AMD Mantle - Oxide Games stellt Vorteile mit der eigenen Nitrous-Engine vor

Bislang gab es AMDs neue Grafikschnittstelle noch nicht in hoher Qualität zu sehen, doch nun hat Oxide Games ein Video zur eigenen Nitrous-Engine veröffentlicht, die auch Mantle unterstützt.

von Georg Wieselsberger,
15.01.2014 14:46 Uhr

Die Nitrous Engine und AMDs Mantle in der Star Swarm-Demo.Die Nitrous Engine und AMDs Mantle in der Star Swarm-Demo.

Die Star Swarm-Techdemo gab es zwar schon in einem Video zu sehen, allerdings bisher nur als gefilmte Präsentation. In einem neuen Video, das Engadget veröffentlicht hat, wird nun die Nitrous-Engine von Oxide Games zusammen mit der Star Swarm-Demo präsentiert und dabei auch auf die Vorteile der Unterstützung von Mantle eingegangen.

Mantle beschleunigt die Kommunikation zwischen Prozessor und Grafikchip laut Oxide Games stark, so dass in Strategiespielen statt wie bisher maximal 500 Einheiten gleich 5.000 einzeln durch die KI oder durch Physik-Berechnungen kontrollierte Objekte möglich sind. »Das ist ein Unterschied von mindestens einer Größenordnung“, so Oxide-Gründer Dan Baker, der die Leistung mit der »komplexesten Szene in Starcraft 2 mal 10« vergleicht.

Die Nitrous-Engine nutzt außerdem alle vorhandenen CPU-Kerne und ist natürlich nicht auf AMD-Prozessoren beschränkt. In der Vorführung kommt ein älterer Core i7 980 mit immerhin sechs Kernen zum Einsatz. Bei all dem handelt es sich nicht etwa nur um Theorie, denn es sind laut Oxide bereits drei Strategie-Spiele mit der neuen Engine in Arbeit. Außerdem soll die Star Swarm-Demo bei Steam veröffentlicht werden, damit sich Spieler auch selbst ein Bild von den Möglichkeiten der Nitrous-Engine und Mantle machen können.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen