Artikel: Fornite - Epic schaltet YouTube-Werbung nach Aufdeckung eines Pädophilenrings ab

Dieses Thema im Forum "Diskussionen zu Gamestar-Artikeln" wurde erstellt von Stefan Köhler, 21. Februar 2019.

  1. Stefan Köhler

    Stefan Köhler
    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    443
    Hier findet ihr die Diskussion zur News "Fornite - Epic schaltet gesamte YouTube-Werbung nach Aufdeckung eines Pädophilenrings ab"

    Den Artikel findet ihr hier.

    Bitte beachtet in diesem Zuge unsere Kommentar - und Forenregeln.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Februar 2019
  2. Kagarn gesperrter Benutzer

    Kagarn
    Registriert seit:
    12. September 2010
    Beiträge:
    264
    Ich bin der erste hier? Gut, hab ich was verpasst? Seit wann ist das mit dem Pädophilenring bekannt? Oder ist das jetzt ähnlich wie PizzaGate eine Fake News?
     
  3. happyPig

    happyPig
    Registriert seit:
    31. Oktober 2008
    Beiträge:
    572
    Boa schwierig schwierig.
    Youtube ist so riesig. Da können die sich auch nicht noch um die Kommentare, Time-Stamps und Video-Empfehlungen kümmern.
    Das könnte vielleicht irgendwann eine KI filtern aber mal im Ernst. Wie soll Youtube den Missbrauch verhindern, wenn dieser im Rahmen des Erlaubten stattfindet?

    Ein Video ist die Yogaübung, gefilmt von der stolzen Mama und das andere das aus einem Pädo-Netzwerk, wo das Kind Twister spielt.. Missbrauchen werden die Pädos beide Videos.
    Jetzt kann man das zweite Video löschen aber sicherlich nicht das erste.

    Ehrlich, ich glaube der Zug ist längst abgefahren. Das Netzwerk ist gebildet und lässt sich auch nicht mehr zerschlagen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2019
    Apfelkomplott und DeafNut001 gefällt das.
  4. Kuomo

    Kuomo
    Registriert seit:
    10. März 2011
    Beiträge:
    487
    Jap, schaffen wir unser Justizsystem ab, die Kriminellen haben gewonnen, weil ist ja echt anstrengend gegen die vorzugehen.
     
  5. happyPig

    happyPig
    Registriert seit:
    31. Oktober 2008
    Beiträge:
    572
    Konstruktive Vorschläge?
     
  6. Zwiebo

    Zwiebo
    Registriert seit:
    13. Mai 2018
    Beiträge:
    9
    Warum vermeidet Fortnite nicht gleich das ganze Internet? Schließlich kann man darüber auch Kinderpornos ansehen. Das YouTube nicht alles kontrollieren kann sollte klar sein. Das ganze lässt sich auch wohl kaum mit einem Algo überprüfen. Da müssen dann wohl extra Leute eingestellt werden. Wenn ich über YouTube werben würde, würde ich erstmal abwarten, wie YouTube mit der Geschichte umgeht.
     
  7. Yash

    Yash
    Registriert seit:
    2. Juli 2009
    Beiträge:
    3.850
    Wenn die Videos und die Kommentare legal sind, was hat das Justizsystem für Möglichkeiten?
     
    Apfelkomplott und Teralon gefällt das.
  8. Bergentrückung

    Bergentrückung
    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    537
    Wie wär's wenn du die News liest und das Video schaust? Nur so nen Vorschlag.

    "Laut einem Sprecher von YouTube habe man sofort damit begonnen, Accounts und Videos zu löschen und illegale Aktivitäten in den Kommentarspalten den zuständigen Behörden zu melden."
    Das ist doch schonmal ein Anfang, nur dass man tatsächlich einen größeren Aufwand reinstecken muss und das ganze von Beginn an durchzieht, und nicht erst nachdem so etwas aufgedeckt wurde. So wie ich es verstanden habe ist Youtube bisher ja nicht mal eingeschritten, wenn jemand die Videos und User geflaggt hat.


