Artikel: Epic reagiert auf Blizzard-Affäre, verspricht "keine Strafen für politische Aussagen"

Dieses Thema im Forum "Diskussionen zu Gamestar-Artikeln" wurde erstellt von Mary Marx, 10. Oktober 2019.

  1. RCB

    RCB
    Registriert seit:
    5. Februar 2018
    Beiträge:
    29
    Hey gamestar! Wann berichtet ihr darüber, daß Blizzard gerade die Möglichkeit abgeschaltet hat, seine Account dort zu löschen?!
     
  2. MrMiles

    MrMiles
    Registriert seit:
    29. Dezember 2010
    Beiträge:
    467
    Mein RIG:
    CPU:
    i7-8700K @ 3.70GHz (6 Kerne, 12 logische Prozessoren)
    Grafikkarte:
    ASUS ROG Strix OC Gaming GeForce GTX 1060 6GB
    Motherboard:
    ASUS ROG Strix Z370-F Gaming
    RAM:
    16 GB 3000-14 Trident Z RGB K2 GSK
    Laufwerke:
    3x Samsung 860 Evo Pro 1TB
    Gehäuse:
    Thermaltake View 71 TG RGB
    Maus und Tastatur:
    Logitech G Pro & Logitech G110
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    2x AOC M2470Sw
    Ich habe es in dem anderen Thread schon erklärt, es ist so wie @Duesterland wie schreibt. Die "Meinungsfreiheit" die im Grundrecht verankert ist, sagt aus, dass dir der Staat keine Meinung aufzwingen kann oder verbieten darf. Du darfst deine Meinung frei gegenüber dem Staat äußern und ausleben (sofern sie nicht gegen geltendes Gesetz oder die Verfassung verstößt). Auch Blizzard oder sonst wer darf dir deine eigene Meinung nicht verbieten. Allerdings dürfen sie - und da sind sie voll im Recht, dir verbieten deine Meinung unter ihrer Flagge zu äußern. Sie dürfen dir auch verbieten deine Meinung auf ihrem Privatgelände auszuleben. Jeder hat das Recht, außer der Staat - das bedeutet Meinungsfreiheit.
     
  3. Bergentrückung

    Bergentrückung
    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    849
    Wer und warum?

    Edit: Was denn, keine Antwort? Das ist aber *mutig* von dir.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Oktober 2019
    ultimate25579 gefällt das.
  4. noom

    noom
    Registriert seit:
    19. November 2018
    Beiträge:
    477
    Ja sie sind Abwehrrechte aber nicht nur gegen den Statt sondern gegen alle welche diese Rechte beschneiden wollen
    das ist keine Diskriminierung.
    was aber zrotz allem dann Deiner ersten Aussage widerspricht es handle sich bei den Grundrechten nur um Abwehrrechte gegenüber dem Staat.
    Und das AGG ist ein Gesetz. Gesetze sind in der Normhirarchie unter der Verfassung, sprich Gesetze setzen Verfassungsnormen um. Somit ist der Grundsatz in der Verfassung und nicht im AGG.
    dann soll sich Blizzard gleich selbst sanktionieren denn sie haben sie durch den Umgang mit dem Problem gleich selbst zu politischen Hampelmann gemacht. Jemaden gleich die Existenzgrundlage zu entziehen nur weil er sich nicht an eine Ordnungsanweisung hält entbehrt auch jeglicher Verhältnismässigkeit eines gesunden Rechtsverständnis.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Oktober 2019
  5. Mary Marx Community-Redakteurin Mitarbeiter

    Mary Marx
    Registriert seit:
    3. September 2018
    Beiträge:
    823
    Hey RCB, wir verfolgen die Newsmeldungen dazu selbst aktiv, haben uns aber auch hier gegen eine schnelle Berichterstattung entschieden. Aktuell gibt es im Internet verschiedenste Meinungen darüber, ob und wie Blizzards Accounts gelöscht werden können (vgl. Polygon, BBC u.ä). Bitte habt Verständnis, dass wir diese Sachverhalte erstmal sauber recherchieren wollen, bevor wir irgendetwas behaupten, was am Ende nicht stimmt.
     
