Update für Control sorgt für Epic-Launcher-Zwang, Entwickler zieht Patch zurück

Nach einem Update lässt sich Control nicht mehr ohne Epic-Launcher starten. Remedy nimmt Stellung und zieht den Patch zurück.

von Christian Just,
21.10.2019 19:21 Uhr

Remedy hat bei einem Patch für Control offenbar einige Fehler eingebaut. Remedy hat bei einem Patch für Control offenbar einige Fehler eingebaut.

Der 3rd-Person-Shooter Control ist exklusiv im Epic Store erschienen. Bislang war es dennoch möglich, das Spiel über die Steam-Applikation oder die Exe-Datei zu starten. Dies funktionierte nach dem letzten Update aber plötzlich nicht mehr. So ließ sich Control nur noch über den Epic Launcher ausführen. Auch konnte man das Spiel nicht mehr im Offline-Modus spielen, wie Spieler auf Reddit berichten.

Dort beklagen sich andere Nutzer auch darüber, dass sie seit besagtem Patch keine Steam-Hardware wie den Steam-Controller und das Steam-Link-Gerät nutzen können. Wie häufig bei Themen rund um den Epic Store, ist eine hitzige Diskussion entbrannt.

Remedy klärt auf

Inzwischen hat Entwickler Remedy auf Reddit zu der Situation Stellung genommen und erklärt, wie es zu den berichteten Problemen kommen konnte. Demnach waren die Änderungen so nicht beabsichtigt. Remedy will den Patch »so schnell wie möglich« zurücknehmen und an Fixes für die Fehler arbeiten, bevor das Update erneut ausgerollt wird. Damit ist dann auch der neue Foto-Modus vorübergehend wieder weg.

Als Gründe für die neuerliche Bindung zum Epic-Launcher nennt Remedy »zukünftige DLC-Validierung, die aber einige unvorhergesehenen Konsequenzen mitbrachte«. Man wolle alle Maßnahmen zuvor gründlich überprüfen, um die Speicherstände von Spielern nicht zu gefährden.

Mehr zu Control

Hättet ihr gewusst, dass Remedys Alan Wake, Quantum Break, Max Payne und Control zusammenhängen? Kürzlich deuteten zudem die DLC-Pläne zu Control auf ein Crossover mit Alan Wake hin. Remedy hat sich die Epic-Exklusivität ihres neuesten Spiels teuer bezahlen lassen. Wie bekannt wurde, zahlte Epic Games rund 10 Millionen Euro für die Exklusivität von Control.

In unserem Test zu Control könnt ihr herausfinden, ob Remedys neuester Streich das richtige Spiel für euch sein könnte. Alternativ oder ergänzend gibt's auch unser Test-Video:

Control - Test-Video: Wahnsinn allein reicht noch nicht 10:13 Control - Test-Video: Wahnsinn allein reicht noch nicht

Keine Kommentarfunktion?
Da Meldungen zum Epic Store mit hoher Emotionalität verbunden sind, sich viele Diskussionen wiederholen und der Moderationsaufwand entsprechend hoch ist, haben wir uns entschieden, die Kommentare in einem Sammelthread im Forum zu bündeln. Dort könnt ihr gemeinsam diskutieren. Den Thread findet ihr hier:
Sammelthread: Exklusiv im Epic-Store

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen