Activision Blizzard - »Unsere Spider-Man-Spiele waren mies«

Der Publisher Activision Blizzard gibt offen die miese Qualität der jüngsten Spider-Man-Spiele zu.

von Andre Linken,
20.01.2010 15:01 Uhr

Wenn ein Publisher offen zugibt, dass einige der veröffentlichten Spiele nicht gerade sonderlich gut waren, ist das ebenso löblich wie ungewöhnlich. So dürfte es viele Fans erstaunen, wass Bobby Kotick, seines Zeichens Geschäftsführer von Activision Blizzard, über die Qualität der letzten Spider-Man-Spiele (unter anderem Spider-Man: Web of Shadows) zu sagen hatte.

»Die Spider-Man-Spiele, die wir in den vergangenen fünf Jahren auf den Markt gebracht haben, waren allesamt ziemlich mies. Sie haben schlechte Wertungen erhalten, weil es schlicht und einfach schlechte Spiele waren. Wir haben uns von dem abgewendet, was Spider-Man wirklich auszeichnet. Es geht eigentlich um das Umherschwingen mithilfe von Spinnennetzen. Wenn du das nicht bietest, was bleibt da noch von Spider-Man?«

Wir sind gespannt, ob die nächsten Spiele des Superhelden nach dieser "Beichte" wirklich besser werden.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...