Baldurs Gate III - Come on, what about now? No? C'mon, c'mon! I'm getting itchy, let's GO!

Dieses Thema im Forum "Spieleforum" wurde erstellt von Joskam, 30. Mai 2019.

  1. Radio Zone Zerspannungsmechaniker

    Radio Zone
    Registriert seit:
    1. April 2001
    Beiträge:
    5.554
    Wie wird das denn mit dem "reputation" system (Shadowheart approves ...) funktionieren?
    Soweit ich weiss kann man damit auch Begleiter verlieren, wenn die Reputation zu gering wird.
    Heisst das, man kann dann gleich neu anfangen, weil man den Begleiter nicht durch einen anderen ersetzen kann?
     
  2. Ixalmaris

    Ixalmaris
    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    5.927
  3. both under influence

    both under influence
    Registriert seit:
    21. März 2016
    Beiträge:
    879
    Danke!

    Ich gehe davon, dass man sich auf die Origin-Charaktere festlegen muss und die verstorbenen oder zurückgelassenen in irgendeiner Form als Gegner und Konkurrenten eingebunden werden. Daneben wird es hoffentlich auch "normale" Companions geben, die nicht als Origins spielbar sind (zB haben die Dataminer einen gewissen Waldläufer mit Haustier gefunden, der kann ja schwerlich als Origin spielbar sein...)
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Oktober 2020
  4. Cyrotek

    Cyrotek
    Registriert seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    14.183
    Och nö, bitte nicht. Reicht doch schon dass sie die Aktstruktur aus D:OS2 kopieren.
     
  5. 0verl0rd

    0verl0rd
    Registriert seit:
    18. Mai 2015
    Beiträge:
    73
    und ? der screen zeigt doch, das es wie ein 10 jahre altes game aussieht.
    sorry, aber da erwarte ich mir ende 2020 deutlich mehr.
    auch wenn ich baldurs gate durchwachsen und gut finde. die grafik ist katastrophal.
    release 2010 ... okay... 2020 (bald 21), einfach nur lachhaft.
    wenn ich nostalgie erleben will, dann kram ich mir paar alte dos spiele raus...

    baldurs gate 3 ist noch nicht mal 4k ready. alleine die texturen sind schon eine katastrophe.
    und gerade so ein spiel, das man auf jedem taschenrechner spielen könnte, sollte zu mindestens das bieten.
    also ein optionales ultra hd texturen paket.

    auf nem zeitgemäßen 60" oled fernseher sehen die ingame videos im vergleich zu anderen spielen einfach nur erbärmlich aus.
     
  6. Cyrotek

    Cyrotek
    Registriert seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    14.183
    Den ersten Kommentar konnte man dir noch abkaufen, dass du das vielleicht ernst meinst und nicht trollst, mit diesem bist du aber etwas über das Ziel hinaus geschossen. :D
     
    Drugh, DuskX und Ferinnja gefällt das.
  7. Nummer28 Verwirrter Urwaldbewohner

    Nummer28
    Registriert seit:
    23. August 2002
    Beiträge:
    7.045
    Über nicht zeitgemäße Grafik meckern, sich aber eine Switch kaufen :ugly:
     
  8. ParaBellum Panzerhamster

    ParaBellum
    Registriert seit:
    28. Oktober 2003
    Beiträge:
    13.661
    Ort:
    30000 ft and climbing...
    LOL, ist klar... :corn:

    BG3 ist mit Sicherheit kein Grafikwunder wie z.B. die letzten Assassin's Creed Teile, aber die Grafik sieht für ein traditionelles Party RPG ziemlich gut aus. Die Landschaft gefällt mir sogar sehr gut und ist voll mit kleinen Details, allerdings wirken manche Gesichter in den CutScenes noch wenig "lebendig", auch am Lighting könnte man sicherlich noch etwas drehen. Gerade die Cutscenes machen aber ordentlich was her, IMO ein großer Fortschritt zu den bloßen Text/VoiceOver Dialogen in Titeln wie PoE, Pathfinder oder D:OS2.
     