    der.Otti, 00pflaume, ElSchwerto und 4 anderen gefällt das.
  6. noom

    noom
    Registriert seit:
    19. November 2018
    Beiträge:
    477
    ah und ich dachte Du hast mir soeben klar gemacht, dass mein Grundrecht auf freie Meinungsäusserung nur ein Abwehrrecht gegenüber dem Staat sei.
    nein natürlich darf der Staat das auch. Auch der Staat darf seinen Angestellten zB Lehrern auch verbieten ihre politische Meinung in der Schule zu verbreiten.
    Das hat aber alles nicht mit der Meinungsäusserung eines eSportlers zu tun welcher jetzt zusammen mit den Moderatoren (Sippenhaftung) drakonisch bestraft wird. Das erinnert alles eher an ein autoritäres Regime nicht an eine westliche Firma die gern dann zum Papa Staat USA höselt wenns wieder darum geht ihr Recht zu bekommen wenn ein Chinese ihr WOW und Diablo dreist kopiert.
     
  7. Duesterland

    Duesterland
    Registriert seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    35
    Nein, sie sind Abwehrrechte gegen den Staat. Keine Privatperson ist unmittelbar an die Verfassung gebunden, sondern nur mittelbar (!) über die Generalklauseln des einfachen Rechts. Verweigert ein Mitarbeiter in einem Getränkemarkt die Auslieferung von Bier aus religiösen Gründen treffen Religionsfreiheit und Berufsfreiheit im Rahmen des §106 Gewo aufeinander. Die Grundrechtskollision findet im Rahmen des einfachen Rechts statt. Deswegen ginge so eine Streitigkeit auch vors Arbeitsgericht und nicht vor das Bundesverfassungsgericht.

    Blizzard beschneidet keine Rechte, sondern verwirklicht ihre eigenen.

    Wenn ich ein Turnier veranstalte oder ein Forum betreibe und dort keine politischen Diskussionen, Statements und dergleichen möchte, dann mache ich von meinen Grundrechten Gebrauch.

    Doch, es ist eine Diskriminierung (=Benachteiligung aus Gründen des Geschlechts), aber eine gerechtfertigte.

    Das ist Quatsch. Das AGG setzt die Richtlinien 2000/43/EG, 2000/78 EG, 2000/73/EG und 2004/113/EG um, weil der deutsche Gesetzgeber verpflichtet ist EU Richtlinien in nationales Recht umzusetzen. Das hat nichts mit der Verfassung zu tun.

    Gesetze setzen die Verfassung nur um, wenn die Verfassung dieses vorsieht (Art. 38 III GG z.B.).

    Nein, ein solches pauschales Verbot hat das Bundesverfassungsgericht zumindest für das SchulG in NRW für verfassungswidrig erklärt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Oktober 2019
    MrMiles gefällt das.
  8. BobRoss1990

    BobRoss1990
    Registriert seit:
    23. Juni 2018
    Beiträge:
    53
    Versteckt in einem Forum, dass es notwendig macht, die Hauptseite des Artikels zu verlassen was bei anderen News nicht notwendig ist. Mal sehn wann auch das Forum ins Forum-Forum verlegt wird, weil der "Moderationsaufwand" zu hoch ist. Du empfindest es vermutlich auch nicht schlimm, wenn Google Inhalte gezielt deranked. man kann sie ja immer noch finden. Nur halt ein bisschen weiter unten...
     
    Novasul gefällt das.
  9. Standeck

    Standeck
    Registriert seit:
    5. Dezember 2006
    Beiträge:
    88
    "Epic unterstützt das Recht jeder einzelnen Person, die eigenen Ansichten zu Politik und Menschenrechten zu äußern. Wir würden niemals einen Fortnite-Spieler oder Content-Ersteller bannen, weil er über diese Themen spricht."

    Nicht dabei steht in diesem Zitat "Solange es natürlich die richtigen Politischen Ansichten sind". :P

    Ironie... aber dennoch wahr.
     
    ultimate25579 gefällt das.
  10. Novasul

    Novasul
    Registriert seit:
    16. Oktober 2016
    Beiträge:
    4
    Genau das die Absicht dahinter ist doch offensichtlich, die meisten Leute machen sich nicht die Mühe hier zu posten oder gar sich das anzuschauen wenn man sieht wie viele Seiten bei so was zustande kommt und wie viel Seiten/Meinungen auf der Hauptseite zusammenkommen ...aka Hauptseite 100Seiten/Forum max 5-6
     
