Colorful Geforce GTX 465 - Bislang günstigste Geforce GTX 465 im Test

Auch die Colorful Geforce GTX 465 setzt voll auf das Referenzdesign von Nvidia, ist mit 270 Euro aber vergleichsweise günstig. Unser Test offenbart aber noch Überraschung.

von Hendrik Weins,
06.06.2010 12:42 Uhr

Mit Taktraten von 608/1.215/3.208 MHz und 1,0 GByte Videospeicher entspricht die Geforce GTX 465 von Colorful exakt den Referenzvorgaben von Nvidia. Dementsprechend unterscheidet sich die Leistungsfähigkeit der Karte auch nicht von dem Standard-Modell. Allerdings muss das ja auch nichts schlechtes sein, denn noch immer laufen nahezu alle aktuellen Spiele in 1920x1200 und in maximalen Details ruckelfrei. Das DirectX11-Rennspiel Dirt 2 und Far Cry 2 laufen sogar mit achtfacher Kantenglättung und 16x anisotropen Filter noch imit mehr als 30 Bildern pro Sekunde.

Colorful hat auf die Kritik an den zu hohen Preisen der Geforce GTX 465 gehört und schickt seine Karte zum Kampfpreis von 270 Euro ins Rennen. Damit liegt die Grafikkarte nun preislich genau zwischen einer Radeon HD 5850 und der vor allem in hohen Auflösungen deutlich langsameren Radeon HD 5830. Zudem ist der Abstand zur rund 20 Prozent schnelleren Geforce GTX 470 mit etwa 70 Euro wieder passend. Während die Geforce GTX 465 mit der Radeon HD 5850 in der Spieleleistung nahezu gleichauf liegt, schlägt sie die Radeon HD 5830 problemlos.

An der nach wie vor hohen Lautstärke und dem Stromhunger der Geforce GTX 465 ändert sich hingegen nichts. Noch immer rauscht die Karte mit deutlich hörbaren 3,2 Sone unter Last und verbrät dabei über 330 Watt. Mit 1,6 Sone im Idle-Betrieb ist die GTX 465 hingegen leise.

Eine Überraschung steckt im Karton der Colorful Geforce GTX 465. Denn neben den obligatorischen Kabeln und Adapter, legt der Hersteller noch ein HDMI-Kabel mit bei. Das hat auf der einen Seite den zur Grafikkarte passenden Mini-HDMI-Anschluss auf der anderen Seite einen normalen HDMI-Port. Somit brauchen Sie keinen Adapter mehr um einen HDMI-Monitor mit Ihrer Grafikkarte zu verbinden. Extras wie Vollversionen von Programmen oder Spielen sind nicht mit dabei.

Alles in allem bündelt Colorful mit der Geforce GTX 465 ein solides Paket. Die Grafikkarte ist schnell und mit 270 Euro deutlich günstiger als viele Konkurrenz-Karten für 300 Euro.

» Bestenliste: Grafikkarten
» DirectX 11 im Detail
» Treiber-Guide: Geforce Forceware optimal einstellen

Colorful Geforce GTX 465 ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen