Energiewende in Deutschland und der Preis

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von Laberkopp, 8. Oktober 2017.

?

Energiewende...

  1. zahle ich gerne mehr für

  2. ist schwachsinn

  3. mir egal

  4. Ich gestalte aktiv mit. Z.B. mit einer eigenen Photovoltaik Anlage oder Windkraft im Garten.

Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
Das Ergebnis kann erst nach Abgabe einer Stimme betrachtet werden.
  1. Laberkopp

    Laberkopp
    Registriert seit:
    25. August 2000
    Beiträge:
    17.897
    Mein RIG:
    CPU:
    Ja
    Grafikkarte:
    Habe ich
    Motherboard:
    Jepp
    RAM:
    2 mal
    Laufwerke:
    4
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    Sieht sonst blöd aus
    Maus und Tastatur:
    Wie sonst?
    Monitor:
    Definitiv
    Hi,

    ich habe das Forum durchsucht aber kein Thema bezüglich Energiewende gefunden (nur einen von 2006).
    Deshalb erstelle ich mal einen Neuen.

    Die Strompreise werden in Deutschland schon wieder steigen und haben weiterhin durchschnittlich die teuersten Strompreise in Europa.
    Macht euch das Mett oder zahlt ihr gerne für die Energiewende, die u.a. durch solche Diskussionen wir in BW/Bayern begleitet werden, die keine Oberleitungen haben wollen sondern eingebuddelte, weil es nicht so scheisse aussieht?

    https://www.welt.de/wirtschaft/arti...-Kontrolle-ueber-den-Strompreis.html#Comments
    Aus dem Artikel möchte ich folgenden Kommentar aufgreifen:
    Ich finde die Frage interessant. Wieso nicht?
    Klar würde das die Energiewende in Deutschland ein wenig ad absurdum führen, da wohl einige Strom aus dem europäischen Ausland beziehen würden und somit wieder mehr Atom- und Kohlestrom genutzt wird. Aber wieso können wir die Anbieter nicht nutzen?

    Gruß


    PS: DIe Umfrage ist nicht Anonym.
     
  2. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    20.808
    Aus dem gleichen Grund wie das beim Roaming auch ist. Du zahlst den Anbieter dass der Infrastruktur hier aufstellt und betreibt. Ein ausländischer Betreiber macht das nicht.
     
  3. legal 》der die Waage hält《 Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    56.592
    So wie sie gemacht wurde, ist es Schwachsinn. Man wollte es halt übers Knie brechen.
    Das Problem ist halt, dass man im Grunde grade eine Doppelkapazität bezahlt: Solar und Wind und im Hintergrund stehen noch konventionelle Kraftwerke herum um die Grundlast zu sichern.

    Einen europäischen Energiemarkt für Endverbraucher wird es aus den von dir und unreal genannten Gründen nicht geben.
     
  4. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    19.386
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2017
    SpeedKill08 und Laberkopp gefällt das.
  5. Laberkopp

    Laberkopp
    Registriert seit:
    25. August 2000
    Beiträge:
    17.897
    Mein RIG:
    CPU:
    Ja
    Grafikkarte:
    Habe ich
    Motherboard:
    Jepp
    RAM:
    2 mal
    Laufwerke:
    4
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    Sieht sonst blöd aus
    Maus und Tastatur:
    Wie sonst?
    Monitor:
    Definitiv
    Es gibt viele Stromanbieter in Deutschland.
    Die mieten die Infrastruktur doch auch nur bei dem, der die aufgebaut hat bzw. betreibt.
    Hier in meiner Gegend ist das Westnetz.
    Ich bin aber kein Westnetz Kunde.
    Wieso sollte das mit Ausländischen Anbietern nicht auch gehen?
     
  6. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    20.808
    Dann können die ausländischen Anbieter das eh machen. :nixblick:
    Man darf aber nicht annehmen dass man dann Preise wie im Ausland hat, denn Miete kostet auch.
     
