AMD Catalyst 11.6 - Mehr Leistung für Radeon HD 6000-Grafikkarten

AMD hat wie jeden Monat seinen Grafikkarten-Treiber aktualisiert. Der neue Catalyst 11.6 bringt mehr Leistung und neue Video-Funktionen.

von Georg Wieselsberger,
16.06.2011 09:58 Uhr

Der neue AMD Catalyst 11.6 unterstützt wie üblich alle ATI- und AMD-Grafikkarten seit der ATI Radeon HD 2000-Serie, Chipsätze mit integrierter Radeon HD 3000- oder 4000-Grafik und Notebook-Grafikchips seit der ATI Mobility Radeon HD 2400.

Der neue Treiber enthält neue Videofunktionen: Steady Video, das verwackelte Videoaufnahmen stabilisiert und auch auf YouTube funktioniert sowie hardwarebeschleunigtes Dekodieren von MPEG-4 Part 2 für Radeon HD 6000-Grafikkarten. Auch die Leistungsverbesserungen kommen nur den neueren Grafikkarten dieser Serie zugute.

Laut AMD steigt die Leistung in Crysis um bis zu 7 Prozent, in F1 2010 DirectX 11 bis zu 8 Prozent, in Far Cry 2 bis zu 5 Prozent, in HAWX bis zu 8 Prozent und im Unigine Benchmark OpenGL um bis zu 10 Prozent.

Der Download des Treibers ist wie immer direkt bei AMD möglich.

Die weiteren Details:

New Features:

AMD Steady Video

  • Steady Video is currently an AMD exclusive feature based on AMD APP Technology
  • By applying advanced algorithms behind the scenes, users do not have to deal with shaky or unstable video ever again!
  • Capabilities scale with hardware and are end user controlled

Image Stabilization brought to YouTube!

Decode Acceleration of MPEG-4 part 2 content

  • AMD has enabled decode acceleration of MPEG-4 part 2 content in Microsoft video player applications (through MFT support) for all AMD Radeon 6000 Series

Performance Enhancements

  • Performance highlights of the AMD Catalyst 11.6 release includes:
  • Performance gains in Crysis of up to 7% on AMD Radeon HD 6000 series single card configurations.
  • Performance gains in F1 2010 of up to 8% in DirectX 11 mode on AMD Radeon HD 6000 series products in single and Crossfire configurations.
  • Performance gains in Far Cry 2 of up to 5% on AMD Radeon HD 6000 series products in single and Crossfire configurations.
  • Performance gains in HAWX of up to 8% on AMD Radeon HD 6000 series products in single and Crossfire configurations.
  • Performance gains in the Unigine OpenGL tests of up to 10% on AMD Radeon HD 6000 series single card configurations.

Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.