20 Jahre GameStar: Die größte Party der GameStar-Geschichte - Update: Das sind die Gewinner der Jubiläumsverlosung

Vor 20 Jahren erschien die erste Ausgabe von GameStar. Das wollen wir feiern, wie wir noch nie etwas gefeiert haben. Chefredakteur Heiko Klinge erklärt, warum dieses Jubiläum für uns etwas ganz Besonderes ist und gibt einen kleinen Ausblick, auf was sich unsere Leser alles freuen dürfen.

von Heiko Klinge,
19.09.2017 14:00 Uhr

Zu unserem 20. Jubiläum feiern wir die größte Party unserer Geschichte. Heiko Klinge erklärt, was wir vorhaben.Zu unserem 20. Jubiläum feiern wir die größte Party unserer Geschichte. Heiko Klinge erklärt, was wir vorhaben.

Update
Die Gewinner unserer großen Jubiläums-Verlosung stehen fest, herzlichen Glückwunsch! Alle Details dazu sind in der Tabelle am Ende dieses Artikels aufgeführt.

Es sind die kleinen Dinge, die manchmal Großes bewirken können. Eigentlich war es nur ein kurzer Schnack mit dem Besitzer eines kleinen PC-Laden in der niedersächsischen Kleinstadt Gifhorn. Ich war Stammkunde, kam mindestens einmal im Monat vorbei, um mich mit neuen Spielen einzudecken.

»Kennst du schon diese neue PC-Zeitschrift?«, fragte er mich im September 1997 und drückte mir die Erstausgabe der GameStar in die Hand. »Schau mal, wie dick die ist! Und mit Theme Park als Vollversion. Ist echt spannend, was die machen - viel seriöser als die anderen.«

Seit ich lesen konnte, konsumierte ich auch Spielemagazine, egal ob Powerplay, Amiga Games, PC Joker oder PC Player. Ich blätterte also auch durch die GameStar, und was ich sah, gefiel mir auf Anhieb. Zum einen entdeckte ich viele bekannte Redakteure, die ich zuvor in anderen Magazinen kennen- und schätzen gelernt hatte. Jörg Langer und Martin Deppe aus der PC Player, Peter Steinlechner und Heinrich Lenhardt von Powerplay oder Mick Schnelle vom PC Joker.

Report über PC Player - Die Mutter der GameStar

Begeistert hat mich auch das klare Layout und die Unterteilung nach Rubriken. Die GameStar signalisierte mir auf jeder Seite, dass sie mich als Leser ernst nahm. Allerdings ohne dabei staubtrocken oder allzu akademisch rüber zu kommen. Die Artikel wirkten eben nicht nur sorgfältig recherchiert, sondern lasen sich auch unterhaltsam. Ich war überzeugt, wurde ab der zweiten Ausgabe Abonnent, und als ich rund zweieinhalb Jahre später nach Abschluss meiner Bankausbildung die fixe Idee bekam, Spielejournalist zu werden, habe ich mich nur bei einem einzigen Magazin beworben. Dieses oder keines.

Das feiern, wofür wir stehen

Warum ich diese olle Kamelle wieder hervorkrame? Weil sie und die jeweiligen Erinnerungen der Kollegen ein elementarer Bestandteil unserer Überlegungen waren, als wir uns vor rund einem halben Jahr zusammengesetzt haben, um das 20-jährige Jubiläum zu planen.

Denn wer etwas feiern möchte, sollte sich erstmal im Klaren darüber sein, was genau da eigentlich gefeiert wird. Klar, 20 Jahre sind im hart umkämpften Spielejournalismus alles andere als eine Selbstverständlichkeit und etwas, auf das wir sehr stolz und für das wir unglaublich dankbar sind.