  7. UrbanForest

    UrbanForest
    Registriert seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    5.389
    Ort:
    42
    Sehe ich auch so, der Energiemarkt ist mittlerweile so zerbröselt und zerteilt, dass es kaum noch gesagt werden kann wer den Strom überhaupt produziert. Mittlerweile kann man ja sogar über Telekom, Post usw. ganz normale Stromverträge abschließen, ganz ohne dass die nur eine Meile des Stromnetzes verwalten würden.
    Dass das Ausland hier nicht aktiv werden kann, finde ich dennoch gut: Wir haben mit dem Unwillen unserer Stromproduzenten auf umweltschonenden Strom zu schwenken eh schon genug Sorgen, das würde mit zusätzlicher Konkurrenz des noch viel rücksichtsloser produzierenden Auslands nicht einfacher.
     
    Captain Tightpants gefällt das.
  8. Vögelchen Tiefflieger

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    72.490
    Word. Ist nur leider ein großes wenn.
     
    SpeedKill08 gefällt das.
  9. Man lügenlordet dem dummen Konsumentenvieh was von Energiewende vor, treibt mit der Begründung die Preise hoch und verzögert den Käse gleichzeitig künstlich.

    = Profit².

    Ist doch wie mit dem Breitbandschmonzes. Mit dem Segen der Politkaschber

    Wer kann, pappt sich soviele chinesische Solaranlagen aufs Dach wie er kann.
    Die einzige Möglichkeit die Energiewende wirklich voranzutreiben, gleichzeitig den Konzernen aufs Dach zu scheißen und etwas Beine zu machen
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Oktober 2017
    Dogarr und Laberkopp gefällt das.
  10. Laberkopp

    Laberkopp
    Registriert seit:
    25. August 2000
    Beiträge:
    17.897
    Mein RIG:
    CPU:
    Ja
    Grafikkarte:
    Habe ich
    Motherboard:
    Jepp
    RAM:
    2 mal
    Laufwerke:
    4
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    Sieht sonst blöd aus
    Maus und Tastatur:
    Wie sonst?
    Monitor:
    Definitiv
    Habe noch nie einen sinnvollen Post im Drechenschreibstil gelesen. Danke!


    Jepp, die Module kommen auf meinem Dach.
    Es schmeckt mir zwar nicht China Teile auf dem Dach zu packen aber meine Wunsch Module, die in Deutschland gefertigt werden, sind bis mitte/ende nächsten Jahres nicht Lieferbar.
    Machse nix.
     
  11. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    27.779
    Mein RIG:
    CPU:
    Eckig
    Grafikkarte:
    Auch eckig
    Motherboard:
    Ebenfalls eckig
    RAM:
    Eher so länglich eckig
    Laufwerke:
    Rund oder solide
    Soundkarte:
    In den 90ern
    Gehäuse:
    Groß und quaderig
    Maus und Tastatur:
    Eckig, klein und ergonomisch
    Monitor:
    Rechteckig
    Na eigentlich bezahlt man ja eher für die Gier der Energie-Konzerne, mit Energiewende hat das nicht unbedingt so viel zu tun.
     
  12. Stachelpflanze

    Stachelpflanze
    Registriert seit:
    1. Juni 2009
    Beiträge:
    5.991
    Das ist falsch.
    Es gibt das so genannte Unbundling, also die Trennung von Netzbetrieb und Energielieferung.
    Die Lieferanten zahlen eine Art Nutzungsgebühr an die Netzbetreiber.

    Ich persönlich erhalte Strom von eprimo über die Leitung von Westnetz.
     