  11. noom

    noom
    Registriert seit:
    19. November 2018
    Beiträge:
    477
    durch die Verwirklichung ihrer Rechte beschneiden sie, auch wenn mit Recht, die Rechte anderer, da kommst Du nicht drum rum.
    nein es ist keine Benachteiligung anhand des Geschlechts die Frauentheaterrolle einer Frau zu geben. Es ist auch keine Benachteiligung anhand der beruflichen Qualifikation die Herzoperation einem Herzchirurgen zu überlassen anstatt einem KFZ Mechaniker. Das Wesen einer Benachtteiligung im sinn einer gesetzlichen Diskriminierung ist, dass sie ungerechtfertigt ist. Vielleicht einfach mal das Wort Diskriminierung nachschlagen.

    aja und wo steht das, Artikel 23 GG - toll nicht woher diese Verpflichtung stammt -.-
     
  12. ultimate25579

    ultimate25579
    Registriert seit:
    4. Juli 2001
    Beiträge:
    899
    also Blizzards move ist ja moralisch schon bedenklich. aber das hier ist ja nur widerlich.
     
  13. Bergentrückung

    Bergentrückung
    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    849
    So gut "versteckt", dass ein Klick unter der News genügt.

    Demgegenüber brauchst du in der Kommentarsektion:
    - 1 Klick um die Kommentare anzuzeigen (mobile)
    - 1 Klick um von neu nach alt, bzw neu nach top zu sortieren
    - Buchstäblich jedes mal nen Klick zum aufklappen, wenn eine Diskussion mehr als 5 Beiträge hat
    - Die ganze Klickerei nochmal, wenn du eine Antwort bekommen und drauf antworten willst
    Ehrlich, wenn du denkst dass die Diskussion hier im Forum "versteckt" oder "erschwert" wird, bist du komplett auf dem falschen Dampfer. Diskutieren wird hier sehr viel einfacher gemacht, als es in den Kommentaren je war.

    Aber vielleicht ist genau das ja das Problem einiger Leute, da es hier dann oft andere User gibt die den Stuss, den so manche von sich geben, LESEN können, und ihn dann tatsächlich diskutieren wollen. Obwohl man ja eigentlich nur seine Meinung in den Raum schreien und dann wieder abhauen wollte. Kann das sein?
     
  14. MrMiles

    MrMiles
    Registriert seit:
    29. Dezember 2010
    Beiträge:
    467
    Mein RIG:
    CPU:
    i7-8700K @ 3.70GHz (6 Kerne, 12 logische Prozessoren)
    Grafikkarte:
    ASUS ROG Strix OC Gaming GeForce GTX 1060 6GB
    Motherboard:
    ASUS ROG Strix Z370-F Gaming
    RAM:
    16 GB 3000-14 Trident Z RGB K2 GSK
    Laufwerke:
    3x Samsung 860 Evo Pro 1TB
    Gehäuse:
    Thermaltake View 71 TG RGB
    Maus und Tastatur:
    Logitech G Pro & Logitech G110
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    2x AOC M2470Sw
    Du darfst die Erklärungen und Sachverhalte nicht interpretieren, sondern solltest sie so verstehen wie sie geschrieben sind. Niemand darf dir eine eigene Meinung verbieten - was in deinem Kopf vorgeht ist alleine deine Sache. Eine Meinung haben und eine Meinung ausleben sind aber zwei unterschiedliche Dinge.

    Und zum Thema "autoritäre Handlungen" - der Streamer und die Caster haben sich selbst dazu entschieden das zu machen (ihnen sind die Konsequenzen bewusst). Eine Option wäre natürlich gewesen, die Aktion vorher mit "Blizzard" abszusprechen.

    Ich möchte übrigens niemanden verteidigen oder in Schutz nehmen.
     
    manfred4281 gefällt das.
  15. Duesterland

    Duesterland
    Registriert seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    35
    Weil die Grundrechte des einen seine Schranken in den Grundrechten eines anderen finden. Blizzard ist aber immer noch nicht an Grundrechte gebunden, außer es gibt eine Generalklausel im einfachen Recht als Einfallstor für die Grundrechte.

    Private sind im Grundsatz nicht an Grundrechte gebunden.

    Es ist eine Benachteiligung gem. §3 AGG, die gem. §4 AGG gerechtfertigt sein kann. Vielleicht einfach mal das Wort Benachteiligung im Gesetz nachschlagen.

    Wo soll das in Art 23. GG stehen?

    Die Verpflichtung ergibt sich aus Art. 288 AEUV.
     
