Ambilight für den PC

Dieses Thema im Forum "Hardwareforum" wurde erstellt von TitanGoa, 24. Mai 2019.

  1. TitanGoa

    TitanGoa
    Registriert seit:
    24. Mai 2019
    Beiträge:
    7
    Hey,
    ich habe mir ein Zockerzimmer eingerichtet und alles schön mit LED's verbaut.
    Habe einige Ambilight Videos bei Youtube gesehen und das finde ich echt cool.
    Habe dann etwas recherchiert was es da für Fertiglösungen gibt aber nicht wirklich viel gefunden.

    Also ich brauche es nur für den PC.
    Habe einen BenQ EX3200R Monitor und eine GeForce GTX 1060 Grafikkarte. Falls das wichtig ist.
    Zocke in der letzten Zeit meist Metro Exodus und Fortnite. Schaue mir auch mal einen Film an, was mit Ambilight sicher auch mega wäre.

    Das einzige Produkt was ich gefunden habe ist Insanelight PC. (kann keine Links einfügen, aber es ist das erste google Ergebnis)
    Kennt das jemand? finde darüber im Netz überhaupt nichts.
    Was gibt es sonst so für Alternativen?

    Danke!
     
  2. Misie Gaming Blogbuster

    Misie Gaming
    Registriert seit:
    13. September 2018
    Beiträge:
    922
    Ort:
    Oberucken
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Xeon E3-1231 v3 unter Alpenföhn K2 mit zwei Noiseblocker Multiframe M12
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon RX 570 Nitro+ 4 GB unter Prolimatech MK-26 mit zwei Blue Vortex 14
    Motherboard:
    Gigabyte GA-H97-HD3
    RAM:
    2x 4 GB Crucial Ballistix Sport + 2x 4 GB GeIL EVO Corsa DDR3, 1600 MHz, CL9-9-9-24
    Laufwerke:
    Samsung 840 Evo 120 GB
    OCZ Trion 150 240 GB
    Crucial MX500 500 GB
    Soundkarte:
    AKG K702 an Xonar D1 mit UNi Driver, Equalizer APO und HeSuVi
    Gehäuse:
    Antec Eleven Hundred mit drei Noiseblocker Multiframe M12, einem Corsair ML140 und einem Scythe Slip Stream 120
    Maus und Tastatur:
    Sharkoon Draconia
    SpeedLink Parthica
    PSU: be quiet! Pure Power L8 CM 530 Watt, Lüfter durch Noiseblocker Multiframe M12 ersetzt
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64 Bit
    Monitor:
    AOC G2460PF mit FreeSync und Ambilight gesteuert über einen Arduino Nano
    Mit Insanelight degradierst du deinen Monitor halt zum 60-Hz-Display, weil das für den HDMI-Splitter nötig ist.

    Empfehlenswerter wäre deshalb eher eine Lösung, die Windows' Desktop-Duplication verwendet, bei der ein kleines Programm im Hintergrund läuft und an einen per USB angeschlossenen Controller die Leuchtsignale schickt. GameStar hatte ja auch mal welche getestet (https://www.gamestar.de/artikel/ambilight-fuer-den-pc,3337241,seite2.html) aber über 100€ der Komplettlösung von ASUS finde ich etwas extrem, wenn man einen Arduino plus passende LEDs für unter 20€ bekommt. Ist dann halt etwas Bastelarbeit.

    Allerdings ist diese Lösungsmenge trotzdem nicht ideal. Ich kann nur von Prismatik reden, aber da ähnliche Programme ebenfalls über Desktop-Duplication laufen, dürfte das die auch betreffen. Es kostet nämlich in Spielen etwa 1-2 fps an Leitung und zudem läuft Adaptive Sync nicht mehr ganz rund und verursacht winzige Mikroruckler unter der Monitorfrequenz.

    Für Filme ist es aber ideal.
     
  3. TitanGoa

    TitanGoa
    Registriert seit:
    24. Mai 2019
    Beiträge:
    7
    Danke für deine Antwort.
    Also so wie ich das verstanden habe, wird der Controller direkt am USB angeschlossen.
    Du meinst glaube ich dieses normale Insanelight für HDMI.
    Also ich mein das Insanelight PC für 65€
    oder irre ich mich da?
     
