Asus beruhigt PC-Bastler - »Intel wird auch nach 2015 noch CPUs für Sockel anbieten«

Bei dem bekannten Hardware-Hersteller Asustek ist man überzeugt, dass der Selbstbau-PC auch mit Intel-Prozessoren noch viele Jahre existieren wird.

von Georg Wieselsberger,
22.12.2012 13:03 Uhr

Der Vizepräsident des Mainboard-Geschäftsbereiches bei Asustek, Joe Hsieh, hat gegenüber DigiTimes Taiwan erklärt, dass es so gut wie sicher sei, dass Intel auch nach dem Jahr 2015 weiterhin Prozessoren für LGA-Sockel anbieten wird.

Das werde selbst dann noch der Fall sein, wenn Intel tatsächlich damit beginnen würde, neue CPUs im BGA-Format zum Auflösten auf Hauptplatinen zu verkaufen. Der Markt für austauschbare Prozessoren werfe viel Profit ab und sei daher wichtig, sowohl für Intel als auch für dessen Partner und natürlich auch für die Mainboard-Hersteller wie Asus.

Intel selbst hatte vor kurzem als Reaktion auf entsprechende Spekulationen bekanntgeben, dass man »auf absehbare Zeit« austauschbare CPUs anbieten werde, hatte aber keine Stellung zu langfristigen Plänen genommen. Schon die Klarstellung an sich war ungewöhnlich für Intel und wohl der Aufregung im Web geschuldet. Konkurrent AMD hatte umgehend erklärt, man habe keinerlei Pläne, seine Prozessoren nicht mehr für Sockel anzubieten.


Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.