  9. Sir Hurl Moderator

    Sir Hurl
    Registriert seit:
    11. Januar 2003
    Beiträge:
    5.191
    Oha... und ich dachte, solche Kommentare über angeblich "katastrophale Grafik" von Spielen gibt es nur bei dem Spiel, welches ich hier betreue... :ugly:

    Ehrlich, ich empfinde die Grafik von BG3 als sehr gut. Sie ist stimmig, ist detailverliebt und hat schöne Animationen (Die Charaktere legen sich sogar leicht in die Kurve, wenn sie laufen). Ich gehe auch davon aus, dass der User weiter oben herumtrollen will. Anders ist seine Aussage nicht zu erklären.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2020
    DuskX gefällt das.
  10. both under influence

    both under influence
    Registriert seit:
    21. März 2016
    Beiträge:
    879
    Ich denke man muss es im Kontext des Genres und dessen spezifischer Anforderungen sehen (analog dazu, dass Anno 1800 anders aussieht als Doom Eternal). Vor diesem Hintergrund finde ich es grafisch schon sehr beeindruckend, grad in den Zwischensequenzen - der Aufwand, diese ganzen Verzahnungen und Varianten zu gestalten und zu animieren ist ja zigfach höher als in einem Assassins Creed.
     
  11. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    29.168
    Mein RIG:
    CPU:
    Eckig
    Grafikkarte:
    Auch eckig
    Motherboard:
    Ebenfalls eckig
    RAM:
    Eher so länglich eckig
    Laufwerke:
    Rund oder solide
    Soundkarte:
    In den 90ern
    Gehäuse:
    Groß und quaderig
    Maus und Tastatur:
    Eckig, klein und ergonomisch
    Monitor:
    Rechteckig
    Also OverlOrd macht es ja wirklich deutlich, dass er ein Troll ist.
     
    Drugh und DuskX gefällt das.
  12. Svenc

    Svenc
    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    4.803
    Ort:
    D
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2020
  13. Katinka

    Katinka
    Registriert seit:
    10. Oktober 2019
    Beiträge:
    572
    Ort:
    Berlin
    Machst du mir mal ein Foto vom Charakterblatt? Hab das GRW hier, aber leider net die Starterbox
     
  14. ZweiTeiler der mit den V+2 tanzt

    ZweiTeiler
    Registriert seit:
    5. September 2019
    Beiträge:
    7.030
    Ort:
    hografisch inkorrekt
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3800x
    Grafikkarte:
    MSI Ventus RTX 2080 Super XS OC
    Motherboard:
    MSI B450 Tomahawk Max
    RAM:
    32 GB DDR4
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 5 Rev B
    Maus und Tastatur:
    Logitech MX518 und Logitech G815 LightSync
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    ASUS PG349Q
    zeitgemäß 60 " ? wtf? du spielst auf nem fernseher? warum? kein geld fürn Monitor? :ugly:

    Trolololololololol
     
  15. Svenc

    Svenc
    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    4.803
    Ort:
    D
    https://steamcommunity.com/app/1086940/discussions/0/5087338135403242842/

    :spinner::hammer::shot:

    Habs gerade online auch gefunden. Der "Rogue 1" ists, dritter Charakter von oben.

    https://media.wizards.com/downloads/dnd/StarterSet_Characters.pdf

    edit: die "Expertise" scheint (noch?) nicht implementiert, die den Übungs-Bonus verdoppelt. Deshalb nur +5: +3 Von Geschicklichkeit und +2 (statt +4 mit Expertise) von Übung.

    [​IMG]

    Frage mich, ob das aus Balancing-Gründen so ist, aber so enorm erhöht das die Wahrscheinlichkeit anfangs ja jetzt auch nicht, nicht entdeckt zu werden. Auf späteren Stufen mag das anders aussehen, wenn der Übungsbonus steigt.. aber hier gehts eh nur bis Stufe 4.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2020
    both under influence gefällt das.
  16. Katinka

    Katinka
    Registriert seit:
    10. Oktober 2019
    Beiträge:
    572
    Ort:
    Berlin
    Genau hab gerade mal ins Buch geschaut und es scheint eben einfach die Fähigkeit "Expertise" zu fehlen. Ob die noch kommt oder eben weggelassen wird, müsste man halt abwarten. Könnte mir aber vorstellen das das später etwas zu mächtig wird. Andererseits ist der Schurke jetzt auch net so der Über-Charakter. Bleibt wohl nur abzuwarten.
     
  17. Svenc

    Svenc
    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    4.803
    Ort:
    D

    Das dürfte sowieso mehr reinhauen als jeder Bonus (der Bonus obendrauf wäre natürlich noch nice...)


    [​IMG]
     
  18. Ixalmaris

    Ixalmaris
    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    5.927
    Allerdings glaube ich das in PnP dieser Bonus deinen Geschicklichkeitsbonus ersetzt. Keine Ahnung wie Baldurs Gate das handhabt.
     