So haben wir Heiko gekriegt: GameStar 10/97 im Heftarchiv lesen

GameStar ist mittlerweile weit mehr als »nur« ein Heft. Aber das, wofür wir stehen, findet sich genauso online, auf Youtube oder in unserem Podcast.GameStar ist mittlerweile weit mehr als »nur« ein Heft. Aber das, wofür wir stehen, findet sich genauso online, auf Youtube oder in unserem Podcast.

Aber wir wollten mehr feiern, als nur unsere bloße Existenz, sondern auch das, wofür wir stehen. Und so unterschiedlich unsere jeweiligen GameStar-Geschichten sind (viele davon gibt's hier in den nächsten Tagen zu lesen), letzten Endes finden sich immer wieder die gleichen Elemente und Werte, die für uns das Besondere von GameStar ausmachen. Etwas, das all die Jahre gleichgeblieben ist, egal was sich sonst alles verändert hat.

Am Ende des ersten Brainstormings hatten wir auf Basis dieser Überlegungen über 40 Ideen gesammelt. Ziel war eigentlich, ungefähr die Hälfte davon umzusetzen. Jetzt geht's los, und wir können es immer noch kaum fassen, dass tatsächlich nahezu alles geklappt hat, was ursprünglich in unserer Ideensammlung stand!

Im großen Jubiläumskalender sammeln wir alle Artikel, Videos und Gewinnspiele.Im großen Jubiläumskalender sammeln wir alle Artikel, Videos und Gewinnspiele.

Unser Jubiläumskalender
20 Tage lang feiern wir auf GameStar.de unser 20. Jubiläum, vom 28. August bis zum 16. September 2017. An jedem dieser Tage erscheinen auf GameStar.de neue Artikel, Videos und Gewinnspiele - manche öffentlich, manche exklusiv für GameStar Plus.

Alle erschienenen Inhalte sammeln wir im großen Jubiläumskalender, der zudem einen Tag in die Zukunft blickt: Im Kalender (oder unserem Jubiläumsbanner auf der Startseite von GameStar.de) wird bereits eine Vorschau auf die Inhalte des Folgetages angezeigt. Alles, was weiter in der Zukunft liegt, bleibt verdeckt - was wir noch ausgeheckt haben, soll ja eine Überraschung bleiben.

Hier geht's zum Jubiläums-Kalender
Wer an einem Gewinnspiel teilnehmen möchte, klickt einfach im Banner oder im Kalender auf den jeweiligen Tag und gibt im Gewinnspielfeld seine Daten ein. Kleiner Tipp: Als eingeloggter User muss man seine Daten nicht jedes Mal neu eintragen, denn unser System ergänzt sie automatisch, sofern sie im User-Kontrollzentrum auf GameStar.de hinterlegt wurden.

Aber Achtung: Die Teilnahme ist nur an dem Tag möglich, an dem das Gewinnspiel online geht! Schnelligkeit lohnt sich also. Genau, wie täglich nachzuschauen, was es Neues gibt. Wer mag, kann natürlich an mehreren Gewinnspielen teilnehmen - aber nicht mehrfach am selben Tag. Die Gewinner benachrichtigen wir zeitnah per Email, öffentlich bekanntgegeben haben wir sie am 19. September unter diesem Artikel.

Eine Teilnahme aus der Schweiz ist leider nicht möglich. Obwohl es sich um Gewinnspielpreise handelt, mussten wir in der Vergangenheit mit dem schweizerischen Zoll darüber diskutieren und teilweise Steuern nachzahlen. Bei den teilweise sehr hohen Werten mancher Preise können wir das leider nicht abdecken.

Wer ernst sein will, muss darüber lachen können

Etwas, das bei GameStar zum Beispiel trotz oder gerade wegen unseres seriösen Anspruchs schon immer wichtig war und auch immer wichtig bleiben wird, ist eine gewisse Portion Selbstironie. Wer über sich selbst lachen kann, hat unserer Meinung nach nicht nur mehr vom Leben, sondern schafft als Spielejournalist auch eine engere Bindung zu seinen Lesern. Egal ob nun bei der augenzwinkernden Teamvorstellung in der ersten Folge Raumschiff GameStar, bei meinen »selbstverständlich geplanten Crashes« oder auf unserer traditionellen Heft-Satireseite »Die Vorletzte«.

