Offizieller Star Wars Thread Vol.2 - die Macht ist mit Disney

Dieses Thema im Forum "Medienforum" wurde erstellt von Indiana_Bart, 17. November 2016.

  1. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    43.151
    Apropos, schau gerade die erste Episode Staffel 3... Ypsilon-Flügler... :wut:
     
  2. Gilad Pellaeon

    Gilad Pellaeon
    Registriert seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    4.888
    Also bei meinem Shop des Vertrauens kostet es durchgängig so viel :ugly:
     
  3. spike2109

    spike2109
    Registriert seit:
    22. April 2010
    Beiträge:
    5.932
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i5 8600K 6x 3.60GHz
    Grafikkarte:
    MSI V320-004R GTX960
    Motherboard:
    MSI Z370-A PRO Intel Z370
    RAM:
    16GB Crucial Ballistix Sport LT grau DDR4-2400 DIMM CL16
    Laufwerke:
    Samsung MZ-75E500B/EU 850 EVO interne SSD 500GB
    Soundkarte:
    Asus Xonar DGX 5.1
    Gehäuse:
    Coolermaster STORM SCOUT
    Maus und Tastatur:
    Logitech G400 Maus
    Logitech G510 Gaming Tastatur
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    Samsung Syncmaster T220
    Jo aber ohne Gutschein. Bei Thalia gibts oft nochmal 10-20% on top.

    Rebellion ist das grandioseste Star Wars Spiel, welches ich bislang gespielt habe. Unbedingt zugreifen. Überflügelt sogar Imperial Assault und Armada :yes:
     
  4. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    43.151
    Wie lange dauert den ne Eunde und wie kompliziert ist es? :hmm:

    Kann man es mit nem 7 Jährigen in 2-3h spielen? :ugly:

    Sträube mich da. Imperial Assault und Atmada verstauben halt weil es schon zuviele lange Brettspiele in unserer Spielegruppe gibt.
     
  5. spike2109

    spike2109
    Registriert seit:
    22. April 2010
    Beiträge:
    5.932
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i5 8600K 6x 3.60GHz
    Grafikkarte:
    MSI V320-004R GTX960
    Motherboard:
    MSI Z370-A PRO Intel Z370
    RAM:
    16GB Crucial Ballistix Sport LT grau DDR4-2400 DIMM CL16
    Laufwerke:
    Samsung MZ-75E500B/EU 850 EVO interne SSD 500GB
    Soundkarte:
    Asus Xonar DGX 5.1
    Gehäuse:
    Coolermaster STORM SCOUT
    Maus und Tastatur:
    Logitech G400 Maus
    Logitech G510 Gaming Tastatur
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    Samsung Syncmaster T220
    Das Spiel ist episch und nix für einen 7jährigen. Spieldauer 3-4 Stunden, kommt drauf an, ob die Rebellenbasis schnell gefunden wird oder nicht und wieviel man kämpft. Kompliziert ist es nicht, aber es hat viele Details und Möglichkeiten.
     
  6. Epona Rhi OBEY!

    Epona Rhi
    Registriert seit:
    7. Mai 2001
    Beiträge:
    14.811
    Ort:
    [ Eridani Light Horse ]
  7. Forsti 13 gesperrter Benutzer

    Forsti 13
    Registriert seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    10.815
    @Indiana_Bart

    Mit etwas mehr Krieg, aber jap. :D
    Gefällt sehr. ^^

    @Epona Rhi

    Wäre cool, wenn sie z.B. einen Funkspruch in Richtung von "Phönix 1 decken sie meine Flanke" oder so machen. Das würde mir absolut reichen.

    Kennedy hat ja zu dem Thema erst kürzlich in einem Interview was gesagt. Sie sagte, dass man definitiv nicht an die Sache so ran gehen will, irgendwelche Extended Charaktere isoliert und dann schaut was für eine Story man mit ihnen erzählen könnte.
    Man schaut eher, was für eine Story gut zu erzählen wäre und wenn dann hier zufällig so ein Charakter gut reinpasst, dann nimmt man ihn mit auf.

    Also mal abwarten. Passen würde es definitiv, da gebe ich dem Videomacher durchaus recht.

    @Gilad Pellaeon

    Okay? Also überall wo ich geschaut habe, hat es bisher immer 90,99€ bis 99 € gekostet. :confused:

    Definitiv gehen da aber noch durch Gutscheine 15-20% weg, das ist also schon einiges weniger dann. :yes:

    @Xiang

    Hier wird es eigentlich sehr gut erklärt: https://www.youtube.com/watch?v=-zF6xDu4EG4
     
  8. Indiana_Bart Active Member

    Indiana_Bart
    Registriert seit:
    6. Januar 2001
    Beiträge:
    105.565
    wieso tust du dir das auf deutsch an? :ugly:
    :yes:
     
  9. Forsti 13 gesperrter Benutzer

    Forsti 13
    Registriert seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    10.815
    @Indiana_Bart

    Naja ansonsten ist es aber auch voll gut auf Deutsch. Super Synchronsprecher und alles.
    Aber das ist generell ja im neuen Star Wars so, dass sie auf Deutsch diesen dämlich "Übersetzungsdrang" haben. Siehe X-Wing oder Armada.
    Tie-Fighter und X-Wing werden nicht übersetzt, weil das im Film ja auch so hieß. Dann noch der Tie Bomber oder der ARC-170, die man auch in der Übersetzung normalerweise nicht verhunzen kann.
    Das was schon immer übersetzt wurde, wie der Falke oder die Lamda Fähre.
    Und dann gibt es noch irgendwelche Ausnahmen wo ich keine Ahnung habe wieso. A-Wing, B-Wing, E-Wing, K-Wing, Ghost, Tie Advanced, Shadow Caster, ...

    Aber dann eben geht es los. Tie Abfangjäger, Tie Jagdbomber, Sternenviper, Tie Vergelter, Z-95 Kopfjäger, Vollstrecker Eins, Sklave Eins ...
    :no:

    Ich weiß nicht mal nach was für einer Logik hier so grauenvolle Übersetzungen zusammengeschraubt werden. Es ist nicht ab einem gewissen Zeitpunkt entschieden worden, dass alles Deutsch ist. Sogar in der neuesten Welle, die in 2 Wochen (eben zum Kinostart) in die Läden kommt ist es Kraut und Rüben.
    Da haben wir U Flügler, Tie Stürmer und Sabine's Tie Jäger auf der einen Seite.
    Und auf der anderen haben wird Shuttle der Ypsilon Klasse und Quadjumper auf der anderen Seite.
    Ich versteh es nicht.
     
  10. Indiana_Bart Active Member

    Indiana_Bart
    Registriert seit:
    6. Januar 2001
    Beiträge:
    105.565
    oder im alten Star Wars :ugly:

    Sklave Eins? Echt? :ugly:

    Diverse andere Sachen wie Tie Abfangjäger sind ja normal, die gab es früher auch schon. Aber Sklave Eins? :ugly:
     
  11. Epona Rhi OBEY!

    Epona Rhi
    Registriert seit:
    7. Mai 2001
    Beiträge:
    14.811
    Ort:
    [ Eridani Light Horse ]
    Einer der Gründe, weswegen ich X-Wing auf Englisch spiele/sammle. Da bleiben mir solche Dinge erspart. Ich sag nur "TIE Turbosternjäger" :ugly:
     
  12. Forsti 13 gesperrter Benutzer

    Forsti 13
    Registriert seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    10.815
    @Indiana_Bart

    Ja stimmt auch wieder. :ugly:

    Ja, aber die Tie Abfangjäger wurden auch gern mal im Deutschen Tie Interceptor genannt.

    Zur Sklave Eins: http://www.heidelbaer.de/dyn/products/detail?ArtNr=HEI0407
    :uff::ugly:

    @Epona Rhi

    Ja, aber ich spiel generell einfach lieber auf Deutsch und meist stehen ja eh die Namen der Schiffsklasse dann auf den relevanten Spielteilen oben und die können sie nicht verhunzen.
    Und im Laden ignoriert ohnehin jeder dann strikt dämliche deutsche Namen. :ugly:
     
  13. Epona Rhi OBEY!

    Epona Rhi
    Registriert seit:
    7. Mai 2001
    Beiträge:
    14.811
    Ort:
    [ Eridani Light Horse ]
    Stimmt schon, aber mir gehts da ums Prinzip :D

    Ich hab das Spiel ursprünglich auch auf Deutsch angefangen. Auch, um meinem Bekanntenkreis das Spiel zugänglicher zu machen. Inzwischen spiele ich aber in einer festen Gruppe und da weiß jeder, was welche Karte zu bedeuten hat.
    Der Sprachwechsel hat auch zum Vorteil, dass ich die Erweiterungen eher bekomme. Heidelberger kriegts ja immer noch nicht gebacken, die "Helden des Widerstands" auszuliefern... Von Übersetzungsfehlern mal ganz zu schweigen :uff:
     
  14. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    43.151
    . ::
     
  15. Forsti 13 gesperrter Benutzer

    Forsti 13
    Registriert seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    10.815
    @Epona Rhi

