Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Bundeskanzler 2009-2013 im Test - Das Spiel zur Bundestagswahl

Genau wie sein Vorgänger, der Politik Simulator, liefert Bundeskanzler 2009-2013 viele Optionen, aber wenig Feedback.

von Michael Graf,
30.09.2009 15:00 Uhr

Deutschland hat gewählt! Nicht nur im echten Leben, sondern auch in Bundeskanzler 2009-2013, dem Strategiespiel zur Bundestagswahl. Darin erringt freilich nicht Angela Merkel die Kanzlerschaft, sondern unser Redakteur Michael Graf, der zum Test sein Konterfei in Bundeskanzer 2009-2013 eingebaut hat -- die Foto-Importfunktion macht's möglich.

» Wertungskasten zu Bundeskanzler 2009-2013 ansehen

Bundeskanzler 2009-2013 - Screenshots ansehen

Kurz darauf badet Michael Graf bereits im Jubel des virtuellen Volkes. Denn die Reformpolitik des Bundeskanzlers greift, seine Investitionen in Industrie und Forschung beleben den Arbeitsmarkt. Dank des erhöhten Kindergeldes steigt die Geburtenrate, Geringverdiener freuen sich über den neuen Mindestlohn.

Doch wie im echten Leben muss die Regierung ihre Ausgaben auch in Bundeskanzler 2009-2013 irgendwie finanzieren. Deshalb debattiert der Bundestag gerade die Erhöhung der Mehrwertsteuer, außerdem entfallen neuerdings Abgaben auf Haustiere, Waffen und Internet-Anschlüsse. Das senkt die Kaufkraft, die landesweite Euphorie könnte also bald wieder abebben.

Der neue Politik Simulator

Dies sind nur einige der vielfältigen Optionen, mit denen Sie die in Bundeskanzler 2009-2013 die deutsche Politik lenken. Hinter dem werbewirksamen Titel verbirgt sich nämlich eine minimal aufpolierte Variante des altbekannten Politik Simulators, in der Sie ausschließlich Deutschland regieren dürfen.

Weil Deutschland Milliardenüberschüsse erwirtschaftet, senkt Kanzler Graf (siehe Portrait oben rechts) die Steuern.Weil Deutschland Milliardenüberschüsse erwirtschaftet, senkt Kanzler Graf (siehe Portrait oben rechts) die Steuern.

Davon abgesehen erbt Bundeskanzler 2009-2013 die Stärken und Schwächen des Politik Simulators: Es simuliert das Politikgeschäft ausgesprochen detailliert, geizt aber mit Feedback. Zum Beispiel steht nirgendwo, was es bringt, dem italienischen Präsidenten beim Staatsbesuch einen Kaffee anzubieten.

Immerhin gibt's ein neues Tutorial, in dem Ihnen ein Politikforscher die ersten Schritte erklärt. Blöd nur, dass zwischen Terminen und Gesetzesabstimmungen immer wieder mehrere Spielwochen liegen, die Sie mittels Zeitbeschleunigung überbrücken müssen. Leerlauf gibt's in Bundeskanzler 2009-2013 also zur Genüge. Aber so ist Politik eben: Meistens passiert gar nichts.

1 von 2

zur Wertung



Kommentare(23)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.