Apple Stores - Apple will keine Warteschlangen mehr

Das fast schon klassische Bild der Warteschlangen vor Apple Stores könnte bald der Vergangenheit angehören.

von Georg Wieselsberger,
08.04.2015 14:37 Uhr

Apple will wohl keine Warteschlangen vor den Apple Stores mehr.Apple will wohl keine Warteschlangen vor den Apple Stores mehr.

Es ist seit vielen Jahren Tradition, dass sich vor den Apple Stores schon Tage vor der Veröffentlichung Warteschlangen bilden. Dabei handelt es sich nicht immer um Apple-Fans, sondern auch um Personen, die beispielsweise ihren guten Platz an andere verkaufen oder die Berichterstattung in den Medien nutzen wollen, um Werbung für eigene Produkte oder Dienste zu machen. Andere warten tatsächlich mit Zelten und Stühlen auf den Moment der Veröffentlichung eines neuen Apple-Produktes. Nun sieht es laut einem Bericht von Business Insider so aus, als könnten diese Warteschlangen bald der Vergangenheit angehören.

In einer Nachricht der für die Apple Stores zuständigen Managerin Angela Ahrendts an die Mitarbeiter heißt es, die Zeit, in der sich Kunden anstellen und darauf hoffen mussten, ein Produkt zu erhalten, sei vorbei. »Die Apple Store App und unser Online-Store machen es viel einfacher, eine Apple Watch und das neue Macbook zu kaufen. Die Kunden werden so genau wissen, wann und wo ihr Produkt ankommt.« Das sei eine signifikante Änderung der Denkart und darum müssten die Angestellten der Apple Stores bei der Umsetzung helfen. »Sagen Sie den Kunden, dass online mehr verfügbar ist und zeigen Sie ihnen, wie einfach es ist, zu bestellen.« Laut Ahrendts würden sich die Kunden darüber dann sogar freuen.

Business Insider vermutet, die Probleme beim Verkauf des iPhone 6 und iPhone 6 Plus könnte zu einem Umdenken bei Apple geführt haben. Selbst Wochen nach der Veröffentlichung habe es Lieferprobleme gegeben und viele Kunden, die einen Apple Store besucht hätten, seien enttäuscht wieder gegangen, da keine Geräte vorrätig waren. Da in der Memo an die Mitarbeiter nicht nur die vermutlich anfangs nur in geringen Stückzahlen verfügbare Apple Watch genannt wird, sondern auch das neue Macbook, scheint es sich um eine grundlegende Änderung zu handeln.

Quelle: Business Insider


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...