    Ja das mit den Helden des Widerstands nervt dezent. :uff:

    Die Übersetzungssache muss ich aber sagen ist mal so mal so. Das mit der Zielführung ist wirklich ziemlicher Mist, wir hatten aber letztens in einem der 2 Spielläden meines Vertrauens ein kleines Imperial Assault Turnier und da hatten wir dann die Spielplanposter von FFG auf Englisch als Spielbretter (damit man nicht alles jedes mal zusammenbauen muss für 3 parallele Spiele) und die deutschen Missionskarten.
    Bei der Mission "Des einen Leid..." steht dann im englischen das man die Kisten zum "farest Terminal" bringen soll. Es gibt nur halt 2 Terminals auf der Karte und beide sind nur halt gleich weit von der Mitte entfernt, da war uns nicht ganz klar was gemeint war.
    Im Deutschen steht dann "zum roten Terminal". Da ist auch im Spielplan, anders als im Englischen, wirklich ein Terminal rot und damit ist klar erkennbar welches gemeint ist.

    Und auch den Titel der Mission B auf dem Gefechtsplan "Nelvaanisches Kriegsgebiet" finde ich auf Deutsch treffender. Da heißt er Bergung, im englischen "Fallout". Da geht es darum 3 Droiden an ein Terminal zu bringen. Da ist aus meiner Sicht "Bergung" schon wesentlich zutreffender. :ugly:

    Daher immer ist es nicht auf Englisch besser.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2016
  16. Indiana_Bart Active Member

    Indiana_Bart
    Registriert seit:
    6. Januar 2001
    Beiträge:
    105.565
    du, nächstes mal wenn dir keine passende Antwort einfällt, dann poste lieber gar nichts :ugly:


    wie sind die Spiele eigentlich?
     
  17. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    43.151
    Crapforum. Hat vom meinem Handy-Post nur Lerrzeichen, . und : übernommen. :spinner::ugly:

    Wollte sagen:

    Ich konsumiere immer alles auf Deutsch soweit möglich. :nixblick:
     
  18. Indiana_Bart Active Member

    Indiana_Bart
    Registriert seit:
    6. Januar 2001
    Beiträge:
    105.565
    Dein Handy hat nur einen sehr guten Filter von Dingen, die man nicht schreiben sollte :teach::ugly:


    Aber Rebels gibt es auf englisch um einiges eher :teach:

    Dabei fällt mir ein, dass Staffel 2 ja jetzt endlich auf BD rauskommt :banana:
     
  19. Seraph87

    Seraph87
    Registriert seit:
    10. Februar 2002
    Beiträge:
    6.290
    Schon seit zwei Wochen, war wieder sehr unterhaltsam. Aber jetzt wieder ein Jahr warten, wo es auch mal richtig spannend wurde. :(
     
  20. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    43.151
    Das mit dem Filter habe ich auch erst gedacht, aber da deine Posts sichtbar sind... :nixblick:
     
  21. Indiana_Bart Active Member

    Indiana_Bart
    Registriert seit:
    6. Januar 2001
    Beiträge:
    105.565
    dritte Stafel ist bisher auch klasse :yes:



    meh, hattest schonmal bessere konter :no:
     
  22. Forsti 13 gesperrter Benutzer

    Forsti 13
    Registriert seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    10.815
    @Indiana_Bart

    Ich kann dir aber nur X-Wing und Imperial Assault kann sagen, die anderen FFG Star Wars Spiele habe ich noch nicht gespielt.

    X-Wing hat die GS eigentlich einen sehr guten, treffenden Test mal geschrieben:
    http://www.gamestar.de/specials/spiele/3272659/x_wing_miniaturen_spiel.html

    Es ist ein wirklich gutes Einsteiger-Tabletop Spiel. Die Regeln sind kurz und einfach zu lernen, aber das Spiel bietet extrem viel Raum für Tiefe und es ist daher nicht einfach zu meistern.
    Schön auch ist, dass man mit der Einsteigerbox eigentlich schon alles hat was man unbedingt braucht und das sogar für 2 Spieler direkt. Man kann damit sofort anfangen. Würfel, Bewegungsschablonen, Abstandmesser, Modelle, Marker ... alles drin.