  19. direx

    direx
    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    635
    Also mir geht das Spiel ziemlich auf die Nüsse. Nahezu jede Entscheidung in irgendeinem Dialog führt zu einer Konsequenz die über Leben und Tod entscheidet. Das nervt. Dieses Spiel kennt nur "Schwarz" oder "Weiß". Dazwischen gibt es nichts. Ich höre erst mal auf. Sieht so aus, als hätte ich hier einen klassischen Fehlkauf getätigt ...
     
  20. DuskX

    DuskX
    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.229
    Hab heute meine ersten 1-2 Stunden gespielt. Man sieht defnitiv, dass das Spiele eine gute Grundlage hat und sehr gutes Potenzial. Das es EA ist merkt man aber auch noch sehr gut. Wo mit ich noch nicht so ganz im reinen bin, ist tatsächlich das DnD Würfelsystem. Larian muss das halt machen, weil es Baldurs Gate ist, man merkt aber auch, dass das System halt nicht mehr so ganz zu heutigen Spielen passt und bisher raubt es der eigentlichen Stärke von Larian Spielen dann doch etwas.
     
  21. chris777

    chris777
    Registriert seit:
    8. März 2013
    Beiträge:
    975
    Stimmt man sollte die Lizenz überhaupt nicht mehr würdigen und komplett auf Anleihen von dem Ursprung verzichten. ;)
     
    knusperzwieback gefällt das.
  22. Svenc

    Svenc
    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    4.803
    Ort:
    D
    wtf, habe mich übers Dach eines kaputten Hauses an ein paar Oger angeschlichen (Erdgeschoss). Von einem hölzernen Podest (erster Stock) unter Beschuss genommen. Geht der Oger hin und haut einfach den Stützpfeiler des Podests kaputt und wir stürzen in die Tiefe. :atomrofl:Bei meiner ersten Begegnung ist das alles ganz anders verlaufen, da habe ich (vergeblich) versucht, die Kerle zu bequatschen. Hatten halt Hunger. Also wenn alles wirklich passend zusammenkommt, dann ist das schon ein bisschen Magie -- wusste gar nicht, dass so was möglich ist.

    Hab mal nachgesehen, der Geschicklichkeit(Heimlichkeit)-Bonus wird auch dazugezählt. Gecastet, geschlichen, einen Wurf machen müssen. Eine 17 gewürfelt, heraus kam eine 29 (also der +10-Bonus vom Zauber plus 2 Heimlichkeit). Habe Charaktere, die nur einen +1-Bonus haben und welche ganz ohne. Auch das wird wird entsprechend verrechnet. Also im Spiel hat man jedenfalls ggf. mehr als nur den Bonus vom Spruch. Müssten Larian aber eigentlich vom P&P übernommen haben, weiß nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2020
    both under influence gefällt das.
  23. DuskX

    DuskX
    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.229
    Naja, das sage ich ja gar nicht. Ist halt das Erbe das man antritt, wenn Baldurs Gate auf dem Spiel steht. Ich glaub mir wäre wohl ein DOS III lieber als BG3, gerade weil ich mit letzterem auch nicht so viel Nostalige verbinde und DOS halt ein Kampfsystem hat, in dem man bei jedem Kampf weiß, warum man verloren hat. Bei BG3 ist da halt einfach sehr viel Zufall, was damit ordentlich Taktik rausnimt.
     
  24. Ixalmaris

    Ixalmaris
    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    5.927
    Das liegt eben am D20 System von D&D. Der Würfel hat einfach eine zu große Spannweite. Zusammen mit der Bounded Accuracy in 5E welche die Modifikatoren klein hält kommt raus das diese im Rauschen untergehen. Das was hauptsächlich Zählt ist der Würfel.
     
    DuskX gefällt das.
  25. Svenc

    Svenc
    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    4.803
    Ort:
    D
    Andererseits ist BG3 aber D&D mit Larian-Twists. Habe schon einiges darüber geschrieben. Den Ogern oben bin ich jetzt noch mal anders zu Leibe gerückt: In die Nähe geschlichen, einen Nautiloiden-Tank gefüllt mit Explosivem abgelegt, weggeschlichen. Derweil ist mein Magier aufs Dach geschlichen und hat es von oben Feuer regnen lassen... Kawumm, da hattens alle Oger nur noch die Hälfte ihrer HP.

