Battle.net - Neue Funktion hebelt Privatsphäre aus, so lässt sie sich abschalten

Ab sofort schlägt der Battle.net-Client neue Freunde selbstständig vor. Das Feature zeigt allerdings den eigenen Klarnamen den Freunden der eigenen Freunde an. Wer Dritten seinen eigenen Namen nicht preisgeben will, kann die Funktion abschalten.

von Stefan Köhler,
15.02.2017 13:39 Uhr

Wer in Blizzardspielen mehr Kontakte zur Freundeliste hinzufügen möchte, erhält mit Update 1.7 für den Battle.net-Client neue Optionen. Die schränken aber auch die Privatsphäre ein.Wer in Blizzardspielen mehr Kontakte zur Freundeliste hinzufügen möchte, erhält mit Update 1.7 für den Battle.net-Client neue Optionen. Die schränken aber auch die Privatsphäre ein.

Noch nie war es einfacher, neue Freunde mit dem Battle.net-Client für Overwatch, World of Warcraft und Co. kennenzulernen. Dieses Versprechen löst die neue Funktion »Vorgeschlagene Freunde« ein, die gleichzeitig auch in die eigene Privatsphäre eindringt.

Das Update 1.7 für Blizzards PC-Plattform lässt Battle.net-Nutzer über die eigenen Facebook-Freunde finden und zeigt ebenfalls die Freunde von Freunden an. Während die Facebook-Funktion erst aktiviert werden will, sind die Kontakte der eigenen Freunde auch ohne Einwilligung sofort sichtbar - mit vollständigen Klarnamen. Das funktioniert natürlich auch umgekehrt, der eigene Name wird allen Bekanntschaften der eigenen Freunde angezeigt.

Funktion abschalten

Wer nicht allen Bekannten der eigenen Freunde seinen vollen Namen preisgeben möchte, kann die Funktion auch abschalten. Das geht in den Privatsphäre-Einstellungen im Battle.net, die sich auf zwei Arten öffnen lassen:

  • Battle.net-Client öffnen
  • Freundemenü öffnen
  • Einstellungs-Zahnrad anklicken
  • Datenschutzeinstellungen

Oder alternativ:

  • Die Webseite Battle.net aufrufen
  • Einloggen und Accounteinstellungen vornehmen
  • Einstellungen anklicken
  • Nachrichteneinstellungen anklicken

Im Menü findet sich unter Datenschutz die Option »Mich als Kontakt für "Freunde von Freunden" empfehlen«. Wer hier den Haken rausnimmt und abspeichert, wird den Freunden von Freunden nicht mehr (mit Klarnamen oder ohne) angezeigt.

Blizzard Entertainment - Eine Unternehmensgeschichte ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen