Bioshock Infinite - Mit dem eigenen Namen im Spiel auftauchen

Gewinner des »Name the Game«-Contests können sich als NPC, Geschäft oder Gebäude in Bioshock Infinite verewigen.

von Martin Le,
09.04.2011 10:36 Uhr

Sinclair Spirits wurde nach dem Entwicklern Scott Sinclair benannt. : Sinclair Spirits wurde nach dem Entwicklern Scott Sinclair benannt.Sinclair Spirits wurde nach dem Entwicklern Scott Sinclair benannt.
Sinclair Spirits wurde nach dem Entwicklern Scott Sinclair benannt.

Die Bioshock Infinite -Entwickler von Irrational Games haben einen Wettbewerb gestartet, der es Fans erlaubt mit dem eigenen Namen im fertigen Spiel aufzutauchen. »Name the Game« läuft noch bis zum 12. April, teilnehmen können volljährige Spieler über die offizielle Webseite. Eine spezielle Anmeldung ist dafür nicht erforderlich, lediglich eine gültige Email-Adresse wird benötigt. Wenn Sie zudem Ihre Einsendung per Twitter verkünden, können Sie Ihre Gewinn-Chancen verdoppeln.

Der Gewinner wird von den Designer dann als NPC, Geschäftsname oder Gebäude in Bioshock Infinite eingebaut. Eine ähnliche Aktion hatte Irrational bereits bei den Vorgänger Bioshock und Bioshock 2 gestartet, allerdings waren damals nur Angestellte des Spielestudios zugelassen. So sind zum Beispiel die Orte Sinclair Spirits and Robertson’s Tobaccoria nach den Entwicklern Scott Sinclair and Shawn Robertson benannt.

Bioshock Infinite - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...