Der große Epic Store Thread! - The Messenger kostenlos 21.11.19

Dieses Thema im Forum "Spieleforum" wurde erstellt von Teiler, 17. Dezember 2018.

  1. Forsti - 13

    Forsti - 13
    Registriert seit:
    28. August 2017
    Beiträge:
    4.394
    @unreal

    Fortnite ja, aber im Shop halte ich "genug" für ein sehr hochgegriffenes Wort.
     
  2. appo

    appo
    Registriert seit:
    24. Juni 2016
    Beiträge:
    9.027
    knusperzwieback und der.Otti gefällt das.
  3. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    27.092
    Mein RIG:
    CPU:
    Eckig
    Grafikkarte:
    Auch eckig
    Motherboard:
    Ebenfalls eckig
    RAM:
    Eher so länglich eckig
    Laufwerke:
    Rund oder solide
    Soundkarte:
    In den 90ern
    Gehäuse:
    Groß und quaderig
    Maus und Tastatur:
    Eckig, klein und ergonomisch
    Monitor:
    Rechteckig
  4. appo

    appo
    Registriert seit:
    24. Juni 2016
    Beiträge:
    9.027
    :parzival: Noch nicht gespielt, dementsprechend...no spoilerinos muchacho:dasy:
     
  5. der.Otti Enfant Ottible

    der.Otti
    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    13.099
    Ort:
    St. Ottilien
    Mein RIG:
    CPU:
    stöhnt
    Grafikkarte:
    hält im Winter warm
    Motherboard:
    ist die Mutter allen Übels
    RAM:
    guckt desinteressiert
    Laufwerke:
    laufen ab Werk
    Soundkarte:
    spuckt große Töne
    Gehäuse:
    eines Einsiedlerkrebs
    Maus und Tastatur:
    werden hart geklickt
    Betriebssystem:
    hält den Müll zusammen
    Monitor:
    für die Ganzkörperüberwachung
    :bet:
     
  6. jjone

    jjone
    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    867
    Ort:
    Dortmund
    Ganz im Ernst, diese ganzen kostenlosen Spiele verhindern, dass ich mir überhaupt noch Indies wie Celeste kaufe. Wenn's einem nicht wichtig ist, auf welcher Plattform man das spielt oder man unbedingt die Entwickler unterstützen will, kann ich immer auf die nächste Woche warten, ob es nicht gratis ist. Eine neue Qualitätsstufe der monetären Entwertung von Spielen.
     
    knusperzwieback gefällt das.
  7. Balupu User

    Balupu
    Registriert seit:
    4. Oktober 2009
    Beiträge:
    9.944
    Naja, der Markt ist damit ja dennoch komplett ruiniert. Selbst wenn Epic dafür zahlt, so forciert man damit ein bestimmtes Nutzungsverhalten der Kunden - "Indies werden nicht mehr gekauft". Aber das ist zugegeben kein Epic Exklusives Problem (no pun intended). Indie Game Bundles und viele Sales bei Steam haben ja bereits Spiele arg entwertet. Die Flut an kostenlosen Spielen setzt dem Ganzen da nur noch die Krone auf.

    Man sieht es ja auch hier im Forum sehr gut, wie oftmals die Aussage kommt "wird später mal für 5€ geholt" oder auch "warte ich bis es in einem Bundle erscheint". Wobei zugegeben, diese beiden Fälle mittlerweile auch wieder besser geworden sind, durch das abflauen der Bundles und Sales mit weniger starken Rabatten. Dennoch, zwischenzeitlich hat man gut die negativen Konsequenzen sehen können bzw. spürt sie noch immer.
     
    knusperzwieback gefällt das.
  8. jjone

    jjone
    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    867
    Ort:
    Dortmund
    Hinzu kommen ja noch Abonnementdienste wie Xbox Gamepass, wo selbst triple-a-Spiele Day one reingestellt werden. Natürlich werden die Entwickler entlohnt, vielleicht tragen sich auch andere Modelle finanziell nachhaltig für Entwickler, aber für das Wertempfinden gegenüber dem einzelnen Spiel ist das schlecht. Dabei haben gerade diese Top-Indie-Titel den Vollpreiskauf häufig verdient
     