  13. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    20.808
    Ja. Details, dann zahlt eprimo eben Infrastrukturgeld an Westnetz. Ändert auch nicht viel. :nixblick:
     
  14. Chris_Makin

    Chris_Makin
    Registriert seit:
    20. Oktober 2007
    Beiträge:
    9.763
    Ist auch gerade ein aktuelles Thema bei uns in der Region. In der Nachbargemeinde sollen in einem Waldstück zwölf 230m hohe Windräder gebaut werden und es gibt heftigen Widerstand dagegen. Wie viele da wirklich dagegen sind kann ich nicht einschätzen, gefühlt ist es den meisten Leuten egal, erst recht bei uns im Ort, wir haben eh schon 3 kleinere Windräder, die keinen hier stören.
    Die Gegner fahren aber alles an Argumenten auf, auch wenn es noch so fadenscheinig ist. Auf einmal sind alle Tierschützer, haben Angst vor Infraschall, Waldbränden, Unfällen und sind Waldschützer. Dabei geht es den meisten wohl nur darum, dass das Landschaftsbild gestört wird und dadurch eventuell ihre Grundstückspreise sinken. Nur so ehrlich ist natürlich niemand :ugly:
     
    Blup gefällt das.
  15. Pain553

    Pain553
    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    4.050
    Ort:
    ung fehlgeschlagen
    Mein RIG:
    CPU:
    Hier könnte Ihre Werbung stehen!
    Naja, scheiss auf das Landschaftsbild. Aber ich bin auch kein Fan davon die Teile in einen Wald(!!!) zu pflanzen. Wir haben quasi rings um das ganze Dorf Windräder stehen, die Nachts alle gleichgetaktet ihre rote Warnleuchte blinken lassen, das sieht schon leicht dystopisch aus, aber was noch netter aussieht, sind die ganzen Vogelkadaver unter den Windrädern. In einem Wald ist das meiner Meinung nach ein abzusehendes Massaker... :spinner:
     
  16. legal 》der die Waage hält《 Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    56.592
    Als ich mal anmerkte, dass die Dinger Vogelschredder sind, wurde ich darauf hingewiesen, dass Katzen ja wohl auch Vögrl töten. Also alles gut :immertot:
     
    Dogarr gefällt das.
  17. Bremer Roland gesperrter Benutzer

    Bremer Roland
    Registriert seit:
    29. Mai 2017
    Beiträge:
    467
    Katzen töten halt mindestens eine Millionen Vögel jedes Jahr ohne eine Beitrag zur Energiewende zu leisten. Obwohl, moment da war doch was...
    http://www.bildblog.de/812/von-katzen-und-erfinderischen-menschen/
     
  18. Chris_Makin

    Chris_Makin
    Registriert seit:
    20. Oktober 2007
    Beiträge:
    9.763
    Hier in der Umgebung ist ein kleinerer Windpark mit 3 Windrädern vom selben Betreiber ebenfalls im Wald. Stört eigentlich keinen und wird denke ich mehr und mehr kommen.
    Klar wird der ein oder andere Vogel sein leben lassen, aber irgendeinen Verlust gibts immer:nixblick: Aber oh Wunder, auf einmal gibts hier bedrohteFledermäuse, 15 Nester vom Rotmilan sind aufgetaucht, ein Luchs wurde gesehen und ein Korridor für Zugvögel soll sich auch über dem Wald befinden :ugly:
     
  19. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    69.330
    Verglichen mit den Millionen von Menschen (und Tieren), die durch herkömmliche Brennstoffe getötet werden und wurden, ist das natürlich dramatisch.
     
  20. Diamond1991

    Diamond1991
    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    11.209
    Ich bin etwas vorbelastet durch meinen Hintergrund im Energiesektor, aber das Argument "Landschaftsbild" habe ich nie so recht verstanden. Was ist denn an km²-großen Monokulturfeldern so viel natürlich? Ich freue mich, dass so eine Volkswirtschaft wie Deutschland Windräder und Solarpanels aufstellt und sie gehören genauso für mich zu einem "grünen", natürlichen und fortschrittlichen Deutschland dazu.
     