    Ganz abseits davon ob man jetzt wirklich diskutieren will ob das ganze rein rechtlich okay ist oder nicht, und wie die technische Umsetzbarkeit ist, kann ich die Entscheidung von Epic hier schon nachvollziehen, warum man auf so einer Plattform dann keine Werbung mehr schalten will.
    Man kann Epic aktuell für vieles kritisieren aber für die Entscheidung nicht.
     
  9. Garm

    Garm
    Registriert seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    42.831
    Letztlich würde es wohl nur "helfen", wenn Videos mit Kindern fast komplett verboten werden würden. Was soll youtube da auch genau machen?
     
  10. Goblin Slayer

    Goblin Slayer
    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    12
    Das ist so unnötig. Alle bestrafen, nur weil ein paar Unfug bauen. Dieser Algorithmus hat kein ethisches Empfinden, der ist unfähig den Inhalt eines Videos zu erkennen und zu bewerten oder gar Kommentare auszuwerten. Dieser ist dafür gemacht die passenden Videos zu einem Thema zu finden und die Bedürfnisse des Users an Hand der angeschauten Videos zu befriedigen. Nur haben praktisch alle Youtube-User normale Bedürfnisse, die befriedigt werden, und die Youtuber sind in der absoluten Mehrheit nicht pädophil. Und der Graubereich ist natürlich für Youtube ein Problem. Videos mit Kindern werden in der Regel nicht mit Werbeinhaltenen versehen, das gilt auch für ein "Meine Tochter malt Wonderwoman" oder ein "Mein Sohn baut eine Lego Burg". Das Problem dürfte sein, die harmlosen Videos von den fragwürdigen eindeutig abzugrenzen. Wenn der Algorithmus aber so effizient ist, eignet er sich doch hervorragend dafür den Weg zu den Videos zu weisen, die man löschen sollte und deren Publikum und Ersteller man im Falle von Kinderpornographie strafrechtlich verfolgen sollte. Und wenn nur die Kommentare fragwürdig bzw. eindeutig wider der Natur sind, findet man wenigstens die Kommentatoren und kann die jagen. Wenn der Algorithmus nicht die ganzen Videos anzeigen würde, wäre es schwer die Videos oder die Kommentare zu finden. Im schlimmsten Falle wären die ganzen Videos nicht gelistet, dennoch auf Youtube zu finden und die Links zu den Videos würden die Runde machen und keiner hätte ein Chance die Videos oder die Kommentatoren zu melden, zu verbannen und zu jagen. EPIC übertreibt.
     
    SirDrinkalot gefällt das.
  11. Goblin Slayer

    Goblin Slayer
    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    12
    IP-Adressen lassen sich sammeln. Die Accounts von fragwürdigen Usern dürften sich schnell auswerten lassen. Und die Leute sind im Internet aktuell ziemlich bequem und gehen sorglos mit ihren Daten um, andernfalls würden sich keine Pedophilen auf Youtube tummeln, wo sie Spuren hinterlassen.
     
  12. Kagarn gesperrter Benutzer

    Kagarn
    Registriert seit:
    12. September 2010
    Beiträge:
    264
    Naja Fortnite hat eine Zielgruppe die sehr anfällig für Pädophile ist, ist das durchschnittliche Alter doch bei 12-14 Jahren.
    Ist doch hier die Gefahr recht groß das Pädophile auf Jagd in Fortnite gehen um dann mit den Kindern irgendwie Kontakt über skype oder so suchen.

    Was will youtube dagegen machen dass psychisch kranke perverse ihre Fantasie in Kommentaren offenbaren? Oder sich untereinander austauschen. Mehr als Kommentare löschen oder bannen können die nicht.
     