    knusperzwieback gefällt das.
  9. 2Mensch

    2Mensch
    Registriert seit:
    24. Juli 2019
    Beiträge:
    573
    Ort:
    Rabbit hole
    Das Epic in die Schuhe zu schieben halte ich für fraglich.
    Es gab halt in den letzten Jahren eine ziemliche Indie-Schwemme... Vollpreis kaufe ich mittlerweile nurnoch Indies und AAs, aber deswegen kaufe ich noch lange nicht alle.
    So können die Devs noch einen Pauschalbetrag (schätze wie bei Humble und Co) abgreifen. Von mir gibts dann noch 15€ für den Mutant: Road to Zero DLC, oder halt nix (wie bei Kingdom zB. Hätte ich sonst nie gespielt... Atari ist schon was her...)
    So haben sie eine zusätzliche Möglichkeit zur Gewinngenerierung. Und der ein- oder andere behält evtl die Devs im Auge. Hyper Light Drifter oder Enter the Gungeon hätte ich mir nie gekauft... bei letzterem hätte ich mich über ausgegebenes Geld tierisch geärgert, ersteres muss ich mal schauen (Artsytyle kickt, Gameplay... mal schauen...^^)
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. August 2019
  10. FortuneHunter

    FortuneHunter
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    324
    Die Frage kann ich dir beantworten. Half-Life 2 habe ich mindestens 3 mal durchgespielt bevor es Achivements gab ... Nun sieh selbst:

    [​IMG]

    Dieses Achivement habe ich erlangt, als ich 2014 mal etwas für ein Hardwareforum getestet habe. Die Achivements wurden also nicht später nachgereicht.
    Laut Steam habe ich auch nur 2 Stunden Spielzeit im Spiel ... Tja, wenn Statistiken lügen.

    Diese Einstellungen gab es schon immer. Ist eben ne bequeme Ausrede und darum wird von einigen sogar ein Haar in der Suppe gesucht um vor sich selbst diese für 5 € im Sale kaufen zu rechtfertigen.

    Nun mir geht es eher anders ... Ich bekomme durch Bundles (HBM-Abonennt), Gamerstar + etc meist die 2. oder 3. Version eines Indiegames, dass ich dann verschenke.

    Bei Indies die mir vom Konzept, dem Artwork oder dem Spielprinzip gefallen zögere ich nicht und kaufe sie meist bei Release.

    Jüngste Käufe: Bloodstain: Ritual of the Knight, Void Bastards, Children of Morta (nach dem Demo auf GOG vorbestellt), 198X, Gris, Wargroove, Outward.

    Keines der bisher von EPIC verschenkten Games befindet sich nicht bereits seit längerem in meiner Bibliothek.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. August 2019
    appo gefällt das.
  11. FortuneHunter

    FortuneHunter
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    324
    "ist dann halt die frage..." <- Ah ja war keine Frage. :tdv:
     
  12. DiabloDBS

    DiabloDBS
    Registriert seit:
    28. Mai 2018
    Beiträge:
    150
    Wobei Steam dafür ja nicht verantwortlich ist und jeden Anbieter darauf hinweist, dass Rabattaktionen nicht immer Sinn machen, da sie u.a. den Erwartungswert der Kunden an den Preis des Spiels drücken. "Mmh das war im letzten Sale für 5€ zu haben.. dann warte ich auf den nächsten."

    Mir geht es oft so, dass ich einfach keine Zeit habe ein Spiel zu spielen und es deshalb nicht kaufe.. wenn es aber rabattiert ist kommt eben eine Rechnung im Kopf zustande, wie wahrscheinlich es ist. dass ich das Spiel zwischen diesem und dem nächsten Rabatt spielen wollen würde.. oft spiele ich es dann aber trotzdem nicht wirklich :-X

    Bei mir bekannten Entwicklern bzw. sehr gelobten in meinem Bekanntenkreis schaut das anders aus, die kaufe ich auch mal direkt, auch wenn ich sie nicht wirklich spielen werde.
    Deshalb hab ich meine Pile-Of-Shame-Stunde am Sonntag eingeführt in der ich ein zufälliges Spiel aus meiner Lib, welches ich noch nicht kenne spiele :-X

    Hatte ich mit Rise to Ruins eingeführt, das ich mir nachdem Steam das experimentelle Empfehlungssystem veröffentlicht hat und ich sah, dass es von den Project Zomboid Entwicklern war.. landete innerhalb weniger Minuten zum Vollpreis in meiner Lib, da ich es einfach nicht mitbekommen hatte..
    Wobei das wohl maßgeblich daran lag, dass ich während der Release-Zeit 2 Monate kein Steam an hatte.

