber wie gesagt: ich denke, wenn diese "Informationsflut" von vorneherein Teil der Sozialisation ist, dann wird man die vermutlich ganz anders wahr nehmen. Und da ich kein Kultur-Pessimist bin, hoffe ich einfach mal, dass dieses "anders" = "besser" sein wird :)
     
  19. Yoghibear Fleischfresser

    Yoghibear
    Registriert seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.543
    Ort:
    oben ;)
    Das mag alles stimmen - tut es wahrscheinlich auch. Die Aussage, die nun getroffen wurde, die widerlegt werden sollte, ist: Ist "Rechts" ausschließlich Menschenverachtend? Hier wird die Faktenlage wohl etwas schwieriger, Frau Süßmuth war / ist ebenfalls in der CDU.

    Somit ist "Rechts" = "immer Menschenverachtend" unwahr. In meinem Verständnis.

    Danke!
     
  20. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    79.686
    Du (und Megaone) hast angefangen um den Begriff menschenverachtend nach dem Grundgesetz herum zu tanzen.

    Da fängt es ja schon an, die Twitter Bubble gibt es gar nicht, oder wieso hat sich Trump so bei Twitter bedient? Um die ganzen Linken in ihrer Bubble da abzuholen?

    Auch dieser Verweis auf eine angebliche linke Twitter Bubble, die über Shitstorms gezielt Dinge in ihrem Sinne beeinflusst, ist ein typisches AltRight Konstrukt.

    Insofern hat es auch nichts mit links zu tun, wenn man dich darauf hinweist, wessen Agenda du da weiter verbreitest (ich sage nicht, dass du ein Teil dessen bist), und schon gar nicht linksextrem. Was für ein absurder Gedankengang überhaupt dahin zu kommen.
     
  21. AntiTrust spielt auf PC & PS5

    AntiTrust
    Registriert seit:
    1. Dezember 2008
    Beiträge:
    2.391
    Ort:
    Night City
    Wenn du das wirklich glaubst, dann hast du definitiv nicht in den letzten 10 Jahren öfters mal mit Leuten gesprochen, die etwas(!) konservativere politische Ansichten vertreten. Von stark konservativ rede ich noch gar nicht.

    Aber ich lass das "Politik-Thema" hier jetzt wirklich sein.
     
    Namoria und Lurtz gefällt das.
  22. Ludwig

    Ludwig
    Registriert seit:
    23. Februar 2000
    Beiträge:
    14.098
    Ort:
    Deutschland Raum Köln-Bonn
    Das kommt auch auf die Definition an. Für mich ist die Union ja schon deshalb menschenverachtend (und deshalb unwählbar), weil sie die Partei ist die am wenigsten Probleme damit hat, Waffen in die ganze Welt zu verkaufen. Getragen wird das aber auch von jeweiligen Koaltionspartner, das muss man natürlich dazusagen.

    Aber eigentlich wollte ich hier gar keine politische Diskussion lostreten. Das passt a) nicht in den Thread, und b) bin ich generell kein Freund von politischen Diskussionen in Spieleforen. Also sorry für mein offtopic-Geschwurbel. Ich werde von nun an wieder still mitlesen, weil das Thema interessant ist, und mich nur einmischen wenn ich etwas meiner Meinung nach relevantes beizutragen habe.
     
  23. Black?Rock Shooter

    Black?Rock Shooter
    Registriert seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    259
    Ort:
    Thüringen
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 5 2600 6 x 3,9Ghz
    Grafikkarte:
    AMD RX 570 8192MB
    Motherboard:
    MSI B450M Pro-M2
    RAM:
    16GB DDR 4 RAM
    Laufwerke:
    240 GB M2 SSD (Betriebssystem) , Sandisk 240 GB SSD (Programme) , 1TB HDD (Filme/aufnahmen,Musik/Hörspiele/Podcasts,Ebooks ) ,1TB HDD (Spiele) 1,4 TB HDD extern (Backup)
    Soundkarte:
    7.1 Sound
    Gehäuse:
    Aerocool RGB Gaming Tower Rift
    Maus und Tastatur:
    Skiller Pro (Sharkoon) , ET T7
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    Philips 246V
    Evtl. könnte man Es mit Gothic und dem Sumpflager vergleichen.
    "Den Sie wußten nicht was sie tun"
    Mfg
     
  24. GrumpyOldMan gesperrter Benutzer

    GrumpyOldMan
    Registriert seit:
    8. November 2019
    Beiträge:
    162
    Nein. Keiner hat das getan. Das war einzig und allein deine Interpretation. Das menschenverachtende Ideologien nicht von der Meinungsfreiheit gedeckt sind und auch keine Tolleranz dafür geben kann, hat niemand bestritten. Wenn dann wolltest du maximal, diesen "Schwarzen Peter" in meine Richtung schieben.

