Counter-Strike: GO - Infos zum nächsten Update und der Waffenverteilung

Laut Valve erscheint »nächste Woche« ein neues Update für Counter-Strike: Global Offensive. Damit will der Entwickler offenbar Veränderungen vornehmen, die mehr Variation bei der Waffenwahl zur Folge haben. Graphen zeigen die Verteilung bei den CTs.

von Tobias Münster,
26.06.2014 16:52 Uhr

»Nächste Woche« will Valve ein neues Update für Counter-Strike: GO veröffentlichen.»Nächste Woche« will Valve ein neues Update für Counter-Strike: GO veröffentlichen.

Wie Valve im offiziellen Blog zur Entwicklung von Counter-Strike: Global Offensive bekannt gibt, soll der Taktik-Shooter »nächste Woche« ein neues Update erhalten. Mit genauen Angaben zum Inhalt will der Entwickler erst zu einem späteren Zeitpunkt herausrücken; aber er deutet an, dass ein Schwerpunkt des Patches auf der Balance zugunsten der Vielfalt der Waffen in kompetitiven Matches liegt.

Valve geht in dem Blog-Eintrag nämlich auf die Auswirkungen des »Arms Deal Updates« ein, das im August 2013 veröffentlicht wurde. Mit den zusätzlichen Waffen habe man das Ziel verfolgt, mehr Abwechslung in die Waffenwahl der Spieler zu bringen. Valve hat genau analysiert, welche Auswirkung die neu eingeführten Waffen auf die kompetitiven Matches hatten und kommt zu dem Ergebnis, dass das Ziel nur zum Teil erreicht wurde.

So habe man mit der Einführung des Gewehrs M4A1-S die Dominanz der M4A4 bei der Waffenwahl der CTs in hochrangigen kompetitiven Matches beenden können. Nach fünf bis zehn Monaten hat die M4A1-S die M4A4 als beliebteste CT-Waffe abgelöst, ohne jedoch selbst derart dominant zu werden.

Der folgende Graph gibt einen Einblick in die Gewehrverteilung der CTs seit dem »Arms Deal Update«. Dem gegenüber steht die Verteilung der Pistolen, bei der sich die Einführung der CZ75-Auto im Februar offensichtlich nicht so gut ausgewirkt hat.

Primärwaffen der CTs Zehn Monate nach der Einführung der M4A1-S ist eine ausgewogenere Verteilung zu beobachten.

Sekundärwaffen der CTs Nach vier Monaten hat die CZ75-Auto die P250 in ihrer Dominanz schlichtweg abgelöst.

Ähnlich wie mit der M4A4 wollte Valve auch die Dominanz der P250 mit der Einführung einer neuen Pistole beenden. Nach einem Monat schien das Konzept auch aufzugehen; nach vier Monaten allerdings hat die CZ75-Auto die P250 regelrecht abgelöst, womit auf lange Sicht also auch nicht mehr Vielfalt hergestellt wurde.

»Für das Update nächste Woche könnt ihr also auch einige Änderungen an den Pistolen erwarten«, so Valve.

Counter-Strike: GO ist aktuell auch eines der Tagesangebote im »Summer Sale« auf Steam. Noch bis Freitagabend um 19 Uhr ist der Titel für 6,99 anstatt 13,99 Euro erhältlich.

» Zum GameStar-Test von Counter-Strike: Global Offensive

Counter-Strike: Global Offensive - Test-Video zur neuen Version des Taktik-Shooters 7:33 Counter-Strike: Global Offensive - Test-Video zur neuen Version des Taktik-Shooters

Counter-Strike: Global Offensive - Die Waffen ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...