    Macht er doch gar nicht...

    Ppfff .. Satzzeichen... , die sind so 1989 :-X
     
  13. FortuneHunter

    FortuneHunter
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    324
    Schon vor 1989 brauchte man kein Fragezeichen um trotzdem eine Frage zu stellen:

    http://www.canoonet.eu/services/OnlineGrammar/Wort/Verb/Modi/Fragesatz.html

    "ist dann halt die frage ob die leute die es durchgespielt haben als es keine achievements gab da mit einbezogen werden oder nicht."

    Kommt euch das vielleicht bekannt vor.

    Steam gibt Hinweise zur Salepreisgestaltung und EPIC zieht es "etwas" anders auf: Hier werden einfach Spiele wo der Publisher/Entwickler keinen Rabatt bei einem Sale geben will zwangsrabattiert dank Sweeny und dem EPIC-Finanzpool. Und das für alle Spiele die nicht bei 3 auf dem Bäumen (aka aus dem Shop) sind.

    1. Megasale bei EPIC - Opfer: Early Access Spiele und Spiele zum Vorbestellen, die im Shop für mehr als 14,99€ eingestellt waren.
    Ich frage mich, wie begeistert die Entwickler/Publisher waren, als Satisfactory mal eben auf 19,99, Hades auf 12,99 und Afterparty auf 5,99 im Wert gesunken sind und das noch vor dem offiziellen Release. (Hier versteckt sich auch eine indirekte Frage ... Na wer findet sie?)
    Das macht einen lukrativen Verkauf z.B. von Afterparty nach dem EPIC-Jahr so gut wie unmögliche, da die Leute diese 5,99€ im Hinterkopf haben.

    Muss man wohl mit Leben wenn man sein Spiel mit Leib und Seele an den EPIC-Store verkauft ... Was ich mich so nebenbei frage ist, ob die verkauften Spiele unter dieser Prämisse auch zum Mindestumsatz zählen und Sweeny so seine Zahlen gegenüber Publisher/Entwicklern schönen wollte mit diesem Sale. (Hier versteckt sich auch eine indirekte Frage ... Na wer findet sie?)
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. August 2019
  14. FortuneHunter

    FortuneHunter
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    324
    kann gelöscht werden.
     
  15. DiabloDBS

    DiabloDBS
    Registriert seit:
    28. Mai 2018
    Beiträge:
    150
    Das mag zwar stimmen, aber mit Aufkommen der SMS wurden Satzzeichen einfach zu teuer. ;-)

    Tjo deshalb 'warnt' Steam ja auch davor die Rabattgestaltung zu progressiv anzugehen und Developer sind in der Regel, zurecht, erst einmal zurückhaltender. In wie weit welche Rabatte im EGS abgesprochen waren bzw. wie groß die Unmut der betroffenen Devs war kann ich nicht wirklich beurteilen, aber es zeigt eben erneut, dass der EGS und die Prozesse, die mit diesem zusammenhängen seitens Epic nicht ausreichend durchdacht sind.

    Zum einen wurden die Rabatte seitens Epic auferlegt, woraufhin bspw. "Oxygen not Included" über die Dauer des Sales nicht erwerbbar war, selbiges galt afaik für Uplay Titel, bei denen es angeblich ein technisches Problem mit der Verlinkung zu den Uplay-Accounts gab und deshalb keine Epic-seitige Rabattierung möglich war.
    Dennoch konnte man in der frühen Phase "Oxygen not Included" ebenfalls rabattiert erwerben, was ggf. zum erwähnten problematischen falschen Eindruck bei zukünftigen potentiellen Kunden führen kann. Epic hat afaik nach kurzer Zeit die Rabattanzeige so abgeändert, dass ersichtlich war, dass Epic selbst die 10$ off beisteuert, aber bis dahin war eben schon ein 'Image'-Schaden entstanden.
    Hätte Epic von beginn an klar dargestellt, dass sie selbst die 10$ -off beisteuern, und der Developer mit dem Rabatt nichts zu tun hat, dann wäre die Situation deutlich weniger problematisch ausgefallen.