    Im offiziellen Forum beschweren sich D&D-Puristen, dass das Spiel einen zwingen würde, Nicht-D&D-Lösungen zu finden, sprich viiiiel mit der Umgebung zu arbeiten. Kann ich so aber jetzt nicht sagen, zwingend. Wenn das alles funktioniert, ist es recht wunderbar. Diesen optionalen Oger-Kampf hatte ich vorher auch ganz klassisch bestritten, ohne Gedönse, sondern mit Zauber, Schwert und Co.

    Aber es gibt bislang auch KI-Aussetzer. Manchmal braucht sie auch ewig, bis sie ihren Zug macht, scheinbar vor allem in Massenschlachten. Und dann greift sie gar nicht an, wenn sie fertig mit "überlegen" ist. So hat sich ein extremer Massenkampf mal bestimmt über eine halbe Stunde gezogen. Aber naja, Early Exzess, äh Access. Und wenn ihre schon diese Perspektiven anbietet, bitte, bringt WASD!!1

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2020
  26. Ixalmaris

    Ixalmaris
    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    5.927
    Einige sicherlich.
    Andere beschweren sich das diese Umgebungsdinge nicht zum D&D System passen. So würden zum Beispiel die Stufe 0 Zauber viel Stärker als sie sein sollten weil sie z.B. Säurepfüzen oder Feuer hinterlassen und dadurch 3x so viel Schaden machen wie sie sollten (1 mal beim treffen, 1 mal beim anzünden wenn der Umgebungseffekt entsteht und 1x wenn der Gegner am Zug ist) und dadurch höherstufige Zauber in den Schatten stellen. Das trifft auch auf Granaten usw. zu.

    Auf der anderen Seite sorgt die Limitierung der Zauber in D&D dazu das man sich schlecht gegen solche Effekte wehren kann. Z.B. war die Fähigkeit es regnen zu lassen und dadurch Feuer zu löschen in DOS2 auf einem Cooldown. Man konnte es also recht oft in einem Kampf machen. In BG3 jedoch muss man einen seiner wenigen Zauberslots dafür verschwenden, und wenn der weg ist muss man Rasten.
     
  27. DuskX

    DuskX
    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.229
    Mal ne ganz dumme Frage, wie sieht man den ob der Skill Modifier richtig geaddet wird? Da fehlt mir irgendwie das Feedback bei Skill Checks
     
  28. DuskX

    DuskX
    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.229
    Hab in den letzten Monaten viel Critical Role gesehen (Voice Actors die DnD spielen) und die Suchen auch immer nach kreativen Lösungen um durch schwierige Kämpfe zu kommen. Dachte das gehört irgendwo dazu :nixblick:

    Das Balancing wird sich bis zum Ende des EA sicherlich noch verändern.
     
  29. Katinka

    Katinka
    Registriert seit:
    10. Oktober 2019
    Beiträge:
    572
    Ort:
    Berlin
    Typisch D&D ist eher sich durch zu prügeln und seine Fähigkeiten so effektiv und ressourcenschonend wie möglich einzusetzen, man kann halt nicht immer rasten ^^
     
  30. Fiesfee Mitmobsterin

    Fiesfee
    Registriert seit:
    30. Oktober 2017
    Beiträge:
    7.550
    [​IMG]
     
  31. Svenc

    Svenc
    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    4.803
    Ort:
    D
    Na ja, wie Ixalmaris schon postete, da hält sich nicht alles zu 100% an D&D.

    Apropos Critical Role, der Sprecher von Gale ist doch Matt Mercer, oder? Sprach auch schon Eder und Aloth in Pillars Of Eternity.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2020
  32. dieMausss

    dieMausss
    Registriert seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    3.643
    Hab noch nichts gespielt oder gesehen, aber meine Gedanken dazu wären:

    • Wenns zur Story passt warum nicht, motiviert zu mehr Durchgängen...
    • Ist das Spiel so kurz? :D
    • Ist das Spiel in Summe sehr lange, dann ist es irgendwie doof...
     
  33. DuskX

    DuskX
    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.229
    Kann mir irgendjemand erklären, wie das mit den Warlock Spells funktioniert? Ich bin jetzt Level 3 und hab aus irgendeinem Grund 2 Level 2 Spells und 0 Level 1 Spells. :confused:
     
  34. VisionFlare

    VisionFlare
    Registriert seit:
    5. März 2013
    Beiträge:
    607
    Beim Warlock funktionierts so:
    Du hast eine bestimmte Anzahl von Spells die du gelernt hast. Diese Spells haben jeweils ein bestimmtes Level. Auf level 3 solltest du 4 Spells kennen, einige davon Level 1 und einige Level 2 (je nachdem, was du beim Stufenaufstieg ausgewählt hast).