    Es geht darum, dass man die extremistische Twitter-Bubble kritisieren kann(und mMn auch MUSS) ohne das man dazu eine rechte Ideologie haben muss. Um etwas anders ging es nicht. Du hast ja nicht mal die Möglichkeit zugelassen, dass das legitim ist. Für dich war es sofort der immanente Beweis dafür, dass dahinter irgendeine rechte Ideologie stecken muss. Versuch dich da jetzt nicht rauszureden.

    Ja offensichtlich bist du leider noch nicht genug als Mensch gereift, als das du dir andere Konstrukte vorstellen kannst. In deiner (vereinfachten) Welt gibt es eben nur diese eine Weltsicht. Und das ist furchtbar schade und traurig...

    Ich verbreite keine Agenda von irgendwem anders. Ich vertrete meine persönlich, durch mein Wissen, Erfahrung und Überzeugung gebildete Ansicht. Sorry, dass ich dich da schockieren muss, aber auf dieser Welt ist nicht jeder Mensch automatisch und zu 100% immer Anhänger irgendeines vereinfachten Konstrukts, dem Mann ausnahmslos und widerspruchslos folgt. Ich verbiete mir daher dieser Schubladendenken. Meiner Meinung nach zeugt es wie gesagt eben weder von Reife, noch von Verständnis noch von großer Intelligenz, wenn man es nicht mal schafft, sich von so einem engstirnigen Schubladen-Denken zu verabschieden. In deiner Weltsicht muss alles in eine bestimmte Schublade gepackt werden. Und das ist wie gesagt ein sehr einfaches und nicht besonders sinnvolles Denkmuster, dass einem intellektuellen Menschen nicht würdig ist.
     
    GER Aleks gefällt das.
  25. Yoghibear Fleischfresser

    Yoghibear
    Registriert seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.543
    Ort:
    oben ;)
    Schröder - U-Boote nach Südafrika...
     
  26. Anvilmar

    Anvilmar
    Registriert seit:
    20. Januar 2016
    Beiträge:
    4
    Mein RIG:
    Gehäuse:
    ASUS 43.9cm(17.3") ROG Strix GL702VM-BA195T (90NB0DQ1-M04940)
    Geht mir ähnlich. Frau Marx reagiert gerne Über seit sie noch Praktikantin war.
     
  27. AntiTrust spielt auf PC & PS5

    AntiTrust
    Registriert seit:
    1. Dezember 2008
    Beiträge:
    2.391
    Ort:
    Night City
    Ich weiß, dass man sich in Streitereien von anderen Forenteilnehmern eigentlich nicht einmischen soll. Aber ich möchte hier ausnahmsweise einmal ganz deutlich sagen, dass Lurtz nicht ausschließlich in Schubladen denkt. Ja, er verteidigt seine Meinung bei bestimmten Themen. Wie viele von uns - mich eingeschlossen. Aber wie gesagt, zu glauben er denke prinzipiell nur in eng gefassten Schubladen, wird ihm nicht ansatzweise gerecht. Das ist meine Meinung, die ich mir gebildet hab, nachdem ich in den letzten paar Jahren hunderte von Postings zu verschiedenen Themen von ihm gelesen habe.
     
    Namoria und Lurtz gefällt das.
  28. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    79.686
    :ugly:
     
  29. Evil Herr der Zeitschriften Moderator

    Evil
    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    9.200
    Ort:
    Zeitschriftenkiosk
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 1800X
    Grafikkarte:
    MSI GeForce GTX 1070 GAMING X 8G Aktiv
    Motherboard:
    ASRock Fatal1ty X370 Professional Gaming
    RAM:
    32GB G.Skill RipJaws V rot DDR4-3200 DIMM CL15 Dual Kit @2933MHz
    Laufwerke:
    512GB Samsung 960 Pro, 2000GB Samsung 970 Evo Plus, 6000GB WD Blue
    Soundkarte:
    Onboard
    Gehäuse:
    be quiet! Silent Base 800
    Maus und Tastatur:
    Maus: Trust GXT 165
    Tastatur: Corsair K95 RGB Platinum
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    2x LG
    Die Verwarnung durch @Mary Marx schmerzt immer noch?