Unfassbar, dass es geklappt hat! Studenten der Mediadesign Hochschule München haben zum GameStar-Jubiläum unser Redaktionsbüro nachgebaut.Unfassbar, dass es geklappt hat! Studenten der Mediadesign Hochschule München haben zum GameStar-Jubiläum unser Redaktionsbüro nachgebaut.

Eine der verrücktesten, aber auch besten Humorideen für unser Jubiläum war, endlich die Frage zu beantworten, wie denn die GameStar in der Unreal Engine 4 aussehen würde. Schließlich wurde schon nahezu alles andere damit nachgebaut und von uns mit einer News bedacht, sodass die Frage »Wie würde Spiel X wohl in der Unreal Engine 4 aussehen?« in unserer Community inzwischen zu einem Running Gag geworden ist. Nie hätten wir zu träumen gewagt, dass wir diesem Gag jetzt tatsächlich eine Pointe verpassen können: die GameStar-Redaktion, nachgebaut in der Unreal Engine 4.

Zum Download: Unsere Redaktion als Spielelevel

Niemand geht bei GameStar so ganz

Eine weitere GameStar-Besonderheit, auf die sich alle einigen konnten, war und ist das leidenschaftliche Team. Die GameStar wäre niemals das geworden, was sie heute ist, wenn sich 1997 nicht ein paar Bekloppte (und das meine ich mit dem allergrößten Respekt) die Nächte um die Ohren gehauen hätten, um das bestmögliche Spielemagazin auf die Beine zu stellen.

Und es ist uns im wahrsten Sinne des Wortes eine Ehre, einen großen Teil des Gründungsteams im Rahmen unseres Jubiläums ausführlich zu Wort kommen zu lassen. Selbstverständlich gibt es auch ein Wiedersehen mit vielen anderen bekannten GameStar-Gesichtern und ebenso Jubiläumsartikel vom aktuellen Team.

Das GameStar-Gründungsteam von 1997 und das Teamfoto der aktuellen Ausgabe.

Natürlich ist auch bei uns nicht immer alles eitel Sonnenschein. Und obwohl wir verglichen mit anderen Magazinen eine verhältnismäßig geringe Redakteursfluktuation haben, gehören berufliche und persönliche Veränderungen nun mal zum Geschäft. Umso schöner und berührender war es für uns zu sehen, wie viele ehemalige GameStar-Kollegen sofort Feuer und Flamme waren, etwas zum Jubiläum beizusteuern. Sogar ein ehemaliger Konkurrent hat sich beteiligt.

Ähnliches gilt für die Spieleentwickler. Denn ohne sie und ihre Kunst würde es die GameStar genauso wenig geben. Der Respekt für ihre Arbeit gehört deshalb ebenfalls zu dem, was GameStar ausmacht. Es ist verführend leicht, Dinge einfach zu verreißen, hämisch zu sein.

Kritisch, aber fair nachzufragen, sorgfältig zu recherchieren und andere Meinungen zuzulassen, kostet bedeutend mehr Aufwand, zahlt sich unserer Meinung nach letzten Endes aber immer aus. Deshalb freut es uns ungemein, dass dieser Respekt offensichtlich auf Gegenseitigkeit beruht und derart viele Entwickler beim Jubiläum dabei sein wollten.

Danke für 20 Jahre Treue

Letzten Endes machen wir das alles am Ende des Tages aber weder für uns, noch für die Spieleentwickler, sondern einzig allein für euch, unsere Leser (in diesem Satz verbirgt sich ein Jubiläums-Spoiler). Schließlich existiert die GameStar nur deshalb seit 20 Jahren, weil es seit 20 Jahren Menschen gibt, die es schätzen, was wir für sie jeden Tag auf die Beine stellen. Und die auch bereit sind, dafür zu bezahlen.