    Zum anderen war es möglich, dass trotz des Sales die Preise von Spielen angepasst wurden, so wurde bspw. der Preis von Hades während des Sales von ~20$ auf ~25$ angehoben wodurch es rabattiert erst für ~10$ und dann für ~15$ erhältlich war, dies wurde kurze Zeit später wieder rückgängig gemacht mit der Ankündigung der Devs, dass sie die Preiserhöhung aufgrund großer Updates schon länger geplant hätten, es während des Sales aber nicht adäquat sei den Preis zu ändern.
    Unmittelbar vor oder gar während einem Sale den Preis anheben zu können ergibt wenig Sinn und wird von anderen Plattformen absichtlich unterbunden, um 'Teppichhändler'-Scheinrabatte zu unterbinden.

    Die scheinbar praktisch nicht vorhandene Kommunikation seitens Epic gegenüber den Developern vor einem solchen Event ist imho auch durchaus problematisch.

    Wenn man bedenkt, dass Epic selbst die 10$ Rabatt gezahlt hat wäre das relativ ineffektiv.
     
  16. der.Otti Enfant Ottible

    der.Otti
    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    13.099
    Ort:
    St. Ottilien
    Mein RIG:
    CPU:
    stöhnt
    Grafikkarte:
    hält im Winter warm
    Motherboard:
    ist die Mutter allen Übels
    RAM:
    guckt desinteressiert
    Laufwerke:
    laufen ab Werk
    Soundkarte:
    spuckt große Töne
    Gehäuse:
    eines Einsiedlerkrebs
    Maus und Tastatur:
    werden hart geklickt
    Betriebssystem:
    hält den Müll zusammen
    Monitor:
    für die Ganzkörperüberwachung
    Guck mal einer an, tummeln sich beide seit geraumer Zeit in meiner Bib (Project Zomboid damals noch auf Desura gekauft gehabt) und ich wusste gar nicht, dass es von denselben Entwicklern ist. Muss mal wieder in RtR reinschauen. :schreiben::D
     
  17. DiabloDBS

    DiabloDBS
    Registriert seit:
    28. Mai 2018
    Beiträge:
    150
    Jo hatte es auch zuerst auf Desura gekauft.. hatte da recht viel gekauft.. mmh würd auch gern mal wieder Savage zocken ... ... :-/
    Zomboid hab ich damals mit ein paar Goons nebenher gespielt während wir auf Marschbefehle warteten. RtR ist nicht der gleiche Entwickler, aber afaik hatte glaube ich einer der Entwickler was mit Zomboid zu tun, weshalb es dann u.a. Bundle Cooperationen gab. Aber keine Ahnung wie genau die Verknüpfung intern bei denen ist.
    Einzig, dass man die Verderbtheit sehr mühsälig eingrenzem und zurück drängen kann geht mir ein wenig auf den Geist. Es dauert ewigst, bis man eine Map gesichert hat um von dort dann die nächsten Bereiche zu unterstützen.
     
  18. FortuneHunter

    FortuneHunter
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    324
    Nun vielleicht nicht so ineffektiv wie du vielleicht denkst. Sales sind Magneten für die Leute, die auf so etwas aus sind. Dort werden sicherlich einige aufgrund der niedrigen Preise gekauft haben, die sonst bei EPIC nicht eingekauft hätten.
    Dieses Megasale-Video war in dem Zeitraum vor fast jeden YouTube-Video vorgeschaltet das nur irgendetwas mit Spielen zu tun hatte:


    Mehr Käufer = "Größere Reichweite" mit der man beim nächsten Exkluisivdeal werben kann. Die Gratisgames dienen ja genau den selben Zweck.
    Du musst einen Account eröffnen um diese Abzugreifen und schon gehörst du mit zum Reichweitenpool, egal ob du jemals ein Spiel kaufst oder nicht.

    Ich greife inzwischen den Developern unter die Arme, die ihre Integrität behalten haben und sich nicht auf einen Exklusivdeal eingelassen haben.
    Neuster Neuzugang in meiner GOG-Bibliothek:
    [​IMG]

    Und hier die Story dazu: https://medium.com/@info_68117/why-...the-epic-store-developer-of-darq-7ee834ed0ac7
     
  19. Indiana_Bart Active Member

    Indiana_Bart
    Registriert seit:
    6. Januar 2001
    Beiträge:
    105.536
  20. appo

    appo
    Registriert seit:
    24. Juni 2016
    Beiträge:
    9.027
    kannst dann ja mal berichten wie das spiel so ist.
     