    Zusätzlich hast du eine gewisse Anzahl Spell Slots die bestimmen, wie oft du die Spells einsetzen kannst. Jeder Einsatz eines Spells kostet 1 Spell Slot, egal welcher Level der Spell hat. Nach einem Short oder Long Rest füllen sich die Slots wieder auf.

    Die Spell Slots selbst haben auch ein Level. Dieses bestimmt welche Zauber du überhaupt zaubern kannst. Level 2 Zauber kannst du nur zaubern, wenn du auch Level 2 Spell Slots hast. Geringerstufige Zauber kannst du auch mit höherstufigen Spell Slots casten, sie machen dann z. B. mehr Schaden. Du kannst aber keinen Level 3 Zauber casten wenn du nur Level 2 Slots hast.

    Beim Warlock haben alle Slots immer dasselbe Level, anders als z.B. beim Wizard.

    Auf Level 3 hast du 2 Spell Slots mit Level 2, d. h. du kannst von den vier Spells die du kennst zwei unterschiedliche davon (oder zweimal denselben) casten bis du einen Short / Long Rest einlegen musst.
     
    DuskX gefällt das.
  35. VisionFlare

    VisionFlare
    Registriert seit:
    5. März 2013
    Beiträge:
    607
    Auf Level 3 solltest du also vier Spells kennen und zwei jeweils pro Rest casten können.

    Warlocks haben allgemein sehr wenige Spell Slots und müssen deshalb ihre Spells sehr behutsam einsetzen, im Gegensatz zu z. B. Wizards.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Oktober 2020
    DuskX gefällt das.
  36. DuskX

    DuskX
    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.229
    Verstehe, dann hab ich den Warlock irgendwie mit dem Hexenmeister verwechselt :D
     
  37. Kazuga

    Kazuga
    Registriert seit:
    12. Januar 2008
    Beiträge:
    5.948
    Nein, das ist schon richtig so Warlock = Hexenmeister
     
  38. VisionFlare

    VisionFlare
    Registriert seit:
    5. März 2013
    Beiträge:
    607
    Wie ists in BG3 übersetzt? Ich kenn' nur das englische Vokabular:

    Wizard (Magier?)
    Sorcerer (Zauberer?)
    Warlock (Hexenmeister?)

    Ich mag mich aber soweit ich weiss erinnern, dass in BG2 der Sorcerer mit "Hexer" übersetzt war. Verwirrung komplett. :ugly:
     
  39. Kazuga

    Kazuga
    Registriert seit:
    12. Januar 2008
    Beiträge:
    5.948
    Oh, jetzt bin ich auch verwirrt.
    http://dnd5e.wikidot.com/sorcerer
    http://dnd5e.wikidot.com/warlock

    Wenn ich das richtig sehe ist der sorcerer der hexenmeister aus bg2?
     
  40. Svenc

    Svenc
    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    4.803
    Ort:
    D
    Hat das mal wer ausprobiert? Die Origin-Charaktere freigeschaltet -- als Mod.
    https://www.nexusmods.com/baldursgate3/mods/1
    Frage mich, ob der Content überhaupt schon komplett implementiert ist..

    Sorcerer gibt es (noch) nicht. Nur Warlock (Hexenmeister) und Wizard (Magier).

    Übrigens scheinen Larian teilweise den umgekehrten Weg zu gehen, den die Jungs voN Pathfinder eingeschlagen hatten. Während in Kingmaker gerne mal Standard-Goblins mit Rüstungsklasse >20 anzutreffen sind (ohne Buffs und ordentliche Builds gehen ein Haufen Schläge daneben), haben die hier anders als im Pen&Paper (15) nur Rüstungsklasse 7-9. Dafür aber mehr Hitpoints.

    Erinnert mich an ein Interview aus dem letzten Jahr, in dem Vincke meinte, man würde in D&D häufig danebenschlagen (stimmt). Das sei aber nicht sehr spaßig in einem Videospiel... könnte mir vorstellen, dass das teilweise deshalb gemacht wurde. Der andere Grund sind natürlich die Umgebungseffekte, die hier schon erwähnt wurden. Hätte der Standard-Goblin Standard-HP, wäre er schon halbtot, wenn er nur einmal durch Feuer läuft.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Oktober 2020
Top