Apple - Server von AntiSec gehackt und Daten veröffentlicht

Nun hat es auch Apple getroffen. Die AntiSec-Bewegung, an der Mitglieder von Anonymous und LulzSec beteiligt sind, hat Daten eines Apple-Servers veröffentlicht.

von Georg Wieselsberger,
04.07.2011 12:17 Uhr

Wie das Wall Street Journal meldet, enthalten die veröffentlichten Daten sowohl den Link zu dem betroffenen Apple-Server als auch eine Liste mit 26 Administrator-Nutzernamen mit den entsprechenden Passwörtern.

Der Zugriff war laut den Hackern durch eine bekannte Sicherheitslücke in einer Server-Software möglich, die auch von anderen Firmen verwendet wird. Der Server wird von Apple vor allem für Umfragen im Bereich des technischen Supports verwendet.

Trotz der Veröffentlichung der Nutzerdaten teilten die Hacker über Twitter mit, dass man sich »keine Sorgen machen« solle. Auch wenn Apple durchaus ein Ziel darstellen könne, sei man aktuell mit anderen Dingen beschäftigt.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...