AMD Ryzen - Gerüchte aus China zu Preis und Release-Datum

Laut neuen Gerüchten aus China werden die neuen Ryzen-Prozessoren von AMD wohl ab Mitte März erhältlich sein – allerdings zu höheren Preisen als von manchen PC-Nutzern erhofft.

von Georg Wieselsberger,
23.01.2017 09:40 Uhr

AMD Ryzen soll noch vor Mitte März erhältlich sein, angeblich aber zu recht hohen Preisen.AMD Ryzen soll noch vor Mitte März erhältlich sein, angeblich aber zu recht hohen Preisen.

In wenigen Wochen wird AMD seine neuen Ryzen-Prozessoren vorstellen, mit denen Intel auch im High-End-Bereich wieder angegriffen werden soll. Die ersten offiziellen Benchmarks und weitere Hinweise lassen darauf schließen, dass AMD damit auch Erfolg haben könnte.

Allerdings gibt es bisher noch keinerlei offizielle Angaben zum Termin der Veröffentlichung, den dann verfügbaren Modellen oder deren Preis. Aus dem chinesischen Chiphell-Forum, das sowohl für zutreffende Leaks als auch für Fakes bekannt ist, stammen nun einige Informationen, deren Wahrheitsgehalt natürlich nicht gewährleistet ist.

Erhältlich noch vor Mitte März

So heißt es, dass die Prozessoren an sich schon längst fertig gewesen seien und die Verzögerung der Veröffentlichung an Problemen im BIOS der Mainboards gelegen habe. Die offizielle Vorstellung der Ryzen-Prozessoren soll nun Ende Februar stattfinden und noch vor Mitte März sollen die Ryzen-CPUs dann auch im Handel vorrätig sein. PC-Nutzer, die sich dann einen der neuen AMD-Prozessoren kaufen wollen, müssen laut den Angaben aus Asien aber wohl relativ tief in die Tasche greifen.

Achtkerner soll deutlich über 500 Euro kosten

So soll es zu Beginn nur das Modell mit acht CPU-Kernen geben, dass zwischen 4000 und 5000 chinesische Yuan kosten soll. Umgerechnet wären das rund 545 bis 680 Euro ohne Berücksichtigung der steuerlichen Unterschiede. Bei der erwarteten Leistung dieses Modells wäre dies zwar im Vergleich zu den direkten Intel-Konkurrenten wie dem Core i7 6900K günstig, aber für viele PC-Spieler wohl trotzdem zu teuer.

Die vermutlich deutlich günstigeren Quadcores sollen erst im Sommer veröffentlicht werden. Der Angriff von AMD auf Intel im High-End-Bereich scheint also zunächst tatsächlich direkt den schnellsten Intel-CPUs für Desktop-Systeme zu gelten, sofern die Gerüchte aus China stimmen.

Quelle: Chiphell


Kommentare(45)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.