    itistoolate, TheHellstorm, Hive und 3 anderen gefällt das.
  21. Laberkopp

    Laberkopp
    Registriert seit:
    25. August 2000
    Beiträge:
    17.897
    Mein RIG:
    CPU:
    Ja
    Grafikkarte:
    Habe ich
    Motherboard:
    Jepp
    RAM:
    2 mal
    Laufwerke:
    4
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    Sieht sonst blöd aus
    Maus und Tastatur:
    Wie sonst?
    Monitor:
    Definitiv
    Ich finde, dass Firmen, die mitunter ja riesen Komplexe haben und u.a. Hallen mit Flachdächern, gezwungen werden sollten, mit Förderung vom Bund Photovoltaik Module auf die Dächer zu packen.
    Oder Grünflächen auf dem Dach, um das Insektensterben zu minimieren.
     
    marsiputam gefällt das.
  22. legal 》der die Waage hält《 Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    56.592
    Es ist einer der Nachteile der Windenergie der in die Pro/Contra-Abwägung mit einfließen muss. Es gab eine Zeit, da galt es schon als reaktionär, überhaupt auf Contra-Punkte der Windenergie hin zu weisen.
    Das ist 2017 zum Glück entspannter.
     
  23. Jdizzle

    Jdizzle
    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    5.481
    Ach komm
    Das ist doch nur irgendein sinnloses Argument weil einem sonst nichts mehr einfällt ^^
     
  24. legal 》der die Waage hält《 Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    56.592
    Es ist ein Contrapunkt von einigen. Auf der Pro-Seite steht natürlich auch einiges. Hauptknackpunkt der Windkraft ist die Versorgungssicherheit.
     
  25. ancalagon Alarmarzt Meier-Wohlfühl

    ancalagon
    Registriert seit:
    26. September 2001
    Beiträge:
    29.481
    Ort:
    das muss "aus" heíßen nich "von" :p

    Machen einige schon.. IKEA, Aldi, BMW.. und drücken sich damit um Teile der EEG-Umlage, was diese für den Privathaushalt noch teurer macht. Toller Plan :ugly::hoch:
     
  26. Wenn jede neugebaute Immobilie die Auflage bekäme die Dachfläche mit Solarzellendachziegeln zu bepflastern, wäre sicherlich auch ein guter Schritt in die richtige Richtung.
     
  27. Garm

    Garm
    Registriert seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    43.362
    Moment...Leute glauben ernsthaft, es gäbe eine Energiewende in Deutschland? Mit der CDU in der Regierung? Also bitte...
     
    DuskX und SpeedKill08 gefällt das.
  28. blurps

    blurps
    Registriert seit:
    8. September 2008
    Beiträge:
    5.392
    "Das wird man ja nochmal sagen dürfen !" :teach:
     
    legal gefällt das.
  29. Errol D'namyx

    Errol D'namyx
    Registriert seit:
    12. Oktober 2004
    Beiträge:
    589
    Es fehlt die Auswahl "Gut,davon habe ich Aktien!" :fs:
     
  30. Laberkopp

    Laberkopp
    Registriert seit:
    25. August 2000
    Beiträge:
    17.897
    Mein RIG:
    CPU:
    Ja
    Grafikkarte:
    Habe ich
    Motherboard:
    Jepp
    RAM:
    2 mal
    Laufwerke:
    4
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    Sieht sonst blöd aus
    Maus und Tastatur:
    Wie sonst?
    Monitor:
    Definitiv
    Hehe, Klimaziele werden in Deutschland nicht erreicht.
    Statt 40% CO2 Einsparung "nur" vermutlich 33%.
    Schuld daran wohl Kohlekraftwerke.
    Mal gucken wie es sich entwickelt, wenn der Benziner wieder mehr gekauft wird.
    Kann man auch politisch Gegensteuern.
     
  31. legal 》der die Waage hält《 Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    56.592
    Hm. Der Abstand zwischen Elektroautos und Benzinern beim CO2-Ausstoß ist vermutlich nicht so groß wie man landläufig denkt. Der Strom kommt schließlich hauptsächlich aus Kohlekraftwerken die einiges an CO2 rausblasen.
     