  16. noom

    noom
    Registriert seit:
    19. November 2018
    Beiträge:
    477
    was erzählst jetzt Du hier? Es geht um die freie Meinungsäusserung und nicht um eine Meinung haben. Bitte ein wenig Konzentration.
    Nachdem man nun allen gezeigt hat woher das kalte Schneestürmchen weht glaub ich auch, dass nun alle ein Skript in Irvine absegnen lassen bevor ihnen der Entzug ihres Einkommens droht.
     
  17. Ichius

    Ichius
    Registriert seit:
    9. März 2010
    Beiträge:
    8
    Na, da bin ich doch mal auf Epics "Free Hong Kong"-Aktion gespannt. Tencent wird sich freuen. Oder läuft das unter dem Motto "Große Klappe, nichts dahinter"?
     
  18. noom

    noom
    Registriert seit:
    19. November 2018
    Beiträge:
    477
    https://de.wikipedia.org/wiki/Grundrechte

    einfach mal um die Diskussion darüber zu beenden.


    Du hast aber behauptet es sei eine Diskriminierung.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Diskriminierung

    auch hier, einfach mal um Diskussion zu beenden es gäbe gerechtfertigte Diskriminierung.

    https://www.rechtsanwalt.com/lexikon/eu-recht/

    Aber es ist auch wieder egal. Weil das Recht auf die Meinungsfreiheit ist ein allgemeines Menschenrecht (Art. 19), ein Recht der Europäischen Menschenrechtskonvention (Art. 10), also die Charta der Grundrechte der EU und ein Grundrecht der Verfassung (Art. 5).
    Um das gehts hier und um den Umstand, dass es eigentlich selbstverständlich ist, auch wenn man eine firmeninternen Regel missachtet, dass nicht gleich auf der Strasse landet wenn man einem autoritären Regime widerspricht.
     
  19. Duesterland

    Duesterland
    Registriert seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    35
    Und das nennt man mittelbare Drittwirkung.

    Private sind nicht unmittelbar an Grundrechte gebunden. Oder sind in Art. 1 III GG Private aufgelistet?

    Die Bindung kann sich nur bei der Auslegung von Generalklauseln und unbestimmten Rechtsbegriffen ergeben. Nichts anderes hast du gerade selber gepostet.

    Das war meinerseits falsch, sehe ich ein, habe die Begriffe nicht genau abgegrenzt.

    Nein, weil du Art. 23 GG nicht verstanden hast. Der Anwendungsvorrang von EU-Recht hat nichts mit der Pflicht zur Umsetzung von Richtlinien zu tun.


    Du wirfst ziemlich viel durcheinander, da frage ich mich schon bei welchem Professor du Staatsrecht gelernt hast bzw. ob du dich damit überhaupt mal im Rahmen eines Studiums oder beruflich auseinandergesetzt hast. Scheint mir nämlich nicht so.
     
  20. noom

    noom
    Registriert seit:
    19. November 2018
    Beiträge:
    477
    nettes ad personam der Herr gerechtfertigte Diskriminierung. noch was zum Thema Selbstverständlichkeit eines Sportler eine politische Äusserung kund tun zu dürfen ohne vom Verband drakonisch bestraft zu werden?
     
  21. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    17.012

    Gamestar kann dir ohne Angabe von Gründen die Schreibrechte entziehen und deine Beiträge löschen und dir Hausverbot erteilen. Genau DAS gleiche kann Blizzard. die müssen deinen Quatsch nicht dulden...
     
    00pflaume und MrMiles gefällt das.
  22. Enjoy

    Enjoy
    Registriert seit:
    28. Juni 2017
    Beiträge:
    18
    Es ist ein US Unternehmen,
    Willkürlich Beiträge löschen darf ein Forenbetreiber nicht. Genauso wenig darf ein Forenbetreiber willkürlich Nutzer sperren. Denn hier gilt das Hausrecht nicht mehr.
     
  23. noom

    noom
    Registriert seit:
    19. November 2018
    Beiträge:
    477
    Befreit Hongkong, die Revolution unserer Zeit.

    mal schauen ob GS sich herablässt diesen "Quatsch" zu saktionieren.
     
  24. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    17.012

    Natürlich darf ein Forenbetreiber das. Ich kann dich auch aus meinem Haus werfen wenn mir deine Meinung nicht passt...
     
    00pflaume und MrMiles gefällt das.
  25. RCB

    RCB
    Registriert seit:
    5. Februar 2018
    Beiträge:
    29

    Danke für Ihre Antwort! Ich bin gespannt was dabei nooch herauskommt!

