Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Acer Aspire Timeline X 4830TG - Preiswerte Mehrzweck-Waffe

Acer vereint im Aspire Timeline X 4830TG gute Spieleleistung und ein niedriges Gewicht von nur 2,1 kg. Im Test muss das 750 Euro preiswerte 14-Zoll-Notebook zeigen, was es kann.

von Daniel Visarius, Siegfried Moersch (Notebookcheck.com),
06.08.2011 09:34 Uhr

Mit dem Aspire Timeline X 4830TG bringt Acer ein handliches 14-Zoll-Notebook fürs Büro, zu Hause und unterwegs. Ein Intel Core i5 2410M mit 2,3 GHz und eine Nvidia Geforce GT 540M bieten bei Bedarf eine ordentliche Spieleleistung. Das Aspire Timeline X 4830TG hat ein hochglänzendes Display im 14-Zoll-Format mit einer Auflösung von 1366 mal 786 Pixeln im 16:9-Seitenverhältnis. Mit seinem vergleichsweise geringen Gewicht von 2,1 kg ist das Notebook ideal für unterwegs, auch weil der Akku eine relativ hohe Laufzeit bietet.

Unser Testgerät hat darüber hinaus ausreichende 4,0 GByte DDR3-Arbeitsspeicher und eine 750 GByte große Festplatte. Diese Konfiguration ist in unserem Preisvergleich bereits ab rund 750 Euro zu finden.

Das Acer Aspire 4830TG ist ein gelungener Kompromiss aus Leistung und Mobilität zum kleinen Preis.Das Acer Aspire 4830TG ist ein gelungener Kompromiss aus Leistung und Mobilität zum kleinen Preis.

Gehäuse & Eingabegeräte

Das Aspire Timeline X 4830TG wirkt durch die Farbkombination aus Eisblau und Schwarz modern und dennoch dezent. Die matten Gehäuseoberflächen sowie das Chassis sind aus hochwertigem Kunststoff gefertigt, der Display-Deckel aus Aluminium. Staub und Fingerabdrücke haben auf dieser matten Oberfläche kaum eine Chance. Die Stabilität und die Verarbeitung des Gehäuses hat Acer beim Aspire 4830TG gut hinbekommen. Der Deckel wird durch zwei massive Scharniere gehalten, ohne dass diese das Öffnen unnötig erschweren würden. Unter der schwarzen Gehäusehälfte befinden sich die 2,5-Zoll-Festplatte sowie zwei Steckplätze für Arbeitsspeicher.

Fast alle Tasten der hochwertigen Tastatur stehen quasi frei und sind gut zu bedienen. Trotzdem hat diese Tastatur zwei Schönheitsfehler: Jeweils zwei Tasten, zum einen »Enter« und »#« und zum anderen die linke Umschaltaste und »/« sind ohne Abstand als Pärchen angeordnet. Das führte im Test schnell zu dem einen oder anderen Tippfehler. Die Richtungstasten wiederum fallen ziemlich klein aus. Das Touchpad ist von der Tastatur aus gesehen leicht nach links versetzt. Es reagiert im Test flott und unterstützt Multitouch, Mehrfingergesten und einen horizontalen sowie vertikalen Scrollbereich. Vor dem Touchpad befinden sich zwei separate Maustasten, und über die Tastenkombination »Fn+F7« lässt sich das Touchpad deaktivieren, was vor allem beim Spielen oder beim E-Mail-Schreiben hilft. Ein erneutes Drücken der Tastenkombination aktiviert das Touchpad wieder.

Ausstattung

Die Anschlüsse des Notebooks verteilen sich rechts und links am Gehäuse. Rechts befinden sich der DVD-Brenner sowie je zwei USB-2.0- und 3,5-mm-Klinken-Anschlüsse für Lautsprecher oder Headsets. Links liegen eine USB-3.0-Buchse, je ein VGA- und HDMI-1.4a-Ausgang und ein Gigabit-LAN-Anschluss und weiter hinten auch eine Kensington-Diebstahlsicherung. An allen USB-Anschlüssen lassen sich auch bei ausgeschaltetem Notebook externe Geräte wie MP3-Player oder Smartphones aufladen. An der Front hat der Hersteller einen Kartenleser für SD-, SDXC-, MMC-, MS-, MS PRO-, xD-Speicherkarten untergebracht. Anbindung ans Netzwerk findet das Aspire Timeline X 4830TG über den Gigabit-LAN-Anschluss, WLAN nach 802.11-b/g/n-Standard oder über Bluetooth 3.0 +HS. Das Soundsystem besteht aus zwei einfachen Lautsprechern, die Acer an der Unterseite angebracht hat. Für Spiele greifen Sie besser auf externe Lautsprecher oder ein Headset zurück.

Zum Lieferumfang gehören lediglich ein 90 Watt starkes Netzteil sowie einige Handbücher. Auf dem Aspire 4830TG sind Windows 7 Home Premium 64 Bit und unter anderem Microsoft Office 2010 Starter sowie zahlreiche Freeware- und Testprogramme aufgespielt, dazugehörige DVDs gibt’s nicht. Ab Werk gewährt Acer eine Garantie von 24 Monaten. Hierbei ist ein Pick-Up & Return-Service und eine zwölfmonatige internationale Reisegarantie inklusive. Eine optionale Garantieverlängerung auf 36 oder 48 kostet zwischen 79 und 179 Euro.

Display

Das Display spiegelt sehr stark.Das Display spiegelt sehr stark.

Das 14-Zoll-Display löst mit 1366x786 Pixeln im 16:9-Format auf, über die Monitorausgänge ist auch eine höhere Auflösung möglich. Mit einer maximalen Helligkeit von 246 cd/m² ordnet sich das Panel im Mittelfeld aktueller Multimedia-Notebooks ein. Auch die Ausleuchtung geht mit 91 Prozent Gleichmäßigkeit mehr als in Ordnung. Der hohe Schwarzwert von 1.53 cd/m² bedingt aber einen nur mäßigen Bildkontrast von 156:1. Das Display wird nur von zwei LED-Leisten am oberen und unteren Bildschirmrand beleuchtet, was uns im Test vor allen bei dunklen Bildern oder Videosequenzen negativ auffällt. Die Blickwinkel genügen für bis zu drei nebeneinander sitzende Betrachter. Diese sollten jedoch alle auf der gleichen Höhe sitzen. Ausführlichere Messergebnisse des Displays lesen Sie im Test bei Notebookcheck.com.

An der frischen Luft gibt das Display durch seine fehlende Entspiegelung praktisch das komplette Umfeld wieder. Wenn die Sonne direkt auf das Notebook scheint, ist vom Bildschirminhalt fast nichts mehr zu sehen. Selbst in Innenräumen ist das Display nicht frei von Reflexionen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen