Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Anno 1800 vs. Anno 2205 - Die wichtigsten Unterschiede zum Vorgänger

Mit Anno 1800 möchte Blue Byte Mainz die Kritiker des umstrittenen Vorgängers zurückgewinnen. Wir analysieren die bereits bekannten Verbesserungen bei Wirtschaft, Handel, KI, Militär und Multiplayer-Elementen.

von Heiko Klinge,
22.08.2017 09:30 Uhr

Pferdekarren statt Raumschiff: Mit Anno 1800 kehrt die Aufbauspielserie nicht nur zu ihren historischen Wurzeln zurück, sondern will auch sonst vieles anders machen als der Science-Fiction Vorgänger Anno 2205.Pferdekarren statt Raumschiff: Mit Anno 1800 kehrt die Aufbauspielserie nicht nur zu ihren historischen Wurzeln zurück, sondern will auch sonst vieles anders machen als der Science-Fiction Vorgänger Anno 2205.

Bevor wir bei unserer exklusiven Präsentation von Anno 1800 auch nur eine Spielszene zu Gesicht bekommen, sehen wir erstmal ein Puzzle. Und zwar ein unvollständiges mit einer Szene aus Anno 2205 als Motiv. »Das Problem von Anno 2205 waren nicht die Elemente, die da waren«, erläutert Creative Director Dirk Riegert, »sondern diejenigen, die gefehlt haben.«

Als nächstes erblicken wir ein vollständiges Puzzle, dieses Mal mit einer Grafik aus Anno 1800. Die Botschaft ist klar: Das siebte Anno soll ein komplettes Aufbauspiel werden, auf das sich alle Serienfans einigen können. Was die Entwickler im Detail vorhaben, was die spannendsten Neuerungen sind und welche Eindrücke die Demo hinterließ, können Sie in unserer großen Plus-Titelstory nachlesen. In diesem Artikel soll es ganz konkret um den Vergleich mit dem umstrittenen Science-Fiction-Vorgänger gehen.

Titelstory zu Anno 1800: Alle Infos vom exklusiven Studiobesuch

Das Szenario

Der offensichtlichste Unterschied zum Vorgänger ist natürlich die Abkehr vom Science-Fiction-Szenario und die Rückkehr zu den historischen Serienwurzeln. Dabei hatten die Entwickler das Industriezeitalter schon länger auf dem Zettel: »Schon nach war es einer unserer Favoriten.«, erinnert sich Dirk Riegert. »Aber damals erschien uns der Schritt zu klein. Jetzt nach Anno 2205 passt es perfekt.«

Denn einerseits ermögliche es die Rückkehr vieler klassischer Aufbauelemente aus Anno 1602 und Anno 1404 andererseits seien die technischen Aspekte auch für diejenigen interessant, die das Zukunftsszenario der Vorgänger mochten.

Anno 1800 - Screenshots ansehen

Das Jahr 1800 markiert entsprechend auch nur den Anfang einer Partie in Anno 1800, die sich über das komplette Jahrhundert erstrecken wird. Entsprechend soll auch die spielerische und optische Abwechslung größer werden als in Anno 2205, bei dem es szenariobedingt keine größere Entwicklung gab. In Anno 1800 beginnen wir hingegen mit Bauernhöfen sowie klassischer Landwirtschaft und erleben anschließend die gesellschaftlichen Umwälzungen der Industriellen Revolution. Auch das Aufkommen der Arbeiterbewegung, Kolonialhandel und der Imperialismus sollen spielerisch abgebildet werden. Ersteres etwa durch Streiks.

Bauprojekte und Produktionsketten

Dank des 19. Jahrhunderts kehren viele Anno-Gebäudeklassiker zurück. Darunter etwa Holzfäller und Sägewerk oder das Brot-Triumvirat aus Getreidefarm, Mühle und Bäcker. Vorbei die Zeiten der ebenso futuristischen wie abstrakten Produktionsketten aus Anno 2205 wie Quantencomputer oder Neuroimplantate. Auch die Module, mit denen wir im Vorgänger die Effizienz von Betrieben steigerten, entfallen in Anno 1800.

Mit Getreidebauer, Mühle und Bäcker kehrt ein echter Anno-Klassiker zurück. Die Anbauflächen sind nun allerdings deutlich größer als in den historischen Vorgängern und müssen entsprechend sorgsam geplant werden.Mit Getreidebauer, Mühle und Bäcker kehrt ein echter Anno-Klassiker zurück. Die Anbauflächen sind nun allerdings deutlich größer als in den historischen Vorgängern und müssen entsprechend sorgsam geplant werden.

Eine Gemeinsamkeit bleibt aber bestehen: Wir müssen in ähnlich gewaltigen Maßstäben planen und bauen wie im letzten Zukunfts-Anno. Logisch, schließlich wirkten sich die Folgen der Industrialisierung auch auf die Landwirtschaft aus. Entsprechend haben Getreide- und Kartoffelfarmen nicht mehr nur eine Handvoll Felder, sondern gleich Dutzende, die sich zudem deutlich granularer verteilen lassen.

Ein Comeback aus Anno 1404 feiern die Monumentalbauten, im Trailer ist etwa die Weltausstellung zu sehen. Diese besonders aufwändigen und mehrstufigen Projekte sollen insbesondere das Endgame wieder motivierender gestalten.

Anno 1800: Detail-Analyse - Was wir bei unserem Exklusivbesuch herausgefunden haben PLUS 29:49 Anno 1800: Detail-Analyse - Was wir bei unserem Exklusivbesuch herausgefunden haben

Die große Titelstory gibt's bei Plus

Wird es das beste Anno aller Zeiten? Pünktlich zum 20-jährigen Jubiläum will Anno 1800 die Stärken aller bisherigen Serienteile in sich vereinen. Als weltweit erstes Magazin durften wir uns exklusiv im Entwicklerstudio anschauen, wie dieses Kunststück gelingen soll. Dank der Sneak-Peek-Funktion können Sie in die ersten Textpassagen des Plus-Artikels gratis reinlesen.

>Hier geht's zur Titelstory<

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(40)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.