Markus Schwerdtel, Heiko Klinge, Michael Graf und Piranha-Bytes Chef Björn Pankratz gemeinsam mit über 100 GameStar-Fans auf dem gamescom Camp.Markus Schwerdtel, Heiko Klinge, Michael Graf und Piranha-Bytes Chef Björn Pankratz gemeinsam mit über 100 GameStar-Fans auf dem gamescom Camp.

Das Wichtigste an einem ordnungsgemäßen GameStar-Jubiläum ist entsprechend, einfach mal aus tiefstem Herzen Danke zu sagen. Mit Worten wie diesen, aber natürlich auch mit Taten. Etwa mit einem Jubiläums-Gewinnspiel mit Preisen im Gesamtwert von über 6.000 Euro, darunter sogar ein Komplett-PC. Mit einer hammermäßigen Plus-Vollversion! Mit einem Jubiläumsheft, das sich in Sachen Titelstory, Umfang, Vollversionen und Ausstattung mal so richtig gewaschen hat, ohne jetzt schon zu viel verraten zu wollen. Und natürlich mit dem großen Finale unserer 20 Jahre GameStar«-Tour am 27. September in Berlin.

Es war und wird uns ein Fest!

Wir hatten in jedem Fall einen Riesenspaß bei den Jubiläumsvorbereitungen! Einerseits natürlich, weil wir solch einen großartigen Zuspruch bekommen haben und entsprechend viele spannende, coole oder auch einfach nur verrückte Aktionen auf die Beine stellen konnten - und sei es ein Pen&Paper-Rollenspiel über ein Spielemagazin im Fantasy-Mittelalter.

Andererseits, weil uns die Jubiläumsvorbereitungen nochmal deutlich gemacht haben, was eigentlich das Besondere an GameStar ist - und Obacht, jetzt wird's pathetisch: Die Menschen, die für GameStar arbeiten, machen das nicht, weil sie es müssen. Sondern weil sie es lieben. Wir sind überzeugt davon, dass man dies dem Ergebnis anmerkt. Egal ob 1997 gedruckt auf Papier oder 2017 gedruckt und online im Netz oder 2037 als Holodeck-Erlebnis. Happy Birthday GameStar und auf die nächsten 20 Jahre!

Raumschiff GameStar - Folge 01: Eine neue Hoffnung 08:10 Raumschiff GameStar - Folge 01: Eine neue Hoffnung

Glückwunsch an die Gewinner!

Hinweis
Die meisten Gewinne werden von den Herstellern selbst versendet, wir haben also nur bedingt Einfluss darauf, wie schnell sie bei Euch sind. Solltet Ihr innerhalb der nächsten zwei Wochen keine Post bekommen, schreibt Ihr am besten eine Nachricht an Florian Klein.

28.08.

Zotac Geforce GTX 1080 Ti Mini

S. Kramps, Kamp-Lintfort

30.08.

Teufel Concept C & CAGE

T. Robertz, Kleve

01.09.

Corsair-Bundle

N. Karge, Schönebeck

03.09.

Acer Gaming-PC

A. Wild, Illingen

05.09.

Lioncast Bundle

S. Langenberg, Jena

07.09.

Game of Thrones-Schwert

M. Eden, Breiholz

09.09.

Couchmaster Cycon mit Logitech-Hardware

C. Konz, Cottbus

11.09.

Samsung Gaming TFT und SSD

A. Fürst, Strausberg

13.09.

Beyerdynamic MMX 300 V2

J. Goersch, Aachen

15.09.

Razer-Bundle

M. Hörl, Schönberg


Kommentare(86)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Wir feiern 20 Jahre GameStar!

Alle Artikel & Videos