  13. Sp00kyF0x

    Sp00kyF0x
    Registriert seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    15.476
    dass sich da leute regelrecht organisieren in den comments und kontaktdaten für private gruppen austauschen ist natürlich etwas was man so nicht geschehen lassen kann. etwas komisch finde ich aber, dass da sozusagen ein zusammenhang befürchtet wird, zwischen den usern solcher kommentare und den werbepartnern. eigentlich sollte doch bei sozialen netzwerken klar sein, dass der content creater und die werbepartner nicht unbedingt mit den dort kommentierenden usern irgendetwas zu tun hätten, geschweige denn verantwortlich für diese sind. und gerade auf youtube sind die kommentar-sektionen allgemein nicht etwas mit dem sich werbepartner gerne identifizieren wollen würden.

    und ja, heutzutage ist es dann wohl auch so, dass minderjährige von sich erstmal harmlose videos hochladen, die für pädophile aber aufreizend wirken. das kann man schlussendlich auch nicht verhindern, außer man will allgemein die darstellung von minderjährigen unterbinden. man hat ja auch ganz unabhängig jetzt von minderjährigen allgemein solche comments auch bei videos ohne sexuelle thematik, wo dann entsprechend anzügliche comments kommen sobald eine attraktivere frau zu sehen ist.

    wäre vlt auch schlau solche videos von kindern die gymnastik-übungen vorführen und ähnliches überhaupt erst gar nicht zu monetarisieren, ich mein.. wieso sollten solche videos werbung schalten? :nixblick:
     
  14. Joskam

    Joskam
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.960
    Mein RIG:
    CPU:
    Maybach HL120 TRM V-12 300 PS
    Grafikkarte:
    7.5 cm StuK 40 L/48
    RAM:
    7.92 mm MG34
    Laufwerke:
    torsion bar
    Soundkarte:
    40 km/h
    Gehäuse:
    16–80 mm
    Monitor:
    SE14Z scissors periscope
    Informier dich mal über Autoren wie Mark Minnie und co.. Oder auch über Verbrecher wie Marx Dutroux und seine Aussagen.

    Oder über Pädophilen Ringe wie z.B. bei dem es 2010 endlich vor Gericht ging. Großteil der User waren alles Leute aus höheren Schichten. Akademiker, Ärtzte, Politiker...
    Auch wenn das jetzt von 2010 und RTL ist, finde leider keine anderen Artikel von 2010 über diesen Fall auf die schnelle: Das Thema war und ist leider immer noch aktuell:
    https://www.rtl.de/cms/kinderschaender-ring-es-waren-akademiker-und-angesehene-maenner-443810.html

    Oder hier von 2009:
    https://www.blick.ch/news/ausland/k...r-erschiesst-paedophilen-richter-id33125.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2019
  15. WiLDSCHWEiN

    WiLDSCHWEiN
    Registriert seit:
    19. Februar 2019
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Bayern, Gröbenzell
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i7 8750H (2.2 Ghz)
    Grafikkarte:
    Geforce GTX 1060 (6GB)
    Motherboard:
    Intel
    RAM:
    16 GB
    Laufwerke:
    ...
    Soundkarte:
    Realtek (Dolby Atmos)
    Gehäuse:
    Notebook
    Maus und Tastatur:
    Logitech G 402
    Betriebssystem:
    Windows 10 Home
    Monitor:
    Notebook
    Vollkommen richtige Reaktion seitens Epic. Firmen wie YT oder FB machen es sich da seit Jahren zu leicht. Hoffentlich tut es in der Kasse (evtl. folgen ja auch noch andere dem Beispiel von Epic) dann richtig weh. Dann muss YT den unbequemen, weil kostenintensiven Weg gehen, ihre Kontrollmechanismen verbessern und so endlich ihrem Auftrag nachkommen um zu gewährleisten, dass so ein Dreck nicht auch nur ein einziges Schlupfloch auf die eigene Plattform findet.
     
    aendyp gefällt das.
  16. Cas27

    Cas27
    Registriert seit:
    8. Februar 2003
    Beiträge:
    5.010
    Zeigen das man dagegen vorgeht mit mehr als nur PR Gewäsch -> Abschreckung

    User aufklären und sensibilisieren, damit Mama oder Papa überhaupt mal auf den Gedanken kommen das sie ihr Kind nicht der ganzen Welt vorführen sollten.
     
