Dark Matter - Fans beschweren sich über abruptes Ende des Actionspiels

Derzeit machen zahlreiche Fans in diversen Foren ihrem Unmut über das ihrer Ansicht nach sehr abrupte Ende des Actionspiels Dark Matter Luft. Mittlerweile liegt bereits eine offizielle Stellungnahme vor.

von Andre Linken,
21.10.2013 13:16 Uhr

Die Fans sind mit dem Ende von Dark Matter nicht zufrieden.Die Fans sind mit dem Ende von Dark Matter nicht zufrieden.

Das in der vergangenen Woche veröffentlichte Actionspiel Dark Matter sorgt derzeit für einige erhitzte Gemüter. Wie unter anderem in den offiziellen Steam-Foren zu lesen ist, beschweren sich zahlreiche Fans über das ihrer Ansicht nach sehr abrupte Ende des 2,5-D-Shooters.

Den Ausführungen der besagten Steam-Benutzer zufolge höre das Spielgeschehen nach zirka vier Stunden ohne einen Endkampf oder ein ähnliches Ereignis auf. Danach folge lediglich ein Abspann im Textformat. Einige Spieler waren deswegen sogar im Glauben, eine unfertige Version von Dark Matter erworben zu haben.

Mittlerweile hat sich jedoch Erik Schreuder, der Geschäftsführer des zuständigen Publishers Iceberg Interactive, zu Wort gemeldet, um die Situation zu klären. Laut seinen Aussagen habe Dark Matter genau den auf der Steam-Webseite beschriebenen Umfang in Form von 14 Levels. Allerdings sei das Spiel ursprünglich deutlich umfangreicher geplant gewesen, was jedoch aus diversen Gründen (u.a. ein gescheitertes Crowdfunding) nicht zu realisieren gewesen sei.

Schreuder gab außerdem zu, dass das Ende von Dark Matter tatsächlich ziemlich verwirrend und nicht gerade optimal sei. Derzeit arbeite das Team an einem neuen Ende für das Actionspiel, das zu einem noch unbekannten Zeitpunkt in Form eines Updates nachgereicht werden soll.

Dark Matter - Screenshots ansehen


Kommentare(28)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.