5 Flashgames für die Feiertage - Kurzweiliger Spaß für zwischendurch

Auch oder gerade über die Weihnachtsfeiertage möchte man sich zwischendurch gerne mal zurück ziehen und etwas abschalten.

von Martin Le,
24.12.2009 15:00 Uhr

Das Wohnzimmer ist mit lästigen Verwandten vollgestopft? Der Weihnachtsbaum versperrt die Sicht auf den Fernseher? Dann gibt es statt Guitar Hero auf der Konsole nun eben Santa Rockstar: Metal Xmas 2 am PC. Die Steuerung erfolgt hier mit der Tastatur, die (passende Maße vorausgesetzt) rockergerecht als Gitarrenersatz missbraucht werden kann. Besitzer von G15-Brocken und ähnlichen Schwergewichten greifen auf die alternative Tastaturbelegung zurück. Das Spielprinzip dürfte bekannt sein, Santa Rockstar hält sich an die Vorlage und macht keine Experimente. Nur der 3D-Highway ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig. Musikalisch glänzt das Flashspiel dafür mit einigen wirklich gelungenen Liedern.

Auch Snow Line 2 ist das Weihnachtsremake eines bekannten Spielprinzips. Mit der Maus zeichnen Sie einen Weg vor, der dann vom dem Elf auf dem Schlitten abgefahren wird. Richtig, eine gnadenlose Kopie von Line Rider. Aber es kommt doch so schön bunt und mit festlicher Musik daher, da können wir nicht böse sein! In jedem Level müssen Sie die Strecke so gestalten, dass die verteilten Geschenke eingesammelt werden und der Elf es schlussendlich auch noch ins Ziel schafft. Aber achten Sie auf Hindernisse wie Wirbelstürme, Feuerwerksraketen und heiße Vulkane.

Es ist taktisch anspruchsvoll wie Schere, Stein, Papier, musikalisch äußerst simpel und in etwa so hübsch anzusehen wie alle Highlight-Bilder die nicht von Michael Obermeier stammen – Spaß macht das Christmas Elf Game trotzdem. In jeder Runde können Sie entweder einen Schneeball formen, einen werfen oder eine Verteidigungsstellung einnehmen. Der Gegner hat genau die gleichen Möglichkeiten. Wenn Sie nun gerade Schnee zusammenkratzen während Ihr Gegenüber sie bewirft verlieren Sie Gesundheit. Haben Sie sich jedoch gerade versteckt, gewinnen Sie. Mit Serien können Sie Powerups bekommen und sind so nicht mehr zu 100% auf Ihr Glück angewiesen, sondern vielleicht nur noch zu 90%.

Den Weihnachtsbaum zu schmücken ist normalerweise eine besinnliche Angelegenheit. In Christmas Tree Light Up ist jedoch Köpfchen gefragt. Die Energieleitungen müssen so verlegt werden, dass am Ende alle Lampen leuchten. Das Spielprinzip, dass gerne auch in Adventures oder Actionspielen als Lückenfüller missbraucht wird, ist zwar nicht neu, in dem Umfang trotzdem einigermaßen knifflig. Lange werden Sie sich damit nicht beschäftigen können, aber schließlich gibt es sicherlich bald Geschenke zum auspacken oder einen Braten der gegessen werden möchte.

Zu guter Letzt haben wir noch einen Tipp für alle Weihnachtsmuffel: Shape Shape (nein, wir haben uns nicht vertippt). Mit der Maus müssen Sie den fröhlich grinsenden Würfel durch die Labyrinthlevel bugsieren und sicher zum Ausgang geleiten. Das geht nach kurzer Einübungszeit fix von der Hand. Wenn Sie dabei noch alle Sterne einsammeln, nirgends anecken, keine Lebenspunkte verlieren und das Ganze auch noch recht fix bewerkstelligen, können Sie jeweils noch bis zu fünf Achievements bekommen. Die Anzahl der Karten ist bereits ordentlich. Käufer der Vollversion (fünf US-Dollar) können zusätzlich noch eigene Level gestalten oder die anderer Spieler benutzen. Und das Ganze garantiert ohne Jingle Bells, nervige Wichtel oder sonstiges Weihnachtsgedöns. Es sei denn sie aktivieren aus Versehen das derzeitig beliebteste Bonuspack: Christmas 2009!

»Zu den fünf Flashgames vom Wochenende
»Alle Flashspiele in der Übersicht


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen