All Points Bulletin - Wallpapers zum Pleite-Kandidaten

All Points Bulletin steht kurz vor dem Aus. Fans finden trotzdem neue APB-Wallpapers in unserer Galerie. Und vielleicht wird das Online-Spiel ja doch noch gerettet.

von Martin Le,
24.09.2010 07:24 Uhr

Unruhige Zeiten bei All Points Bulletin : Mitte August meldete das Entwicklerstudio Realtime Worlds Insolvenz and und musste in Folge einen Großteil der Belegschaft entlassen. Die Server des Online-Actionspiels würden aber trotzdem weiter laufen, versicherten die Betreiber. Die optimistischen Aussagen untermauerten sie mit ordentlichen Zahlen. So hätten sich bis dato 130.000 Nutzer registriert, die im Durchschnitt 28 US-Dollar ausgeben würden.

Letzte Woche folgte im offiziellen Forum eine böse Überraschung. »APB wird bald beendet«, ließ der Community Officer dort verlauten und lud die Spieler auf die Server zu einer Abschiedsparty ein.

Hoffnung verbreitet derzeit nur noch die britische BBC. Auf ihrer Webseite zitierte sie eine unternehmensnahe Quelle, die ein Übernahme-Interesse von Epic Games ausgemacht haben will. Eine offizielle Stellungnahme wolte der Gears of War 3 -Entwickler allerdings nicht abgeben.

Die Fans von All Points Bulletin können derweil nur abwarten. In unserer Galerie finden Sie immerhin brandneue Wallpapers zum Spiel, die wir aus den aktuellen Artworks gebastelt haben und mit denen sich die Zeit leichter überbrücken lässt. Wir wünschen Ihnen mit den Bildern viel Spaß.

» Die neuen Wallpapers zu All Point Bulletin downloaden
» Alle Hintergrundbilder von GameStar.de

All Points Bulletin - Screenshots ansehen


Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.