    FortuneHunter gefällt das.
  21. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    27.092
    Mein RIG:
    CPU:
    Eckig
    Grafikkarte:
    Auch eckig
    Motherboard:
    Ebenfalls eckig
    RAM:
    Eher so länglich eckig
    Laufwerke:
    Rund oder solide
    Soundkarte:
    In den 90ern
    Gehäuse:
    Groß und quaderig
    Maus und Tastatur:
    Eckig, klein und ergonomisch
    Monitor:
    Rechteckig
    Es werden bei Youtube Videos vorgeschaltet? :ugly:
     
  22. Indiana_Bart Active Member

    Indiana_Bart
    Registriert seit:
    6. Januar 2001
    Beiträge:
    105.536
    Werbung vor der Werbung zum Video. Oder so ähnlich :ugly:

    Ist ja bei Gamestar leider nicht viel anders (wobei, gibt es da immer noch die Werbung mitten im Video? Ka wer sich das ausgedacht hatte, hat mich aber dazu gebracht die GS Videos erstmal nicht anzuschauen :ugly:)
     
  23. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    27.092
    Mein RIG:
    CPU:
    Eckig
    Grafikkarte:
    Auch eckig
    Motherboard:
    Ebenfalls eckig
    RAM:
    Eher so länglich eckig
    Laufwerke:
    Rund oder solide
    Soundkarte:
    In den 90ern
    Gehäuse:
    Groß und quaderig
    Maus und Tastatur:
    Eckig, klein und ergonomisch
    Monitor:
    Rechteckig
    Dann habt ihr wohl schlechte AdBlocker. :ugly:
     
    Yash gefällt das.
  24. FortuneHunter

    FortuneHunter
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    324
    Ja auf meinem TV schon, auf dem ich ab und zu mal YouTube schaue. Dort habe ich gar keinen.
    Dort schaue ich ganz gerne meine Lieblingsyoutuber (meist kleinere Gamingkanäle von Sammlern wie Windfishie, Reketenjansel etc.) entspannt auf dem TV (Amazon Fire TV) und denen gestehe ich die Werbeeinnahmen auch gerne zu.

    Gerne doch. Habe gestern noch Kapitel 1 beendet.
    Der Artstyle sagt mir zu, das Gameplay mit den Schwerkraft macht spaß, auch wenn es ein wenig umdenken erfordert. Hat ein wenig gedauert bis ich an einer Stelle weitergekommen bin, weil ich nicht daran gedacht hatte, dass man auch die Decke verwenden kann. Die Rätsel bisher sind nicht besonders anspruchsvoll, was aber gar nichts macht, da man so die Atmosphäre besser genießen kann. DIe NPCs sind sureall wie es sich für einen Alptraum ja auch gehört. Musik gibt es bisher Ingame nicht, aber dafür sind die Umgebungssounds gut auf die Situation abgestimmt.
    Horror (eher noch Grusel im ersten Kapitel) wird zum einem durch die Atmosphäre erzeugt und durch kleinere Jumpscares.
    Bin auf alle Fälle gespannt wie es weitergeht. Insgesamt gesehen hat sich der Kauf für mich gelohnt. Ich hoffe von diesem Developer kommt in Zukunft noch mehr.
     
    appo gefällt das.
  25. FortuneHunter

    FortuneHunter
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    324
    Da ich es appo zugesagt hatte:
    So, ich habe das Spiel durch und habe es auch auf GOG rezensiert. Es hat von mir 5 Sterne erhalten, da es in sich ein sehr stimmiges und bugfreies Spiel ist, dass Spaß und Laune macht.
    Man bleibt dran weil man wissen will wie es weitergeht und weil die Puzzle durchweg logisch auf ihre surreale Art und teilweise auch sehr interessant sind. Zum Teil sind die Level selbst ein Teil des Puzzles.
    Insgesamt habe ich 3 Stunden reine Spielzeit benötigt um es durchzuspielen.
    Der Wiederspielwert ist gering, außer man will im zweiten Durchgang die 6 Seiten des Traumtagebuchs finden, die gut versteckt sind im jeweiligen Level.
    Diese sind Teil der acht Achievements bei Steam. Die anderen beiden sind einmal das Spiel durchzuspielen und ein mal alle anderen Archivements zu ereichen.
    Ich habe 2 der 6 Seiten eher durch Zufall gefunden.
    Aber selbst hierfür muss man dass Spiel nicht in Gänze neu spielen, da die Kapitel einzeln anwählbar sind (sie werden immer nach Abschluß zugänglich) und so eine Suche Kapitel für Kapitel ermöglichen.
    Da ich kein Achivementjäger bin und sie auf GOG bisher sowieso nicht existieren verzichte ich an diese Stelle auf die Suche.