    Beim Spiel ist halt das Gefühl wirklich extrem gut getroffen. Das Gefühl eines Dogfights kommt wahnsinnig gut rüber und die Miniaturen sind so gut gemacht.
    Dazu macht der Bau der Flotte durch die vielen verschiedenen Piloten, ihrer Werte und Fähigkeiten und der Upgradekarten extrem viel Laune.
    Dadurch ist hier sehr viel möglich und jeder Spieltyp wird gut bedient. Man kann 1-2 extrem hochgezüchtete Schiffe mit Asspiloten ins Feld schicken. Man kann den Gegner mit einem Schwarm aus vielen kleinen billigen Schiffen mit Anfängerpiloten pisaken. Man kann Geschwader aufstellen, die sich gegenseitig ständig buffen oder irgendwie sehr stark miteinander synergieren und daher stehts eine Formation halten. Man kann komplett auf Nahkampf gehen oder von hoher Entfernung alles wegsnipen.
    Da wurden den Spielern keine Grenzen gesetzt. Klar sind einige effektiver als andere, aber das ist ja normal.

    Ein wirklich erstklassiges Spiel meiner Meinung nach. Dogfight im Star Wars Weltall kann man nicht besser darstellen meiner Meinung nach.
    Betonung liegt auf "Dogfight". Das Spiel konzentriert sich voll auf Jäger, Transporter und Bomber. Die größten Schiffe sind Korvetten und die neuen imperialen Trägerschiffe.
    Also Kämpfe zwischen Großekampschiffen sucht man hier vergeblich.

    Imperial Assault sind 2 Spiele in einem. Und beide sind wahnsinnig gut gelungen wie ich finde.
    Zum einen gibt es das Hauptspiel. Dabei spielt man eine Kampagne und es Descent 2.0 im Star Wars Universum. Nicht nur im Prinzip, sondern exakt (oh welch Überraschung bei den gleichen Machern. :ugly:).
    Sprich auf der einen Seite sind die Helden, die aus mehreren Spielern bestehen und jeder von ihnen hat eine Heldenfigur, die er steuert. Diese kann er mit erbeuteten oder gekauften Karten ausrüsten und die Fähigkeiten kann man durch ein Deck an Erfahrungskarten auch verbessern.
    Es gibt auch für jeden Helden eine spezielle Belohnungkarte, die man nur aus einem eigenen Nebeneinsatz bekommt.
    Auf der anderen Seite ist der Dungeon Master, der das Imperium steuert. Er hat eine Vielzahl von Nichthelden Figuren (vom einfachen Sturmtruppler bis hin zu Darth Vader) sowohl vom Imperium als auch die einheimische Fauna (z.B. Nexu oder Wampas) und Söldner (von rodianischen Söldnern bis hin zu Boba Fett). Auch er hat ein Deck von Erfahrungskarten für seine imperiale Klasse und anstelle von Ausrüstungskarten hat man ein selbst zusammengestelltes Deck von Agendakarten, mit denen man fiese Tricks durchführen kann oder den Rebellen einen Auftrag "vorschlägt" (Ich meine es ist eine freie Galaxis. Die Rebellen können ja entscheiden, dass sie den Auftrag nicht machen wollen und dafür dem imperialen Spieler Darth Vader von nun an zur Verfügung stellen. Kein Problem. :yes: :ugly:).
    Das der Dungeon Master allein gegen mehrere spielt wird wunderbar ausgebalanced. Der imperiale Spieler ist im Zweifelsfall immer stärker, weil er auf unendliche Ressourcen zurückgreifen kann, die Zeit fast immer für ihn spielt (meist ist ein Zeitlimit da und die Rebellen verlieren nach X Runden, weil eben dann die große Verstärkung eintriff) und er eben viel mehr Figuren hat.
    Die Rebellen können sich meist in den ersten paar Runden relativ problemlos behaupten, dann wenn aber wenn sich das Imperium langsam formiert, erste Verstärkung eintrifft, dann wendet sich das Blatt sehr schnell. Generell: Je länger eine Mission dauert, desto stärker wird in der Regel der imperiale Spieler. Die Rebellen müssen also schnell und entschlossen zuschlagen und sich auf ihre Ziele konzentrieren.
    Entsprechend sieht es umgekehrt beim imperialen Spieler aus. Der will die Rebellen ausbremsen und so Zeit für seine Vorbereitungen und Verstärkungen gewinnen.

    Man spielt dann hier eine Kampagne in der immer gewisse Hauptmissionen gespielt werden, dann kommen Neben- und Agendamissionen und so weiter bis hin zum Finale. Jede Seite hat dabei ihre eigenen Ziele. Der imperiale Spieler kann eben auch oft nicht nur dadurch eine Mission gewinnen, indem er alle Helden besiegt, sondern auch seine Ziele erfüllt (die meist konträr zu denen der Helden liegen).
    Sieg und Niederlage entscheiden dann einerseits über die Belohnung, bei Hauptmissionen andererseits noch über die nächste Mission.
    Begleitet wird alles mit einer kleinen Story. Natürlich nicht auf Niveau von z.B. Am Rande des Imperiums, aber trotzdem sehr nett.
    Ein wahnsinnig guter Abendfüller.

    Das zweite Spiel ist der Gefechtsmodus. Darin spielt man quasi ein Minitabletop. Man stellt sich eine Armee nach gewissen Einschränkungen zusammen (Punktelimit, Einheitenlimit ...) und dann noch ein Deck aus Kommandokarten.
    Dann wird eine Mission gewählt und man spielt gegeneinander. Ziel ist es hier immer 40 Siegpunkte zu erreichen. Dies kann man einerseits durch das Besiegen. Jede besiegte Figur ist dabei so viel wie ihre Aufstellungskosten wert.
    Anderseits aber auch durch das erfüllen von Missionszielen. Jede Map bietet 2 Missionen, die vorher durch eine Karte gewählt werden. Wie schon erwähnt sind in der Mission "Bergung" deaktivierte Droiden zu bergen. Die müssen dann zu Terminals gebracht werden, die auf der Karte verteilt sind. Ein Droide ist in der Mission dann 9 Siegpunkte wert. Insgesamt gibt es da dann 3.
    In anderen Missionen müssen Kontrollpunkte oder Terminals erobert und gehalten werden. Jede Runde, die man die hält, erhält man Siegpunkte.

    Das Kampfsystem ist dabei weitestgehend gleich zum Kampagnenmodus. Die Helden verlieren alle ihre Boni und es gibt keine Ausrüstungs-, Erfahrungs- und Agendakarten.
    Man kann aber Kommandokarten spielen um damit einen kurzzeitigen Buff für irgendwas zu bekommen oder dem Gegner einen eigenen Zug zu vermiesen.

    Auch ein wirklich spaßiges und gut gemachte Spiel, dass den Infanteriekampf und das klassische "Rebellenhelden erfüllen eine Guerillamission" wunderbar einfangen. Infanteriekampf ist hier in so fern wichtig, da es kaum Fahrzeuge gibt. AT-ST und SC2-M Repulsorpanzer sind die einzigen Ausnahmen. Fluggeräte gibt es überhaupt nicht.

    Beide absolut zu empfehlen. :hoch:
     
  23. Indiana_Bart Active Member

    Indiana_Bart
    Registriert seit:
    6. Januar 2001
    Beiträge:
    105.565
    so viel Text, danke :ugly:

    Hört sich auf jeden Fall schonmal gut an, mal schauen ob ich mir davon mal ein Spiel von holen werde. Rebellion kennst du noch nicht? Das würde mich interessieren.




    btw Rogue One
    https://www.youtube.com/watch?v=2npD8aSM0N4

    K2SO ist jetzt schon genial :hammer:
     
  24. Forsti 13 gesperrter Benutzer

    Forsti 13
    Registriert seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    10.815
    @Indiana_Bart

    Du kennst mich ja. :ugly:

    Ne hab ich mir jetzt ja erst gekauft und muss noch auf die Lieferung warten. :D

    Bei Dice Tower bzw. bei Hunter und Cron haben sie ziemlich geschwärmt von dem Spiel.
    Tom Vasill meinte, dass es ziemlich tolle Momente erzeugt und ein schönes Kopfkino. Man schreibt quasi seine eigene Star Wars Geschichte. So hat er gegen Sam Healey gespielt und war das Imperium. Er nahm Chewie gefangen und folterte ihn, damit er die Position der Rebellenbasis Preis gibt. Als das nichts brachte hat er ihn dazu gezwungen die Zerstörung von Kashyyyk mit anzusehen.
    Sam hat gleichzeitig Leia losgeschickt um Chewie dann zu befreien. Währenddessen hat Han Luke vor Boba Fett beschützt und so konnte Luke dann zu Yoda gehen und ein Jedi werden.

    Cron meinte z.B. das die Suche nach der Rebellenbasis so eine tolle Spielidee ist. Er hat mal Hunter direkt vor die Nase die Rebellenbasis gesetzt, dann aber immer wieder durchblicken lassen, dass die Basis am anderen Ende der Galaxis ist. Und dann dort "versucht" Hunter ständig aufzuhalten, der da alles hingeschickt hat, nur um am Ende festzustellen, dass da gar nichts ist.
    Und so konnte dann Cron Coruscant erobern, weil das durch die massive Offensive ziemlich ungeschützt war und damit ein Bonusziel abstauben.