  4. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    8.618
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
  5. Cas GTI Verbastler

    Cas
    Registriert seit:
    16. Dezember 2018
    Beiträge:
    5.325
    Mein RIG:
    CPU:
    i5-6500
    Grafikkarte:
    XFX RX470 RS Black Edition
    RAM:
    8GB DDR4
    Maus und Tastatur:
    Razer Ornata Chroma & Roccat Kone XTD
    Insanelight funktioniert genau so mit Programm und Controller, ohne jegliche HDMI Splitter oder ähnliches.
    Da gibt es nur verschiedene Ausführungen, z.B. auch welche für den TV
     
  6. Misie Gaming Blogbuster

    Misie Gaming
    Registriert seit:
    13. September 2018
    Beiträge:
    922
    Ort:
    Oberucken
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Xeon E3-1231 v3 unter Alpenföhn K2 mit zwei Noiseblocker Multiframe M12
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon RX 570 Nitro+ 4 GB unter Prolimatech MK-26 mit zwei Blue Vortex 14
    Motherboard:
    Gigabyte GA-H97-HD3
    RAM:
    2x 4 GB Crucial Ballistix Sport + 2x 4 GB GeIL EVO Corsa DDR3, 1600 MHz, CL9-9-9-24
    Laufwerke:
    Samsung 840 Evo 120 GB
    OCZ Trion 150 240 GB
    Crucial MX500 500 GB
    Soundkarte:
    AKG K702 an Xonar D1 mit UNi Driver, Equalizer APO und HeSuVi
    Gehäuse:
    Antec Eleven Hundred mit drei Noiseblocker Multiframe M12, einem Corsair ML140 und einem Scythe Slip Stream 120
    Maus und Tastatur:
    Sharkoon Draconia
    SpeedLink Parthica
    PSU: be quiet! Pure Power L8 CM 530 Watt, Lüfter durch Noiseblocker Multiframe M12 ersetzt
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64 Bit
    Monitor:
    AOC G2460PF mit FreeSync und Ambilight gesteuert über einen Arduino Nano
    Ah ok, ich hatte nur die HDMI-Version gesehen. Aber natürlich, dann kann man auch das nehmen. Als Steuersoftware kann man sogar was beliebiges verwenden, weil in der kleinen schwarzen Box eben grad ein Arduino mit vorinstalliertem Adalight steckt. In deren Blog empfehlen sie AmbiBox, aber das sieht wirklich sehr ähnlich zu Prismatik aus. Sollte dann schon mal besser sein als das Produkt von ASUS. Im Vergleich zu komplett selber machen hast du mit Insanelight direkt einen Stromanschluss an der schwarzen Box für die LEDs, anstatt selbst Kabel anzulöten (oder anzuwickeln), alles direkt bei einem Händler und eben einen schon bespielten Arduino. Muss jeder selbst entscheiden, ob das einem 40€ bis 50€ Aufpreis wert ist, zumal man die LEDs beim selber machen auch per Molex direkt ans PC-Netzteil packen kann und sich ein extra Netzteil spart.
     
  7. the_mkay

    the_mkay
    Registriert seit:
    27. November 2012
    Beiträge:
    16.881
    Und sowas?

    https://www.logitechg.com/de-de/products/gaming-audio/g560-rgb-gaming-speakers.html
     
  8. TitanGoa

    TitanGoa
    Registriert seit:
    24. Mai 2019
    Beiträge:
    7
    ja, sieht auch nicht schlecht aus. Nur ich habe schon ein recht gutes Lautsprechersystem.
     
  9. TitanGoa

    TitanGoa
    Registriert seit:
    24. Mai 2019
    Beiträge:
    7
    OK danke Leute für die Antworten.
    Ich denke, ich werde mich für das Insanelight PC entscheiden. Hab mir nochmal ein paar Videos von dem normalen Insanelight angeschaut und deren Facebook Seite. Die scheinen da noch recht aktiv zu sein. Ich probiers einfach aus für 65€
     
  10. TitanGoa

    TitanGoa
    Registriert seit:
    24. Mai 2019
    Beiträge:
    7
    ich wollte nur mal ein Feedback geben.
    Ich habe das Insanelight PC Set jetzt 3 Wochen testen können und bin sehr zufrieden. Also egal welche Auflösung, egal welches Spiel, das Ambilight funktioniert immer. Reaktion ist mega und die Leuchtstärke war mir sogar zu hell.
    Wenn ich mal vergesse die Lichter einzuschalten, fehlt irgendwie was.
    Ist ein echt cool Addon um sein Setup aufzuwerten.
     
  11. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    8.618
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
  12. TitanGoa

    TitanGoa
    Registriert seit:
    24. Mai 2019
    Beiträge:
    7
    Was ist jetzt der Unterschied zu Insanelight PC?
     
  13. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    8.618
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Gibt wahrscheinlich keinen. Evtl sind die Konfigurationsmöglichkeiten anders?
    Wollte es aber auch nur einfach erwähnt haben, falls noch jemand den Thread liest und weitere Möglichkeiten sucht.
     
  14. TitanGoa

    TitanGoa
    Registriert seit:
    24. Mai 2019
    Beiträge:
    7
    Ahh ich seh grad, dass es auch mit Linuxreceivern funktioniert. Also, doch mehr Möglichkeiten als das Insanelight PC.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top