    Insgesamt und jetzt nach Abschluß hat sich meine Meinung nicht verändert. Die 16,79 € die ich hierfür auf GOG gezahlt habe, haben sich für mich gelohnt. Ich werde es sicherlich in ein paar Jahren noch mal durchspielen um die einzigartige Atmosphäre zu genießen.
     
    appo gefällt das.
  26. Helli LI-LA-LAUNELÖWE Moderator

    Helli
    Registriert seit:
    12. Februar 2003
    Beiträge:
    132.315
    Geht es noch um DARQ?
    Bei YT findet man Walkthroughs, die sich häufig unter 1h befinden. Da passen für mich die 16,79 € nicht.
     
    appo gefällt das.
  27. godehardt

    godehardt
    Registriert seit:
    16. Mai 2019
    Beiträge:
    1.206
    Wieso nicht? Damals hat man auch 60Euro für 8-10 Stunden Spielzeit bezahlt. Wenn die 3 Stunden unterhaltsam sind, passt das doch ganz gut.
     
    FortuneHunter gefällt das.
  28. godehardt

    godehardt
    Registriert seit:
    16. Mai 2019
    Beiträge:
    1.206
    Gut da hat halt jeder seine Präferenzen. Ich brauch so lange Spiele einfach nicht mehr, spiele ich eh nicht durch, siehe Witcher und Co.
     
    FortuneHunter gefällt das.
  29. seppL-II

    seppL-II
    Registriert seit:
    9. Juni 2019
    Beiträge:
    182
    Hab das Entscheidungskriterium so vieler Leute noch nie verstanden, den Kauf eines Spiels ausschließlich von der Anzahl Spielstunden abhängig zu machen :runter::ugly: Ich lass mich bei 16€ lieber für 3h gut unterhalten, als mich 10h zu langweilen. :fs:
     
  30. Boschboehrlie

    Boschboehrlie
    Registriert seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    7.473
    Mein RIG:
    Monitor:
    Monitor? Singular? Im Leben nicht!
    Aber vielleicht möchten "viele Leute" lieber 10h gut unterhalten werden, als nur 3h. Für 3h 16€ auszugeben, ist eben nicht für jeden finanziell machbar/attraktiv.
     
    knusperzwieback gefällt das.
  31. Helli LI-LA-LAUNELÖWE Moderator

    Helli
    Registriert seit:
    12. Februar 2003
    Beiträge:
    132.315
  32. Balthamel Master Mirror

    Balthamel
    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    30.693
    Hier hat doch vor kurzem jemand gesagt (war es hunter?) über 100 Stunden in Fallout 4 versenkt zu haben und es dennoch total scheiße war. Solche "Experten" findest du immer wieder die mehrere hundert Stunden in ein Spiel stecken, aber das Spiel dennoch total schlecht fanden. Verstehen kann ich sowas auch nicht.
     
  33. Helli LI-LA-LAUNELÖWE Moderator

    Helli
    Registriert seit:
    12. Februar 2003
    Beiträge:
    132.315
    Wow, dafür wäre mir die Zeit zu schade. :ugly:
    Ich kaufe mir auch nicht sinnlos Bücher. Wenn ich einen Film schauen will, beschäftige ich mich sehr wohl vorab mit der Auswahl.
    Dabei geht es nicht darum, möglichst viel für möglichst wenig Geld zu erhalten, aber manchmal bleiben im Kopf solche Vergleiche nicht aus.

    Knapp 17 € für 1h (und ich bin bei solchen Spielen wie DARQ immer an der unteren Spielzeit) finde ich dann schon verhältnismäßig zu viel.
    Auch wenn es die geilste Spielstunde ever ist.
     
  34. Indiana_Bart Active Member

    Indiana_Bart
    Registriert seit:
    6. Januar 2001
    Beiträge:
    105.536
    gibt ja nicht nur schwarz/weiß denken.

