Apple iPhone 6s - Apple reagiert auf Kritik an »Überwachung« durch Siri

Das neue iPhone 6s bietet dank iOS 9 ein neues Feature, dass es erlaubt, Siri jederzeit mit »Hey Siri« zu starten. Dafür muss das iPhone aber ständig lauschen.

von Georg Wieselsberger,
14.09.2015 09:25 Uhr

Das neue iPhone 6s wurde am 9. September 2015 vorgestellt.Das neue iPhone 6s wurde am 9. September 2015 vorgestellt.

Die Sprachassistentin Siri lässt sich in iOS 9 auf dem iPhone jederzeit durch den Befehl »Hey Siri« aktivieren, ähnlich wie beispielsweise Cortana unter Windows 10. Auch wenn es sich um eine Option handelt, die der Nutzer erst einschalten muss, stellen sich viele die Frage, ob sie dann wirklich ständig »belauscht« werden und ob dabei Aufzeichnungen gemacht werden, die eventuell auch noch an Apple-Server geschickt werden. Techcrunch hat dazu eine ausführliche Antwort von Apple erhalten.

Grundsätzlich gilt: ist das Feature nicht aktiv, gibt es auch keine Aufzeichnungen und nichts wird an Apple geschickt. Hat der Nutzer das Feature aktiviert, dann lauscht das iPhone tatsächlich ständig, sucht dabei aber nur nach dem Muster für den Befehl »Hey Siri«, das durch die bisherige Nutzung der Sprachassistentin bekannt ist und die Eigenarten der Aussprache durch den Nutzer berücksichtigt. Damit wird auch verhindert, dass andere Personen Siri aus Versehen aktivieren. Die beim Lauschen entstehenden Daten werden nur lokal gespeichert und dabei ständig neu überschrieben. Erst wenn der Nutzer selbst »Hey Siri« ausspricht, Siri damit aufweckt und dann einen weiteren Befehl gibt, nimmt Siri Kontakt zu den Apple-Servern auf, um die entsprechende Aufgabe zu erledigen.

Ähnlich funktionieren übrigens auch die Live-Photos, bei denen vor der Aufnahme eines Fotos zwar auch ständig Videoaufnahmen gemacht, aber auch wieder überschrieben werden. Erst wenn der Nutzer auf den Auslöser drückt, werden davon die 1,5 Sekunden vor der Aufnahme und 1,5 Sekunden nach der Aufnahme als Video mit Ton gespeichert. Die Aufnahmen verlassen das iPhone nicht, es sei denn, der Nutzer hat sich dazu entschieden, sie zu teilen oder die iCloud zu nutzen. Im Gegensatz zu »Hey Siri« ist Live-Photos standardmäßig aktiviert, kann aber ausgeschaltet werden.

Quelle: Techcrunch

Apple TV: K(l)eine Gefahr für PS4 - Video-Kolumne: Markus Schwerdtel über Apples vermeintliche Konsolen-Konkurrenz 1:50 Apple TV: K(l)eine Gefahr für PS4 - Video-Kolumne: Markus Schwerdtel über Apples vermeintliche Konsolen-Konkurrenz


Kommentare(25)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.