  17. Yash

    Yash
    Registriert seit:
    2. Juli 2009
    Beiträge:
    3.850
    Die Kinder zeigen sich heutzutage schon von ganz alleine der Welt. Konsequenterweise müsste man dann Kinder komplett von solchen Plattformen fern halten, sowohl als Konsumenten aber vor allem auch als Ersteller von Inhalten. Was ich übrigens gut fände. Aber jetzt harmlose und legale Videos löschen, weil sich darauf irgendwelche perversen Pädophilen einen runterholen, davon halte ich nichts. Wenn dann bitte konsequent. Verbietet man als nächstes Kinder in Freibädern und Badeseen weil sie dort halbnackt oder teilweise sogar komplett nackt rumrennen und das Pädophile anzieht?
     
  18. Joskam

    Joskam
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.960
    Mein RIG:
    CPU:
    Maybach HL120 TRM V-12 300 PS
    Grafikkarte:
    7.5 cm StuK 40 L/48
    RAM:
    7.92 mm MG34
    Laufwerke:
    torsion bar
    Soundkarte:
    40 km/h
    Gehäuse:
    16–80 mm
    Monitor:
    SE14Z scissors periscope
    Hast du dir auch wirklich angeschaut um was es hier geht? Diese 'Wurmloch' Thematik und das Problem? Es geht nicht um ein paar Videos, sondern das du durch ein paar Klicks regelrecht in eine Art "Unternetzwerk" von YouTube landest wo nur solche Videos mit nur solchen Kommentaren und Usern kommen.
     
  19. Yash

    Yash
    Registriert seit:
    2. Juli 2009
    Beiträge:
    3.850
    Ja, aber so wie ich es verstanden habe, sind die Videos selbst harmlos, sondern das eigentlich pikante ist das Netzwerk. Die aber auch nichts illegales machen scheinbar? Was anderer ist es, wenn sie die Kinder belästigen, öffentlich ihre Perversitäten ausleben (z.B. durch Kommentare) usw., da stimmte ich sofort zu, dass sie gelöscht werden müssen.

    Ich habe aber weder eines der Videos noch ein Kommentarbeispiel gesehen.
     
  20. Cas27

    Cas27
    Registriert seit:
    8. Februar 2003
    Beiträge:
    5.010
    Ich glaube kaum das kleine Kinder selbstständig bei Youtube Videos hochladen oder ganze Channel mit Thematik betreiben. Wenn wir hier von Pädophilie reden, dann sind das keine 15 Jährigen die Schminkvideos drehen oder zum neuesten Charthit tanzen.

    Und im Freibad kannst du ja mal versuchen kleine Kinder zu filmen, bin mal gespannt wie vielen Eltern das egal wäre.
     
  21. Floojoe

    Floojoe
    Registriert seit:
    22. November 2017
    Beiträge:
    38
    Ich glaube (damit meine ich auch mich) wird die Nervige Werbung von Epic Game wenig nachtrauern. Vor allem wie die sich benehmen
     
  22. Yash

    Yash
    Registriert seit:
    2. Juli 2009
    Beiträge:
    3.850
    Also die Kinder in meinem familiären Umfeld sind ziemlich fit mit Handys, Tablets usw.
    Im Internet gibt es zig Anleitungen für Kinder bzw. deren Eltern, was sie beachten sollen, wenn sie Youtube Channel oder andere Social Media Profile erstellen.
    Und eine Frage: Wieso reden wir hier nur von kleinen Kindern und nicht von Kindern bis 13 oder 14 Jahren? Gerade die ganzen Tanzvideos sind doch ein großes Problem, weil sich die Kinder da auch in aufreizenden Posen zeigen.