    Man kann Teile von einem Spiel schlecht finden, aber auch gleichzeitig damit Spaß haben. Fallout ist vermutlich so ein Beispiel dafür. Hauptstory ist sowas von langweilig und mies gewesen, dazu dann noch die "settlement need your help" Endlosquestdesign und dennoch hat es mir einigermaßen Spaß gemacht die Welt zu erkunden (in der Hoffnung auf bessere Nebenquests :ugly: ) oder eine Siedlung aufzubauen.

    Dabei fällt mir ein, dass ich mal schaue muss, was das Spiel für gute Mods bekommen hat. Ist ja immer so bei Bethesda dass erst die modder die Spiele gut machen ^^
     
  35. Balthamel Master Mirror

    Balthamel
    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    30.693
    Also ich würde nie 100 Stunden in ein Spiel stecken was mir nicht gefällt. Das erste Witcher ist für mich mein Grenzfall. Da habe ich 10 Stunden in das Spiel gesteckt und gehofft, dass es irgendwann besser wird obwohl es mir echt keinen Spaß machte. Aber 100 Stunden? Niemals. Da wäre mir auch meine Freizeit zu schade.
     
  36. Indiana_Bart Active Member

    Indiana_Bart
    Registriert seit:
    6. Januar 2001
    Beiträge:
    105.536
    kommt halt immer drauf an wie die Balance zwischen "nicht gefällt" und "Spaß" so aussieht. Weil das Gameplay war in Fallout 4 ja immerhin etwas, was die bei Bethesda zum Großteil (gibt auch da noch Luft nach oben) richtig gemacht haben imho.

    Aber sogesehen habe ich Fallout 4 im Vergleich zu den anderen Fallout (oder auch Elder Scrolls) Teilen auch am wenigsten gespielt (36 Stunden bis ich dann mit der Hauptquest durch war, die mich dann wirklich massivst enttäuscht hat - danahc wollte ich dann auf Mods warten). Müsste ich mal schauen was sich im Modding Bereich da bisher getan hat, allerdings habe ich dank den neuen Skyblivion und Skywind Trailern wieder richtig Bock auf Skyrim-Mods bekommen. :wahn:
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2019
  37. FortuneHunter

    FortuneHunter
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    324
    Nein war ich sicher nicht. Ich versenke keine 100h in einem Spiel um es dann "Scheiße" zu finden. Fallout 4 hat bei mir grade 17 Stunden auf der Uhr. Und mir gefällt es eigentlich ganz gut.
    Da mir meinen Charakter aktuelle aber nicht mehr zusagt, wird es irgendwann mal wieder Zeit einen komplett neuen Durchgang zu starten.
    Man sollte allerdings vielleicht wissen, dass ich Bethesda Rollernspiele der Fallout und Elder Scrolls Reihe immer als Rollenspielsandbox benutze und selten der jeweiligen Hauptquest folge.
    Skyrim schlägt mit 748 Stunden zu Buche und in der Hauptqueste habe ich grade mal den ersten Drachen gekillt.

    Und Leute was die "nur" 3 Spielstunden angeht und "Ich würde keine 17 € für nur 3 Stunden zahlen":
    Ich habe so viele Spiele in meiner Bibliothek, die weit über 100 Stunden am Stück bieten, dass ich mir auch bewußt kurze aber gute Spiele suche die ich in 1-2 Abenden durchzocke.
    Inzwischen gebe ich lieber 3 x 20 Euro für gute und Kurze Indietitel aus, als 60 € oder mehr in irgendwelche Lootboxverseuchten "Game as a Service"-Games zu stecken oder für ein Kostüm in irgend einen "Free2Play" Multiplayer Battle Royal Titel zu stecken.

    Die meisten Shooter ala Call of Duty oder Battlefield bieten für 60-90 € grade mal eine Kampangne von 5-8 Stunden. Da ich Einzelspieler bin intressiert mich der Multiplayerpart kein bischen.
    Da stecke ich doch lieber das gleiche Geld in 3-4 Indietitel die mir 3-4 Stunden bieten als es für eine durchgescriptete Ballerbude zu verschwenden.

    Es gibt so viele gute und kurze Games die einem wesentlich länger in Erinnerung bleiben als das letzte Battlefield, Call of Duty, Anthem, Fortnite, Apex Legends (170 € für ein spezielles Item ... YEAH) etc.:
    What Remains of Edith Finch nur als Beispiel war jeden Cent wert, den ich dafür bei Release bezahlt habe trotz seiner nur 2-3 Stunden Spielzeit.
    Brothers - A Tale of Two Suns wird mir auch ewig in Erinnerung bleiben und das trotz seiner 2-3 Stunden Spielzeit. Hat auch mal eben 14,99 € gekostet.

    Ich unterstütze grade Lost Ember: https://store.steampowered.com/app/563840/LOST_EMBER/ <- Na wieviele Spielstunden muss ich den wohl für 155 € spielen um euren Erwartungen an die Spielzeit gerecht zu werden?
    Denn in der Höhe beläuft sich aktuell meine Unterstützungssumme.

    Als Ausgleich habe ich dann wiederum Titel wie Stardew Valley (247 Stunden), Graveyard Keeper (92 Stunden), My Time at Portia (146 Stunden), die mich auch nur 15-20 € gekostet haben.
    Alle 3 Spiele sind übrigens noch längst nicht abgeschlossen.

    Tja so unterschiedlich kann das empfinden sein. Ich habe im ersten Witcher allein auf Steam 81 Stunden. Allerdings habe ich beim ersten Durchgang des Spiels noch die Retailfassung gespielt.
    Ich habe das Spiel insgesamt 3 mal durchgespielt. Erst bei Release und anschließend beim Release von Witcher 2 und 3 nochmal.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2019
    ElderScrolls4Ever und Mech_Donald gefällt das.
  38. Helli LI-LA-LAUNELÖWE Moderator

    Helli
    Registriert seit:
    12. Februar 2003
    Beiträge:
    132.315
    Er meint nicht dich sondern sicher @hunter7j

    Zum Rest: Bla.
    Warum musst du dich gleich auf den Schlips getreten fühlen? Zumindest klingt der gesamte Beitrag nach.
    Wie von Wut und Temperament angetrieben. Keiner verurteilt dich hier dafür, dass du Geld für DARQ ausgegeben hast.

    Zur Klarstellung: Mir ist absolut egal, wie viele Stunden du in welches Spiel oder Hobby oder was weiß ich steckst. Das ist mir absolut wumpe! Ehrlich.
    Ich habe lediglich dargestellt, dass ich keine 17 € für 1h Spielzeit investieren werde.
    Das war ein persönliches Statement. Auf mich bezogen. Und mir gegenüber habe ich meistens Recht.

    Und diese Info war z.B. für @appo gedacht, der weiß, dass ich Spiele wie INSIDE, Little Nightmares und Limbo verdammt gerne spiele.

    Wir müssen da keine Grundsatzdiskussion draus machen, da es eh keine UNIVERSELL RICHTIGE Art & Weise gibt, wie man seine Freizeit verbringt.
     
    Narkissos und appo gefällt das.
  39. Balthamel Master Mirror

    Balthamel
    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    30.693
    Jup.
     
  40. FortuneHunter

    FortuneHunter
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    324
    Was ist nur heutzutage mit der Welt los? Du interpretierst in meinen Beitrag wesentlich mehr rein, als drin steht.
    Ich habe darin nur erklärt, wie ich die Sache sehe. Nicht mehr, nicht weniger ... Auf den Schlips getreten fühle ich mich nicht und habe ich mich auch nicht gefühlt. Selbst dein Verweis auf die 54 Minuten Playtroughts hat mich nicht auf die Palme gebracht, noch bin ich darauf eingegangen. Ich genieße Spiele eben anders als sie mal eben abzuharken und zum nächsten Titel zu springen.
    Kann man vielleicht auch daran gut sehen, das ich rund 45 Minuten in der Parissequenz des 2. Bioshock Infinite DLC zugebracht habe.

    Außerdem beziehst du viel zu viel auf dich selbst, die Spielzeitdebatte hast du zwar initalisiert, aber warst nicht alleine der Meinung das 16,79 € zuviel für das Game sind.
    Ich bewerte des Wert eines Spiels eben anders als andere. Thats my Thing.

    Wenn die Darlegung einer Meinung allerdings gleich mit "auf den Schlips getreten" gleichgesetzt wird, sollte ich vielleicht demnächst meine Beiträge mit Smilies zupflastern um deutlich zu machen, dass dem eben nicht so ist. :groundi:

    Ach so. Gut zu wissen. Ich werde in Foren auch gerne auf Hunter reduziert.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top