  32. Laberkopp

    Laberkopp
    Registriert seit:
    25. August 2000
    Beiträge:
    17.897
    Mein RIG:
    CPU:
    Ja
    Grafikkarte:
    Habe ich
    Motherboard:
    Jepp
    RAM:
    2 mal
    Laufwerke:
    4
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    Sieht sonst blöd aus
    Maus und Tastatur:
    Wie sonst?
    Monitor:
    Definitiv
    Ja ich weiß.
    Vergißt der E-Auto Fahrer aber gerne und denkt, er fährt mit einer grünen Weste durch die Gegend-
     
    legal gefällt das.
  33. Vögelchen Tiefflieger

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    72.490
    Bei uns auch. Wir sind von normalen Anlagen umzingelt und die sind auch für alle okay. Aber die neuen Dinger sind echt unfassbar groß, die Gemeinde hat Schautafeln anfertigen lassen, wo die größten Gebäude der Region (die man bereits ewig weit sehen kann) neben den Windrädern stehen und dagegen winzig aussehen.

    In einer Region, in der die höchste Erhebung das Schaf auf der Weide ist, ist das was anderes als in den Bergen.

    Der größte Knackpunkt ist aber, dass die Dinger da gebaut werden sollen, wo eine Expansion der Gemeinde am meisten Sinn macht. Bzw. ist die Ecke aktuell mehr oder weniger die einzige Option für Expansion.
     
  34. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    45.248
    Ort:
    Essen
    Gibt es eigentlich überhaupt schon Konzepte?

    Es sieht ja wohl so aus, als müsste die Energieerzeugung wieder dezentralisiert werden. Zum Beispiel könnte einen Teil der Grundlast durch Elektroautos getragen werden (sobald Diese in größeren Mengen verbreitet sind), die nachts sowieso in der Garage stehen, am Stromnetz hängen und so Lastspitzen auffangen könnten. Und Tagsüber könnten wohl Wind und Sonne einige Kraftwerke ersetzen, was das laden angeht,
     
  35. legal 》der die Waage hält《 Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    56.592
  36. Vögelchen Tiefflieger

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    72.490
    Die Probleme mit dem Wirkungsgrad bei den verschiedenen Speichermethoden kann man ja durch mehr Forschung angehen.

    Am Fraunhofer Institut wird zum Beispiel am Thema Wasserstoff geforscht. Kosten senken, Wirkungsgrad steigern - das wäre ein sauberer und sicherer Energiespeicher.
     
  37. dieMausss

    dieMausss
    Registriert seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    3.502
    @Landschaftsbild

    Ich denke das wird insofern etwas unterschätzt als wir noch ziemlich am Anfang stehen. Ich bin jetzt nicht in der Materie ob bei Wind/Sonne... die Forschung aktuell noch viel am Wirkungsgrad machen kann, aber wenn bestimmte bereiche wie eMobiliität wirklich wie erwartet boomen wird es mit ein paar Windrädern nicht getan sein.

    Und ich denke ein Anbieter möchte dann möglichst alles auf einem Fleck mit guter Lage haben. D.h. es könnte dann zum Problem werden wenn alles mit z.B. Windrädern zugepflastert wird während vorher nur irgendwo ein schädliches Kraftwerk stand (das nur wenige DIREKT betroffen hat).
    Nicht zu unterschätzen diese Komponente imho...
     
  38. Muffin-Man Lord Of Skill

    Muffin-Man
    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    8.060
    Ort:
    LuKü auf WaKü gewechselt
    Man könnte doch auch einfach, statt wie bisher Kohle, wasserstoff in den herkömmlichen Kraftwerken verbrennen, den man vorher mit Wind und Solar gewonnen hat.
     
  39. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    20.808
    Was? :ugly:
     
  40. Vögelchen Tiefflieger

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    72.490
    Er meint: Mittels Strom aus Wind und Solar erzeugst du Wasserstoff. Den Wasserstoff kann man dann bei Bedarf "verfeuern" und so wieder Strom generieren. Als würde man Kohle verfeuern.

    Probleme sind hier aktuell der Wirkungsgrad und die Kosten. Das schrieb ich ja bereits vorhin hier.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top