    Das mit dem Freibad war doch polemisch. Es ist bewiesen, dass Pädophile ganz normale und legale Quellen nutzen um sich zu befriedigen, also z.B. Bücher/Magazine in denen Kinder dargestellt werden.
     
  23. DarkFantasy[me] The Night's Watch Moderator

    DarkFantasy[me]
    Registriert seit:
    24. Mai 2000
    Beiträge:
    60.780
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Haswell
    Grafikkarte:
    Gigabyte
    Motherboard:
    Gigabyte
    RAM:
    G Skill
    Laufwerke:
    Samsung EVO
    Crucial ,Kingston, WD,LG
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    CM Sniper
    Maus und Tastatur:
    Corsair K95, M65
    Betriebssystem:
    win 10
    Monitor:
    LG, Acer, MageDok

    btw. Hier und @all - Hinweis: Bitte achtet auf eure Wortwahl und fangt nicht an zu pauschalisieren. Alle möchten das der Thread offen bleibt und alles in geordneten Bahnen läuft - danke.
     
  24. Cas27

    Cas27
    Registriert seit:
    8. Februar 2003
    Beiträge:
    5.010
    Und die sind von Youtube bzw. Google oder anderen Plattformanbietern mit Communityfunktion? Es geht hier ja um die Verantwortung der Plattformbetreiber und die sollten, wenn sie solche Tendenzen erkannt haben, pro aktiv darauf hinweisen.

    Wo du nun die Grenze ziehen willst sei dir überlassen, ich weiß ja auch nicht wo die hier beanstandeten Kommentare aufhören und wo es zum normalen rumgelaber über attraktive, aber eben noch nicht Volljährige übergeht.

    Das ist ja auch Privatsache, es geht hier ja um das Problem das sich dort ausgetauscht wird und somit der Schritt in die Beschaffung illegaler Inhalte, wo dann tatsächlich Kinder zu schaden kommen, erleichtert wird. Das ist dann einfach Nährboden. Den gibt es überall, natürlich auch für andere illegale Tätigkeiten (Raservideos, Waffenvideos, Lebensgefährliche Mutproben etc.), aber Kinderpornografie gehört nun mal zu den schlimmsten Verbrechen wo nichts anderes gelten kann als absolute Null Toleranz.
     
  25. Lyasa

    Lyasa
    Registriert seit:
    1. Dezember 2016
    Beiträge:
    3
    Das mag erstmal sehr seltsam klingen, aber vielleicht sollte man Pädophilen eher versuchen zu helfen anstatt sie alle als Kriminelle ab zu stempeln. Solange sie keinem Kind direkt oder indirekt Schaden kann jeder anderen Person inklusive eines realen oder ausgedachten Kindes doch eigentlich egal sein ob irgendwer sich an irgendwelchen (nicht sexuellen) Bildern erfreut.
    Im Grunde ist das ja nichts anderes als mit der Fantasie einen Fetisch auszuleben und solange so jemand das nicht in der Realität oder eben mit Material bei dem direkt oder indirekt Kindern Schaden zugefügt wurde auslebt kann das doch eigentlich nur gut sein, oder sehe ich da was falsch?
    Dadurch könnte man solche Gruppen dann eventuell sogar nutzen wenn die nicht schädlichen bemerken das jemand sich in eine gefährliche Richtung bewegt.
    Gab es nicht sogar schonmal eine Studie in Japan die bestätigt hatte das viele als sexuell gefährlich eingestufte Personen mit Porn Manga zufrieden waren und dadurch ihre Ideen nie in der Realität ausgelebt haben?
    Gäbe doch nichts besseres als diesen Leuten ein Ventil zu geben mit dem sie niemandem Schaden (gezeichnete Personen dürfte es noch viel weniger interessieren was Leute mit irgendwelchen Bildern machen...).

    Bitte nicht steinigen, das war einfach nur die Idee der Drogen Legalisierung weiter gedacht, weil in diese Richtung die denkweise existiert 'besser erlauben und regulieren als einen unregulierten Markt durch Verbote'.
     
    DaHool gefällt das.
  26. fluxxus

    fluxxus
    Registriert seit:
    12. Dezember 2018
    Beiträge:
    12
    Na wenigstens wird man jetzt als ausgewachsener Gamer nicht mehr durch diese nervige Fortnite-Werbung von Epic belästigt, wenn man sich bei YouTube Gaming-Videos ansehen will. Dieses Kinderspiel ist halt eine andere Zielgruppe.
     
  27. Garm

    Garm
    Registriert seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    42.831
  28. Hive

    Hive
    Registriert seit:
    21. Mai 2000
    Beiträge:
    40.724
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Xeon E3 1246v3
    Grafikkarte:
    EVGA GeForce GTX 1060 SC Gaming
    Motherboard:
    HP Servermainboard
    RAM:
    Corsair Vengeance 16 GB DDR3
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra II 240GB SSD
    Seagate Barracuda 3TB HDD
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    HP Z230 Micro Tower
    Maus und Tastatur:
    Microsoft Sculpt Ergonomic Keyboard
    Logitech MX Master
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Dell U2415
    Finde es eher bedenklich, dass sie als Mutter ihr Kind so der Öffentlichkeit preis gibt...
     
  29. Joskam

    Joskam
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.960
    Mein RIG:
    CPU:
    Maybach HL120 TRM V-12 300 PS
    Grafikkarte:
    7.5 cm StuK 40 L/48
    RAM:
    7.92 mm MG34
    Laufwerke:
    torsion bar
    Soundkarte:
    40 km/h
    Gehäuse:
    16–80 mm
    Monitor:
    SE14Z scissors periscope
    Jep, das auf YouTube und dieses Netzwerk droht fungiert sozusagen als Einstieg ins 'rabbit hole'.
     
  30. Joskam

    Joskam
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.960
    Mein RIG:
    CPU:
    Maybach HL120 TRM V-12 300 PS
    Grafikkarte:
    7.5 cm StuK 40 L/48
    RAM:
    7.92 mm MG34
    Laufwerke:
    torsion bar
    Soundkarte:
    40 km/h
    Gehäuse:
    16–80 mm
    Monitor:
    SE14Z scissors periscope
    Urban Legend.

    Das einzige was passierte war, das die Fälle von sexuellen Übergriffen in dem Bereich nicht stiegen und das Prostitution durch Minderjährige begünstigt wurde, da es zu einer Art Akzeptanz kam.
     
  31. DaHool

    DaHool
    Registriert seit:
    15. September 2005
    Beiträge:
    492
    Bin ich bei dir. Das ist in etwa so, als würde man alle Porno Gucker, als potentielle Frauen Vergewaltiger abstempeln. Mal davon ab. Warum gibt es bei YT keine Altersbegrenzung für die Uploader?
     
  32. Joskam

    Joskam
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.960
    Mein RIG:
    CPU:
    Maybach HL120 TRM V-12 300 PS
    Grafikkarte:
    7.5 cm StuK 40 L/48
    RAM:
    7.92 mm MG34
    Laufwerke:
    torsion bar
    Soundkarte:
    40 km/h
    Gehäuse:
    16–80 mm
    Monitor:
    SE14Z scissors periscope
    Die gibt es, da man ein Google Account braucht. In Deutschland wäre das 'Ab 16'.

    https://support.google.com/accounts/answer/1350409
     
  33. KauMuskel

    KauMuskel
    Registriert seit:
    29. Mai 2017
    Beiträge:
    2
    Wobei der fragliche YouTube Nutzer ja eben darauf verweist, dass der Algorithmus von YouTube ihm die ganze Zeit weitere Videos der Art vorschlägt. Es scheint also schon möglich zu sein, Die zu filtern.
     
