Apple - Günstigere ältere Modelle statt neuem Budget-iPhone

Apple-Chef Tim Cook hat auf einer Technik-Konferenz den Gerüchten um ein Budget-iPhone erneut eine Absage erteilt.

von Georg Wieselsberger,
13.02.2013 10:18 Uhr

Auf der Goldman Sachs Technology and Internet Conference betonte Apple-CEO Tim Cook erneut, dass Apple niemals »miese« Produkte herstellen werde, sondern es die »einzige Religion« des Unternehmens sei, »etwas Großartiges, etwas Gewagtes, etwas Ehrgeiziges« herzustellen. Manche Unternehmen würden stattdessen lieber über Spezifikationen reden, weil sie nichts Vergleichbares bieten könnten.

Budget-Geräte überlasse man auch lieber anderen Unternehmen, dass sei nicht die Aufgabe von Apple. Man habe jedoch die Preise des iPhone 4 und iPhone 4S gesenkt und sei daraufhin im Dezember 2012 von der hohen Nachfrage nach dem iPhone 4 überrascht worden, für die man nicht genug Lagerbestände hatte. Man arbeite daran, die Preise weiter zu senken.

An Investoren gerichtet, fügte Cook hinzu, dass das iPhone bisher erst für 50 Prozent aller Mobilfunknutzer verfügbar sei und es also noch viele Möglichkeiten gäbe, den Marktanteil auszubauen. Apple sehe für weiteres Wachstum keine Grenzen.

iPhone 4S ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...