Apple - Opera Mini abgelehnt

Laut Jon Stephenson von Tetzchner, CEO von Opera Software, steht eine Version des Browsers Opera Mini für das iPhone von Apple zur Verfügung, Apple habe jedoch die Veröffentlichung untersagt.

von Georg Wieselsberger,
01.11.2008 12:43 Uhr

Laut Jon Stephenson von Tetzchner, CEO von Opera Software, steht eine Version des Browsers Opera Mini für das iPhone von Apple zur Verfügung. Apple habe jedoch die Veröffentlichung untersagt, da der Browser mit dem Apple-Browser Safari konkurriere. Aus dem gleichen Grund wurde eine Version von FireFox untersagt. Dies wirft ein weiteres unschönes Licht auf die Politik, die Apple mit dem App Store verfolgt. Oftmals sind die Ablehnungen für die Entwickler nicht nachvollziehbar, daher haben sich viele Entwickler entschlossen, nicht mehr für das iPhone zu programmieren. Das Programm "Podcaster" beispielsweise wurde vor einiger Zeit ohne nachvollziehbare Begründung abgelehnt, die neue Firmware 2.2 für das iPhone soll nun die Funktion dieses Programmes enthalten.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen