Assassin's Creed: Origins - Darum gibt es erstmals mehrere Schwierigkeitsgrade

Zum ersten Mal in der Meuchelmörder-Serie können Spieler von Assassin's Creed: Origins einen Schwierigkeitsgrad wählen. Der Game-Director erklärte im Interview die Gründe dafür.

von Martin Dietrich,
12.10.2017 11:47 Uhr

In Assassin's Creed: Origins wird es mehrere Schwierigkeitsgrade geben, die jeden Spielertyp zufrieden stellen sollen. In Assassin's Creed: Origins wird es mehrere Schwierigkeitsgrade geben, die jeden Spielertyp zufrieden stellen sollen.

In einem Interview hat Ashraf Ismail, der Game-Director von Assassin's Creed: Origins, erklärt, warum es zum ersten Mal in der Serie möglich ist, einen Schwierigkeitsgrad auszuwählen. Dies sei nötig gewesen, da man ein möglichst großes Publikum ansprechen will:

"Wir wollten eine größere spielerische Tiefe und das bedeutete auch mehr herausfordernde Elemente im Spiel - Bosse und so weiter. […] Wir dachten, dass wir nur eine Seite des Publikums bedienen und die andere nicht, wenn wir die spielerische Herausforderung vertiefen. Also war es ein logischer Schritt für uns Schwierigkeitsgrade einzufügen…"

Der Schwierigkeitsgrad lässt sich im Spiel frei anpassen. Wem ein Boss zu schwer ist, kann im Menü für Chancengleichheit sorgen. Das funktioniert natürlich auch andersherum, wenn das Spiel bisher zu einfach ist. Die unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade beeinflussen die Lebenspunkte der Feinde, ihren Schaden und wie aggressiv sie sich verhalten.

Auch im neuen Assassin's Creed: Lootboxen bestätigt, Echtgeld-Shop aber noch nicht

Wer sich für eine Herausforderung interessiert, soll nach Meinung von Ismail einen höheren Schwierigkeitsgrad wählen. Spieler, die sich mehr für die Erzählung oder die historischen Aspekte des Spiels begeistern können, stellen auf Leicht.

Ubisoft kündigte vor kurzem auch an, dass ein komplett kampffreier Modus möglich ist. In diesem Entdeckermodus können beispielsweise Schulklassen das Alte Ägypten besuchen, ohne sich mit mies gelaunten Wachen auseinander zu setzen.

Assassin's Creed: Origins - Neues Stealth-Gameplay zeigt Bayek als leisen Attentäter 4:12 Assassin's Creed: Origins - Neues Stealth-Gameplay zeigt Bayek als leisen Attentäter

Assassin's Creed: Origins - Screenshots ansehen


Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.