  34. KauMuskel

    KauMuskel
    Registriert seit:
    29. Mai 2017
    Beiträge:
    2
    Ohne Google hier in Schutz nehmen zu wollen muss man bei solchen Inhalten von Pädophilen auch immer bedenken, dass im Zweifelsfall Ermittlungen an so einem Video hängen können.

    Also die Videos scheinen ja nicht belangbar zu sein, aber wenn die Links/ Adressen unten drunter zu Kriminellen führen, könnte ich mir vorstellen, dass Die Polizei dankbar für eine legale Art der Überwachung war - ohne selbst solche Plattformen betreiben zu müssen oder ähnliches (was ja in Deutschland z.B. sowieso verboten ist).
    Nicht, dass das auch so gewesen sein muss - Google ist einfach ein großer Konzern, der im Zweifelsfall nicht vorher auf ähnliche Anfragen reagiert hat. Aber sollte es so gewesen sein, wird sich die Polizei sicherlich für die ganze Aufmerksamkeit bedanken, Die die Thematik Dank des YouTubers jetzt hat (nicht).
     
  35. Yash

    Yash
    Registriert seit:
    2. Juli 2009
    Beiträge:
    3.850
    Du meintest doch, dass du es dir nicht vorstellen kannst, dass kleine Kinder YT-Channel betreiben, aber das ist eben doch der Fall. Und wenn man jetzt dieses "Netzwerk" sperrt, sind die Videos trotzdem noch da? Kann man auf YT überhaupt ein Netzwerk betreiben? Es gibt doch soweit ich weiß gar keine Möglichkeit sich auf YT zu organisieren und zu verbinden, das muss ja alles außerhalb von YT passieren (steht ja auch so im Artikel, u.a. Whatsapp). Wäre dann nicht Facebook in der Pflicht die Kontaktdaten den Staatsanwälten zu geben, die dann gegebenenfalls Hausdurchsuchungen durchführen können um harte Kinderpornographie aufzudecken?

    Ich sehe hier zwei Probleme:
    1) Unternehmen wollen definieren, welche Inhalte gut und schlecht sind. Das sollte man in einem Rechtsstaat der Justiz überlassen.
    2) Übt Epic mit dem Werbebudget Druck auf YT aus. Beim Thema Kinderpornographie ist da ja Sympathie für Epic vorhanden. Das nächste Mal ist es aber vielleicht eine Gruppe von Pharmakonzernen, die verlangt, dass YouTube gefährliche Alternativmedizinchannel löscht, ansonsten schalten sie keine Werbung mehr.

    Meine Empfehlung ist:
    Videos, Profile und Kommentarinhalte (u.a. auch die Netzwerke) zur Anzeige bringen, bei denen dann die Justiz entscheiden muss ob und wie sie dagegen vorgehen will.

    Pädophilie geht laut Wikipedia bis zum Alter von 14. Und warum soll das mir überlassen werden? Du hast doch in der Diskussion die älteren Kinder ausgeschlossen, aber Pädophile stehen teilweise nicht nur auf kleine sondern auch auf ältere Kinder. Auch die 14jährigen sind schutzbedürftig.

    Warum sollen harmlose YT-Videos zur Beschaffung illegaler Inhalte führen, Bilder in Magazinen und Katalogen aber nicht? Den einzigen Unterschied den ich da sehe ist der, dass die Katalogkinder nicht belästigt werden können, die Kinder auf YouTube aber schon. Und da sehe ich es so: Anzeigen, Kommentare und Profile löschen. Fertig.

    Übrigens sind Waffenvideos nicht illegal und perse auch nicht schlecht. Obwohl ich Pazifist bin, den privaten Waffenbesitz ablehne usw. habe ich mir schon regelmäßig Videos über Kriegswaffen angeschaut, weil es mich interessiert hat, wie die Lieblingswaffe in einem Spiel tatsächlich klingt und aussieht ;-)
     
  36. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    16.068
    Das unlustige ist, Kinder und Jugendliche begeben sich teilweise selbst in Gefahr, ob aus nicht wissen oder naivität sei dahin gestellt.

    Frag mal in einer Gruppe von 10-16 jährigen wer schonmal Nacktbilder von sich verschickt hat. Die hälfte wirds getan haben. Dann noch die +x die das nicht sagen wollen. Dabei ist es egal ob Mädchen oder Jungs, wobei erstere da noch viel vorsichtiger sind.

    Die Jungs kriegst du ganz einfach dazu alles zu tun, da musst nur nen bisschen "nackte Frauenhaut" zeigen schon schießt das Blut vom Gehirn ganz woanders hin.

    Da es auch kaum/gar keine Aufklärung gibt ausser im Niveau von "Das Internet ist böse, und vorsicht vor dem Mann mit Mantel und Schlapphut" gibt es kaum was. Ich mein die Pubertät startet mittlerweile im Bereich 9 Jahre, und die kommen unweigerlich mit Porn in Verbindung, wenn die dann auch nicht aufgeklärt sind. Natürlich machen sich das Leute dann zu nutze....

    Ganz davon ab? Kinderpornoskandal? Auf YT? Hat dafür mal jemand eine Primärquelle?

    Der Bereich der sexuellen Präferenz "Pädophilie" ist zudem auch noch riesig groß. Nicht jeder Pädophilie vergewaltigt regelmäßig die Tochter vom Nachbarn, ganz im Gegenteil. Ein großteil weiss das es falsch ist und braucht Hilfe. Die es kaum gibt...
     
  37. fluxxus

    fluxxus
    Registriert seit:
    12. Dezember 2018
    Beiträge:
    12
    YouTube löscht, Epic cancelt Werbung, aber die unverantwortlichen Eltern vermarkten ihre Kinder fröhlich weiter?

    "Was Eltern machen, damit ihr Videos anklickt", einfach mal googeln. Leider kann ich hier keinen Link einfügen.
     
  38. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    16.068


    Das hier?
     
    fluxxus gefällt das.
  39. fluxxus

    fluxxus
    Registriert seit:
    12. Dezember 2018
    Beiträge:
    12
    Genau. Danke.
     
  40. happyPig

    happyPig
    Registriert seit:
    31. Oktober 2008
    Beiträge:
    572
    Du forderst harte Strafen für eindeutigen Kindesmissbrauch. Hier geht es weitestgehend um den "Missbrauch" harmloser Videos.
    Bitte vermische beide Themen nicht. Wie soll das "Hart durchgreifen" denn für die Youtube-Nutzer ausschauen? Razzia per IP?
    Zur Verdeutlichung übertreibe ich mit Absicht.

    Die tatsächlichen IP-Adressen lassen sich ganz leicht verbergen. das ist kein Geheimnis und das Netz sagt auch wie.
    Und selbst wenn man den Nutzer ausfindig machen könnte, kann man nur gegen eindeutige Punkte vorgehen. Hauptsächlich werden aber eigentlich harmlose Videos "missbraucht". Was soll man Nutzer XYZ vorwerfen? Das er einen Time-Stamp gepostet hat?

    Andererseits - und da teile ich den Gedankengang von...
    ... kann man diese Nutzer besser kontrollieren, wenn man sie gewähren lässt. So könnte man das Netzwerk analysieren und am Ende die Hubs, also die richtig dicken Fische, die den Content bereitstellen und bestens vernetzt sind, die könnte man ausfindig machen. Derlei Ermittlungen ziehen sich in der Regel über Jahre, um genügend Beweismaterial zu sammeln. Und der Ausfall eines Hubs kann in einem Netzwerk schon ziemlichen Schaden anrichten.
    Bleibt natürlich die moralisch Frage, ob und inwieweit man den Missbrauch der Plattform tolerieren kann.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top