    Tom Vasill meinte er würde es mit dem Herr der Ringe: Der Ringkrieg vergleichen. Das ist für ihn "Lord of the Rings in a box". Rebellion ist für "Star Wars in a box".
    Hunter meinte auch, dass es ein wahnsinnig thematisches Spiel sei und man kaum mehr Thema in ein Star Wars Spiel bekommen könne.

    Gibt bei Dice Tower wenn ich mich nicht irre auch eine Livestreamaufzeichnung von einem Let's Play. Dauert natürlich dann 2 Stunden, aber naja. :D
    Es gibt glaube ich auch bei Brettspielblog.de eine deutsches Livestreamlp, bin mir da aber nicht mehr sicher.

    Werds mir definitiv dann wenn ich es zu Weihnachten habe genüsslich zu Gemüte führen und dann kann ich ja mal einen langen Text dazu hinterlassen. ;)

    :D³
    Sehr genial. Wird einem Freund von mir sehr gefallen. Der ist ein riesiger HK-47 Fan und hat bei BB-8 schon gemeckert, dass das nicht HK-47 ist und er will einen Droiden der reinhaut. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2016
  25. spike2109

    spike2109
    Registriert seit:
    22. April 2010
    Beiträge:
    5.932
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i5 8600K 6x 3.60GHz
    Grafikkarte:
    MSI V320-004R GTX960
    Motherboard:
    MSI Z370-A PRO Intel Z370
    RAM:
    16GB Crucial Ballistix Sport LT grau DDR4-2400 DIMM CL16
    Laufwerke:
    Samsung MZ-75E500B/EU 850 EVO interne SSD 500GB
    Soundkarte:
    Asus Xonar DGX 5.1
    Gehäuse:
    Coolermaster STORM SCOUT
    Maus und Tastatur:
    Logitech G400 Maus
    Logitech G510 Gaming Tastatur
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    Samsung Syncmaster T220
    Ich hab jetzt über 10 Spiele Rebellion gemacht und das Spiel ist einfach nur episch. Es fängt Episode IV-VI perfekt ein, da man ständig Missionen macht, die in den Filmen vorkommen. Auch ist es gut ausbalanciert, obwohl es sich asynchron spielt (das Imperium hat ne riesige Übermacht und sucht die Galaxy nach der Rebellenbasis ab, die Rebellen müssen sich verstecken und gezielte Sabotagemissionen machen usw). Jedes Spiel verläuft anders und ist unglaublich spannend.

    Das Spiel ist recht einfach im Ablauf. Der Imperiale Spieler muss den geheimen Rebellenstützpunkt finden, der Rebellenspieler muss diesen möglichst lang geheim halten und Sympathiepunkte für die eigene Sache in der Galaxie sammeln. Jeder Spieler hat Anführer, welche er für bestimmte Aktionen einsetzen kann (Missionen ausführen und Bewegung von Truppen). Treffen sich Truppen in einem System, kommt es zum Kampf, dabei wird nochmal zwischen Weltraum- und Bodenkampf unterschieden.

    Unser erstes Spiel lief so ab: Meine Frau wollte die Rebellen spielen und ich schlüpfte also in die Rolle des Imperiums. Schnell war klar, wer hier die Oberhand hat. Ich baute also Massen von Einheiten und überrollte damit die Galaxis, nicht gefügige Systeme wurden einfach unterdrückt und dem Imperium einverleibt. Der Rebell fühlte sich hoffnungslos unterlegen und musste irgendwie durch geheime Sabotagemissionen Zeit schinden und gleichzeitig in seiner Sache werben. Luke Skywalker wurde für die helle Seite rekrutiert, dieser Kacknoob wurde aber direkt auf seiner ersten Mission duch Lord Vader gefangen genommen. Die Befreiungsmission durch Prinzessin Leia gelang zwar, aber Lord Vader nahm sie dann einfach im Gegenzug gefangen, Luke ist dabei entkommen. Zur Strafe wurde Leia auch direkt in Karbonit eingefrohren. Dieser grauenhafte Vorgang schockte direkt mal die ganze Galaxis, sodass die Rebellen Sympathie einbüssten.

    Luke ging daraufhin aus Frust erstmal Yoda aufsuchen, um sein Jedi Upgrade zu erhalten. Han Solo gelang es in einem geheimen Überfallkommando, Bodeneinheiten in Coruscant zu stationieren, mitten im Herzen des Imperiums.

    Doch wo war die Basis? 4 mögliche Standorte wurden eingekreist, alle in unterschiedlichen Ecken der Galaxis.

    Jetzt wurde der Rebell auch noch frech und schickte in geheimen Missionen seine Truppen in den Rücken der Linien, um Systeme zurück zu erobern, das brachte ihm ordentlich Sympathie ein. Frech wie er grad war unterband er auch den Bau eines zweiten Todessterns.