    Ein schönes Wochenende!
     
  26. noom

    noom
    Registriert seit:
    19. November 2018
    Beiträge:
    477
    der Vergleich zu Blizzard hinkt. Du müsstest ihn aus Deinem Haus werfen weil seine Meinung Deiner Nachbarin nicht passt auf die Du so scharf bist. Da kommt man näher an die Situation wie sie sich zeigt.
     
  27. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    17.012
    ach du je...

    Naja der wills ja nicht kapieren. Warum überhaupt erklären versuchen. Wer bei einer Party auf den Tisch kotzt fliegt halt raus

    Blizzard erlaubt keine politischen Äusserungen auf ihren Veranstaltungen, tust du es doch fliegst du raus, egal ob du "Free Hong Kong" "Hail Trump" oder "Ich liebe Kim Jong Un" sagst,...
     
    MrMiles gefällt das.
  28. bellab

    bellab
    Registriert seit:
    12. Februar 2015
    Beiträge:
    36
    Prediction: Wenn Lügen-Sweeney sowas sagt, dauert es keine 2 Wochen, bis die genau die gleiche Nummer abziehen. :D
     
    Kiris und godehardt gefällt das.
  29. noom

    noom
    Registriert seit:
    19. November 2018
    Beiträge:
    477
    q.e.d. denn nach ihrer offiziellen Anbiederung "die nationale Würde" zu schützen wäre Dein "Hail Trump" diskutabel und Dein "Ich liebe Kim Jong Un" müsste eigentlich drin liegen. Weil das sind ja keine politischen Ideen wie eine Forderung das China seine Erklärung vor den Vereinten Nationen einhalten soll.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2019
  30. Enjoy

    Enjoy
    Registriert seit:
    28. Juni 2017
    Beiträge:
    18
    Nein darf er eben nicht, da ein Nutzungsvertrag bei der Registrierung abgeschlossen wird.
     
  31. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    17.012
    Ja und? Den kann ich einseitig Fristgerecht (aka Sofort!) Aufkündigen.
     
    00pflaume gefällt das.
  32. MrMiles

    MrMiles
    Registriert seit:
    29. Dezember 2010
    Beiträge:
    467
    Mein RIG:
    CPU:
    i7-8700K @ 3.70GHz (6 Kerne, 12 logische Prozessoren)
    Grafikkarte:
    ASUS ROG Strix OC Gaming GeForce GTX 1060 6GB
    Motherboard:
    ASUS ROG Strix Z370-F Gaming
    RAM:
    16 GB 3000-14 Trident Z RGB K2 GSK
    Laufwerke:
    3x Samsung 860 Evo Pro 1TB
    Gehäuse:
    Thermaltake View 71 TG RGB
    Maus und Tastatur:
    Logitech G Pro & Logitech G110
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    2x AOC M2470Sw
    Kannst du doch unten im Forum oder auf der GameStar Seite unter Nutzungsbedingungen nachlesen:

    [...]

    "Wir behalten uns das Recht vor, jeglichen Beitrag, ohne Angabe von Gründen, zu bearbeiten oder zu löschen. Es liegt in unserer Entscheidung, ob wir Bitten um die Bearbeitung oder Löschung von Beiträgen nachkommen. Wir behalten uns ebenfalls das Recht vor, Maßnahmen gegen Benutzerkonten durchzuführen."

    [...]

    "Wenn Sie diesen Nutzungsbedingungen nicht zustimmen, registrieren Sie sich bitte nicht auf dieser Seite. Wenn Sie Ihr Benutzerkonto schließen möchten, kontaktieren Sie uns bitte."
     
    00pflaume gefällt das.
  33. noom

    noom
    Registriert seit:
    19. November 2018
    Beiträge:
    477
    die Diskussion ist absolut hirnrissig weil Besucher zu Hause oder Forumbesucher eine andere Kategorie sind als Gewinnbringende Kunden oder eSportler. Das geht in die Kategorie, Du darfst zwar unsere Kasse füllen aber halts Maul. Klar, auch dafür kann man sich freiwillig entscheiden. Nur verhält man sich dann in etwa so anbiedernd wie Blizzard und andere Konzerne.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2019
  34. 00pflaume

    00pflaume
    Registriert seit:
    1. Dezember 2017
    Beiträge:
    53
    Es ist ein Unterschied darin, ob ich gegen jemanden vorgehe wegen seiner Meinung oder ob ich selbst mich positioniere. Tim hat nie gesagt, dass er die Proteste unterstützt, sondern, dass die Meinungsäußerung toleriert werden.