    Btw. Du hast aus dem Zitat von @Xiang jetzt nicht ernsthaft den Ironiesmiley rauseditiert? :ugly:
     
    stolpi, endlaster, DaronLaible und 3 anderen gefällt das.
  30. GrumpyOldMan gesperrter Benutzer

    GrumpyOldMan
    Registriert seit:
    8. November 2019
    Beiträge:
    162
    Danke für die Bestätigung über deine Reife. Ich hoffe, du reifst als Mensch noch und vielleicht siehst du dann irgendwann die Dinge etwas anders und differenzierter :)
     
  31. Anvilmar

    Anvilmar
    Registriert seit:
    20. Januar 2016
    Beiträge:
    4
    Mein RIG:
    Gehäuse:
    ASUS 43.9cm(17.3") ROG Strix GL702VM-BA195T (90NB0DQ1-M04940)
    Ja, und ich habe nicht die Rechte um Emoticons zu posten, nicht mal in Zitaten^^
     
  32. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    79.686
    Danke, ebenso :)
    Und immer schön von den linksextremen Bubblen fernhalten, sie sind überall, selbst bei Gamestar! :huch:
     
  33. PredatorX

    PredatorX
    Registriert seit:
    16. Dezember 2002
    Beiträge:
    14.057
    Wir sind ganz nah dran. :wahn:
     
  34. GrumpyOldMan gesperrter Benutzer

    GrumpyOldMan
    Registriert seit:
    8. November 2019
    Beiträge:
    162
    Ist vollkommen okay. Glaube ich dir sogar. Ich kann ja auch nur das bewerten, was ich hier im Tread gelesen habe, da ich vorher mit Lurtz keine Diskussionen geführt habe. Und hier zeigt er halt eindeutig ein engstirniges Schubladendenken, von dem er auch keinen Millimeter abrücken will. Da gibt es mMn nicht viel Spielraum für Interpretation.

    Und generell ist es eine ziemlich niederträchtige Art mit Menschen umzugehen, sie in irgendeine Ecke stellen zu wollen. Wir sollten alle wissen, das man heutzutage seinen Job verlieren kann, nur weil irgendwer behauptet, man hätte angeblich eine rechte bzw. rechtsradikale Ideologie. Das ist kein Spaß, sondern bittere Realität. Die Zahl der Beispiele häufen sich immer mehr und es erwischt mittlerweile immer öfter Menschen, die nie eine Verbindung zu irgendwelchen Nazis oder extremen Rechten hatten, aber medienwirksam nun in diese Ecke gestellt werden.

    Das ist eine schwerwiegende Anschuldigung, die wie gesagte Existenzen vernichten kann, wenn die falschen Leute davon mitbekommen.

    Und das spricht halt auch wieder Bände: Mary Marx und die ganzen Moderatoren spucken hier große Töne, dass sie gegen toxisches Verhalten vorgehen wollen, aber Lurtz lassen sie hier mit Anschuldigungen und Verurteilungen herumlaufen, ohne das es ein kritisches Wort durch die Moderation gibt.

    Das zeigt mir halt, wie hier mit zweierlei Maß gemessen wird. Jemand der nen dummen Trolling-Versuch macht oder jemand der nen dummen Chauvinisten-Spruch macht, wird instant gekickt. Aber so jemand, der sich absolut toxisch verhält, den lässt man gewähren? Wie soll ich das anders interpretieren, als so, dass die Moderation so ein Verhalten toleriert?

    Gerecht oder fair ist daran überhaupt nichts...

    Ihr seid wirklich ganz traurige Gestalten...
     
    Schlonald gefällt das.
  35. Schlonald gesperrter Benutzer

    Schlonald
    Registriert seit:
    14. Januar 2021
    Beiträge:
    290
    Dass du noch hier bist zeigt dass hier doch ziemlich mit zweierlei Maß gemessen wird und wie ernst es der GS beim eigentlichen Thema ist
     
    Stennus, Anvilmar und GrumpyOldMan gefällt das.
  36. DarkFantasy[me] The Night's Watch Moderator

    DarkFantasy[me]
    Registriert seit:
    24. Mai 2000
    Beiträge:
    62.845
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Haswell
    Grafikkarte:
    Gigabyte
    Motherboard:
    Gigabyte
    RAM:
    G Skill
    Laufwerke:
    Samsung EVO
    Crucial ,Kingston, WD,LG
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    CM Sniper
    Maus und Tastatur:
    Corsair K95, M65
    Betriebssystem:
    win 10
    Monitor:
    LG, Acer, MageDok
    Seit gefühlt 3 oder mehr Seiten ist der Thread OT in Richtung Politik etc.
    Damit nicht genug wird es schon wieder persönlich und ich habe keine Ahnung woher der Zwang kommt, alles bis ins kleinste Detail in Schubladen zu packen und auseinander zu nehmen. Keine Zugeständnisse, kein Entgegenkommen, jeder beharrt auf seiner Meinung.

    Schuld sind wie immer die anderen und die Moderation.
    EoT und das bleibt auch so.

    Das eröffnen eines neuen Threads zum gleichen Thema wird sanktioniert.
     
    endlaster, Fipse, SchnabeltierX und 11 anderen gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top