    Während der Imperiale Zeit mit der Suche auf Tatooine verschwendete, kristallisierte sich Hoth (natürlich!) als letzter möglicher Stützpunkt heraus. Ich konnte also nur noch gewinnen, in dem ich diesen zerstöre, leider hatte ich dort in der Ecke kaum Truppen. Ich musste schnell Angriffstransporter im Mustafar System bauen, aber auch hier schlug die Ratte eines Rebells zu und zerstörte durch einen Sabotageakt genau diese Einheiten.

    Und so kam es, dass die Rebellen in Runde 9 gewannen.



    Einmal habe ich meine Rebellenbasis auf Alderaan versteckt (gefährlich so nah an Coruscant) :ugly: und wurde bis fast zum Ende nicht entdeckt. Der Imperator hat dafür Naboo mit dem Todesstern zerstört als Rache für Episode I. :ugly:


    Für Star Wars Fans eine absolute Kaufempfehlung!


    Irgendwann male ich die auch an (wenn ich mit Blood Rage durch bin), das sieht schon klasse aus:
    http://forum.hds-fantasy.de/viewtopic.php?p=220260#p220260




    btw
    https://www.youtube.com/watch?v=KXMA5UxZdbE
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2016
  26. Indiana_Bart Active Member

    Indiana_Bart
    Registriert seit:
    6. Januar 2001
    Beiträge:
    105.565
    hört sich sehr toll an :yes:

    Rogue Two confirmed :wahn:
     
  27. General Kenobi wünscht sich einen Titel

    General Kenobi
    Registriert seit:
    21. Februar 2011
    Beiträge:
    4.711
    Freue mich auf nächste Woche wie ein kleines Kind auf Weihnachten. Vorfreude und Euphorie pur.
     
  28. Forsti 13 gesperrter Benutzer

    Forsti 13
    Registriert seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    10.815
    Was mir auch gerade einfällt, für was man auch unbedingt eine Lanze brechen muss: Risiko Star Wars. Also das Aktuelle, nicht das von Clone Wars.
    Ich verstehe die Macher hier nicht ganz, denn ich glaube sie haben sich mit dem Namen keinen Gefallen getan. Risiko Star Wars ist nämlich kein Risiko. Eigentlich ist es das nur auf englisch erhältliche Spiel "The Queen's Gambit" nur auf Deutsch und anstatt in Episode 1 ist es in Episode 6 angesiedelt.
    Es ist ein 2 Personenspiel (geht auch 4, aber dann halt 2 gegen 2), bei der man die Endschlacht von Episode 6 nachspielt. Entsprechend gibt es 3 Schlachtfelder (Queen's Gambit hatte 4).
    Man hat den Kampf zwischen Luke und Vader. Hier geht es vor allem um zusätzliche Aktionskarten. Der Gewinner kriegt einen ganzen Haufen, was natürlich ein immenser Vorteil ist, aber nicht die Win Condition.
    Das eigentliche Ziel ist es für die Rebellen zuerst die Schlacht auf Endor zu gewinnen. Hier müssen sie einer Straße folgen, das Imperium kann sie dabei nur verlangsamen, aber eigentlich auf lange Sicht nicht gewinnen.
    Andersrum sieht es im All, dem dritten Schlachtfeld, aus. Da muss der Todesstern vernichtet werden, aber erst muss eben der Schildgenerator zerstört werden. Daher können hier die Rebellen auf lange Sicht nicht gewinnen, es bleibt mindestens der Todesstern übrig, der hier auch die kleinen Jäger und Bomber abschießen kann. Und zwar als ganze Formation.

    Ein wirklich guter 3 Ebenenkampf und fängt Episode 6 extrem gut ein.

    @General Kenobi

    Dito. :D

    Dazu direkt gesagt: Mein Angucktermin ist am Sonntag Abend. Ich werd also ab Donnerstag bis Montag den Thread hier dezent meiden. :ugly:
     
  29. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    43.151
    Werden GKS da auch thematisch irgendwie eingebunden oder nur Jäger? :hmm:

    Edit:
    Amazon hats gerade für 25€ https://www.amazon.de/Hasbro-Spiele-B2355100-Risiko-Strategiespiel/dp/B013GRPJ8G
     
  30. Forsti 13 gesperrter Benutzer

    Forsti 13
    Registriert seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    10.815
    @Xiang

    Den Großteil machen X-Wing, B-Wing, Y-Wing und A-Wing auf der Rebellenseite und Tie-Fighter auf der Seite des Imperiums aus.
    Auf der Rebellenseite gibt es aber noch den Falken als Spezialeinheit und noch 5 Großkampfschiffe, die aber nur als Schiffshort dienen.
    Auf der Seite des Imperiums gibt es dann noch die Exekutor als Spezialschiff. Das ist Schiffshort und Kampfeinheit zugleich.
     
