AMD - Nächste Fusion-APU »Trinity« mit Deus Ex: Human Revolution vorgeführt

AMD hat den unter dem Codenamen »Trinity« bekannten Nachfolger der aktuellen Fusion-Prozessoren in einem Laptop vorgeführt.

von Georg Wieselsberger,
15.09.2011 15:44 Uhr

Die aktuellen Fusion-Prozessoren wie der AMD A8-3850 sollen in der ersten Hälfte des Jahres 2012 durch neue Modelle abgelöst werden, die den Codenamen »Trinity« tragen. AMD hat nun laut TechConnect Magazine einen Laptop präsentiert, in dem ein Vorserien-Modell von Trinity verbaut war.

Zur Vorführung wurde das Spiel Deus Ex: Human Revolution eingesetzt. Die Trinity-Prozessoren sollen bis zu vier CPU-Kerne mit »Piledriver«-Architektur, einen DDR3-RAM-Controller und eine DirectX-11-kompatible GPU besitzen.

Mit Piledriver setzt AMD bereits auf den Nachfolger der für den Desktop-Bereich noch nicht veröffentlichten Bulldozer-Architektur der kommenden FX-Prozessoren. Die Trinity-CPUs werden für Sockel FM2 erscheinen und sind sowohl für Desktop-PCs als auch Laptops gedacht.


Kommentare(28)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.