    Ich persönlich bin der Meinung, dass eine Firma möglichst politisch neutral sein sollte und nicht in die Politik eingreifen sollte.
     
    MrMiles gefällt das.
  35. ChrisMoon

    ChrisMoon
    Registriert seit:
    16. Juli 2019
    Beiträge:
    7
    Welche Regeln? Wurden regeln vereinbart, die eine politische Aussage von vornherein verbieten? Ich denke nicht.
    Einfach nur lesen "Bestrafung" und gleich an Straftat denken - ist nicht wirklich weise oder?
    Wäre er auch disqualifiziert worden, wenn er gesagt hätte: "China ist das schönste Land der Welt, Beste Regierung WO GIBT" ????
     
  36. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    44.890
    Ort:
    Essen

    Wie war das noch mal. Ach ja, mündiger Bürger.

    Der scheinbar nicht mal den dicken fetten Link zum Thread findet.
     
  37. BobRoss1990

    BobRoss1990
    Registriert seit:
    23. Juni 2018
    Beiträge:
    53
    Auf der PC Version muss ich für die Kommentare lediglich scrollen und wer nicht mit der Seite vertraut ist ließt sich den blau hinterlegten Hinweistext vermutlich gar nicht durch denn er sieht als erstes "Kommentarfunktion geschlossen". Ich denke wir wissen beide warum Gamestar den Artikel ins Forum verlegt und die durchschnittliche Kommentaranzahl in Forum vs Comment Section spricht für sich. Denkst du Gamestar würde ein Forum betreiben wenn das Ergebnis zur Kommentarfunktion identisch wäre?

    Keine andere Seite die ich kenne hat solche Kindereien notwendig. Die implementieren Disqus und fertig. Nur Gamestar traut seinen mündigen Lesern nicht zu selbst entscheiden zu können ob sie direkt unter dem Artikel eine Kommentarfunktion haben wollen oder nicht. Newsflash, im Internet sagen Leute auch mal Dinge denen man nicht zustimmt, wie im echten Leben auch. Damit sollte man als Erwachsener leben können...
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2019
    Novasul gefällt das.
  38. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    20.594
    Du kannst hier eh kommentieren. Funktioniert im Forum dank vernünftiger Benachrichtigungen auch besser. Mehr im Forum zu posten würde dir (und anderen Kommentatoren) gut tun.
     
  39. Bergentrückung

    Bergentrückung
    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    849
    Der Grund ist simpel, es gibt ne ganze Reihe Themen in der sich Leute nicht benehmen können, und das Forum leichter zu moderieren ist. Sowas zu 100% zu moderieren ist alleine deshalb schon notwendig, damit die Gamestar nicht für nicht entfernte Kommentare in rechtliche Schwierigkeiten kommt (nur mal als Hinweis zu deinem "mündiger Leser" und "Erwachsener" Kommentar).
    Die Aluhut-Fraktion hält das natürlich für ne Lüge und nennt das Beschneidung der Meinungsfreiheit, obwohl man hier im Forum zu 100% seine Meinung kundtun darf, oder sie sind der Meinung es wäre Zensur, wenn rassistische, beleidigende etc. Kommentare gelöscht werden. Ich kann nicht für die Community Moderatoren sprechen, finde die ständige Meckerei zur Kommentarverlegung mittlerweile aber dermaßen bescheuert, dass man da einfach nur noch mit Spott drauf reagieren kann.
    (Ich weiss auch gar nicht warum ich meine Zeit damit verschwende das ganze wieder alles aufzuschreiben, obwohl du die entsprechende Thematik schon verlinkt bekommen hast)

    Ich werde mir nicht die Arbeit machen die hier jetzt alle abzutippen, könnte aber ohne Probleme ein paar Dutzend (größere) Nachrichtenseiten/portalen nenne, die nicht nur die Kommentare unter einigen News deaktivieren, sondern auch keine Alternative für eine Diskussion anbieten. Oder generell keine Kommentare zu News zulassen.
     
    der.Otti gefällt das.
  40. Mary Marx Community-Redakteurin Mitarbeiter

    Mary Marx
    Registriert seit:
    3. September 2018
    Beiträge:
    823
    der.Otti gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top