  31. Epona Rhi OBEY!

    Epona Rhi
    Registriert seit:
    7. Mai 2001
    Beiträge:
    14.811
    Ort:
    [ Eridani Light Horse ]
    :lol:

    Der hat auch schöne Sätze in der X-Wing VR Mission auf PS4. Ging irgendwie so:

    "You're going to defend us and wait for further orders. Unless we die, in which case no further orders will be given..." :xmas:

    Alan Tudyk ist die perfekte Besetzung.
     
  32. Superdomi Superdummi

    Superdomi
    Registriert seit:
    27. April 2001
    Beiträge:
    20.360
  33. Indiana_Bart Active Member

    Indiana_Bart
    Registriert seit:
    6. Januar 2001
    Beiträge:
    105.565
    :ugly:

    :achja::ugly:

    bin mal gespannt in welche Richtung der Han Solo und Boba Fett Film so gehen werden. Hoffentlich werden die nicht Mist.
     
  34. spike2109

    spike2109
    Registriert seit:
    22. April 2010
    Beiträge:
    5.932
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i5 8600K 6x 3.60GHz
    Grafikkarte:
    MSI V320-004R GTX960
    Motherboard:
    MSI Z370-A PRO Intel Z370
    RAM:
    16GB Crucial Ballistix Sport LT grau DDR4-2400 DIMM CL16
    Laufwerke:
    Samsung MZ-75E500B/EU 850 EVO interne SSD 500GB
    Soundkarte:
    Asus Xonar DGX 5.1
    Gehäuse:
    Coolermaster STORM SCOUT
    Maus und Tastatur:
    Logitech G400 Maus
    Logitech G510 Gaming Tastatur
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    Samsung Syncmaster T220
    Gab es letzte Woche im Kaufland für 9,99 EUR
     
  35. Forsti 13 gesperrter Benutzer

    Forsti 13
    Registriert seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    10.815
    @Superdomi

    KETZER! Verbrennt ihn. :achja:
    *Fackeln und Mistgablen austeil*

    @Indiana_Bart

    Also der Han Solo Film hat ja schon mal mit Christopher Miller einen guten Regisseur, da kann ich mir schon durchaus was Gutes vorstellen.
    Beim Boba Fett Film wissen wir hingegen ja noch nicht mal ob er der 3. Anthology Film wird, daher mal abwarten und hoffen.

    @spike2109

    Oh wow. So billig hab ich es bisher noch nirgends gesehen.
     
  36. Indiana_Bart Active Member

    Indiana_Bart
    Registriert seit:
    6. Januar 2001
    Beiträge:
    105.565
    ich dachte Boba Fett wäre schon bestätigt?
    Wenn nicht auch gut (den kann man eh besser beim Han Solo FIlm unter bringen), denn dann hoffe ich dass die Gerüchte vom Obi-Wan Film stimmen (McGregor war auch eine der wenigen guten Dinge aus den Prequels :yes:)
     
  37. Forsti 13 gesperrter Benutzer

    Forsti 13
    Registriert seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    10.815
    @Indiana_Bart

    Eben darum gibt es ja nach wie vor die Gerüchte, weil der 3. Anthology noch komplett unbekannt ist.
    Ja, eine Verfilmung in Richtung der Jedi Padawan Romane würde mir auch sehr gefallen. :yes:
    Und definitiv. Mc Gregor war das Beste an den ganzen Prequels. Wirklich sehr gute Wahl. :yes:
     
  38. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    43.151
    Weiß eig jemand ob es für Imperial Assault Spiele matten mit den Missionen gibt? Dieses Zusammengestöpsel jedes Mal nervt tierisch. :(
     
  39. Forsti 13 gesperrter Benutzer

    Forsti 13
    Registriert seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    10.815
    @Xiang

    Ja die gibt es. Einerseits hier zum selber ausdrucken:
    http://ibrahimshaath.co.uk/imperialassault/

    Und andererseits bei FFG zu kaufen:
    https://www.fantasyflightgames.com/en/products/star-wars-imperial-assault/

    Ich glaube aber es gibt sie nicht auf Deutsch. Was eigentlich eh egal ist, weil der Text oben eh durch eine Karte ersetzt wird, aber okay.
     
  40. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    43.151
    Das sind aber skirmish. Ich hätte gerne die Kampagnenmissionen.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top