Apocalypse Now - Wird wahrscheinlich als Spiel umgesetzt

Mitarbeiter von Pandemic und Obsidian entwickeln Gerüchten zufolge eine Spielumsetzung des Antikriegsfilms Apocalypse Now.

von Yassin Chakhchoukh,
12.04.2010 16:52 Uhr

Ein neu gegründeter Entwickler mit dem Namen Killspace Entertainment entwickelt Gerüchten zufolge eine Umsetzung des Antikriegsfilms »Apocalypse Now«. Das aus ehemaligen Pandemic- (Saboteur) und Obsidian-Mitarbeitern (Alpha Protocol) bestehende Studio hat sich die Domains ApocalypseNowGame.com und WarIsNotAGame.net gesichert.

»Apocalypse Now« ist selbst eine Umsetzung des Romans »Herz der Finsternis« von Joseph Conrad aus dem Jahre 1899. Der Film von Francis Ford Coppola gilt als einer der bedeutendsten Antikriegsfilme und verdeutlicht zumeist auf psychologischer Ebene die Grausamkeit als auch die Sinnlosigkeit von Kriegen am Beispiel des Vietnamkonflikts. In diesem Zusammenhang dürfte fraglich sein, ob eine Spielumsetzung diese ernste und kritische Ebene ebenfalls übernehmen kann. Im Falle eines tatsächlichen »Apocalypse Now«-Spiels wäre zudem interessant, wie die Entwickler ihre eigene Domain WarIsNotAGame.net am Ende rechtfertigen.

Derzeit arbeitet auch der deutsche Entwickler Yager Entertainment an einem Actionspiel, das sich an der Geschichte von Joseph Conrad orientiert.
In Spec Ops: The Line soll der Spieler den Kampf mehrerer Soldaten und deren Wanderung in die symbolische »Finsternis« miterleben. Die Gewalt spielt dabei natürlich eine zentrale Rolle. Wie die Entwickler mit diesem Thema und der Buchvorlage umgehen, hat Lead Designer Cory Davis in einem Making Games Artikel beschrieben.

» Making Games Artikel: Gewalt in Spielen
» Die Preview zu Spec Ops: The Line lesen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen