Branche - Verkaufsrekord im Computer-Bereich

Den Angaben des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) zufolge werden die Absatzzahlen beim Computerverkauf in diesem Jahr einen Rekord erreichen.

von Andre Linken,
29.09.2008 10:38 Uhr

Den Angaben des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) zufolge werden die Absatzzahlen beim Computerverkauf in diesem Jahr einen Rekord erreichen. Die Zahl der verkauften Computer werde einer aktuellen Erhebung zufolge bis zum Jahresende um 1,5 Millionen Geräte auf 11,6 Millionen ansteigen.

Das Wachstum liegt damit bei 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Den größten Absatz verbuchen mit 62 Prozent die Notebooks für sich. Der Umsatz werde jedoch nicht mehr so schnell wachsen, wie die Zahlen der verkauften Geräte. Bundesweit läge der Umsatz in diesem Jahr um 2,1 Prozent höher und damit bei 6,7 Milliarden Euro.

BITKOM rechnet mit Absatzsteigerungen im Notebook-Bereich von bis zu 26 Prozent. Demnach könnten im Jahr 2008 7,2 Millionen der tragbaren Computer über die Ladentheken gewandert sein. Bei den Verkäufen der stationären PCs sei mit 4,4 Millionen Geräten keine Steigerung zum Vorjahr zu erwarten. »Grund für den Erfolg der mobilen Geräte sind neben steigender Leistung stark sinkende Preise. Mit den neuen Mini-Notebooks hat sich eine Geräteklasse etabliert, bei der rund 400 Euro die Preisobergrenze liegt.«“, berichtet BITKOM- Präsident August-Wilhelm Scheer.

Die Preise für Notebooks seien in den vergangenen zwölf Monaten um 25 Prozent gefallen. Zudem würde der Verkauf der tragbaren Geräte von der steigenden Verbreitung mobiler Internetanschlüsse profitieren. Erst die Möglichkeit, Online-Anwendungen auch unterwegs oder kabelunabhängig in den eigenen vier Wänden nutzen zu können, hätte den Notebooks den entsprechenden Verkaufsschub spendiert.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...